Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.06.2009, 11:18   #1   Druckbare Version zeigen
Thet619  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 131
Eindampfen von Wasser bzw, E-Wasser

Hab mal ein paar Fragen zu den o.g. "Versuchen".

Was denkt ihr geht schneller zum Eindampfen, E-Wasser oder normales Wasser? Icc würde ja sagen aufgrund fehlender Salze das E-Wasser... Und wo treten schneller Siedeverzüge auf?

mfg,
thet619
Thet619 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2009, 12:20   #2   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: Eindampfen von Wasser bzw, E-Wasser

Hallo,


was ist denn E-Wasser ?


Grüße Allcehmist
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2009, 12:26   #3   Druckbare Version zeigen
Thet619  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 131
AW: Eindampfen von Wasser bzw, E-Wasser

Destilliertes Wasser. D.h. von Verunreinigungen, Ionen und Salzen weitgehend befreit....
Thet619 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2009, 12:27   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.688
AW: Eindampfen von Wasser bzw, E-Wasser

E-Wasser = Enthaertetes Wasser. Ca, Mg ausgetauscht gegen Na.

VE= Vollentsalztes Wasser kommt destillierten Wasser fast gleich

RO = Reverse Osmose Wasser
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2009, 12:35   #5   Druckbare Version zeigen
Thet619  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 131
AW: Eindampfen von Wasser bzw, E-Wasser

Ok. Danke jetzt weiß ich was der Unterschied zwischen dest. und E-Wasser ist . Aber trotzdem versteh ich jetzt immer noch nichts ganz, wieso das eine dann schneller geht als das andere?!
Thet619 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2009, 13:20   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Eindampfen von Wasser bzw, E-Wasser

Nun ja, nicht entsalztes Wasser hat einen etwas höheren Siedepunkt...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2009, 14:42   #7   Druckbare Version zeigen
Thet619  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 131
AW: Eindampfen von Wasser bzw, E-Wasser

Danke . Und wieso ist bei Wasser, wo Ca und Mg gelöst ist, eine höhere Energie aufzuwenden als bei Na?
Thet619 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2009, 15:43   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Eindampfen von Wasser bzw, E-Wasser

Wüsste nicht, dass das so ist.
Die Siedepunktserhöhung ist proportional der gelösten Stoffmenge.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.06.2009, 22:18   #9   Druckbare Version zeigen
Thet619  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 131
AW: Eindampfen von Wasser bzw, E-Wasser

Aber laut Aufgabenstellung müsste sich eins besser Eindampfen lassen. Entweder E-Wasser oder normales Wasser?
Thet619 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2009, 22:22   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Eindampfen von Wasser bzw, E-Wasser

Theoretisch ja, siehe fk. Praktisch wird es keinen Unterschied geben.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eindampfen von Wasser im Rotationsverdampfer superboy Allgemeine Chemie 32 15.08.2010 15:18
Reaktion von Wasser und Calcium bzw. Wasser und Magnesium ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 23 15.06.2009 20:23
Reaktionsgeschwindigkeit von Wasser mit Ca bzw. CaO ChemSteff Physikalische Chemie 0 16.11.2007 18:46
Löslichkeit von Jod und NaCl in Wasser bzw. Benzin Chemieteufel Organische Chemie 7 04.08.2007 14:58
Lösen von Fett in Wasser bzw. Octan ehemaliges Mitglied Organische Chemie 3 15.01.2006 14:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:32 Uhr.



Anzeige