Allgemeine Chemie
Buchtipp
Verständliche Chemie
A. Arni
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.06.2009, 15:35   #1   Druckbare Version zeigen
Das-J-atom Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
Herstellung von Iodwasserstoff

Wieviel g Jod benötigen sie zur Herstellung von 500g Jodwasserstoff, wenn sie äquimolare Mengen an Jod und Wasserstoff einsetzen (K=50.5 bei 500°C)? Das Reaktionsgefäß besitzt ein Volumen von 10l.
welche Formul muss ichn do anwende?

...ich hab 0 ahnung ich weiss dass ich das irgendwie mit der formel c=n/V rechnen muss...aber wie?
Das-J-atom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2009, 16:42   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Herstellung von Iodwasserstoff

Such mal die Atommassen von Iod und Wassestoff raus...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2009, 18:26   #3   Druckbare Version zeigen
Das-J-atom Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Herstellung von Iodwasserstoff

ja die hab ich ja...255.8g/mol
ich weiß auch dass ich die formel c=n/V benutzen muss und n ausrechnen usw...
ich versteh dass nur ned mit dem K und mit dem Volumen von 10L? weiß ned was ich damit anfangen muss...
Das-J-atom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2009, 18:57   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Herstellung von Iodwasserstoff

Die nächsten Schritte sind :

-Reaktionsgleichung aufstellen (ohne die geht es nicht),
-die erwünschte Stoffmengenkonzentration des Produktes errechnen.

Dann sehen wir weiter.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2009, 21:28   #5   Druckbare Version zeigen
Dooku Männlich
Mitglied
Beiträge: 590
AW: Herstellung von Iodwasserstoff

H2+I2=2HI mI= (mHI/MHI)+AI=(250g/255g/mol)*252u=494g Iod *2 =494g Iod
mH=(250g/255g/mol)*2u=3g *2 = 6g Wasserstoff

Dazu noch Aluminiumoxid und Platin.
__________________
mfg:
ich
Dooku ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.06.2009, 21:59   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Herstellung von Iodwasserstoff



Ausserdem ist das ein Gleichgewichtsproblem. Die Reaktion läuft nicht quantitativ ab und das Massenwirkungsgesetz muss angewendet werden. Deshalb ist ja die Gleichgewichtskonstante angegeben.
Also bitte überlegen bevor man postet...
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2009, 22:15   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Herstellung von Iodwasserstoff

Zitat:
Zitat von Dooku Beitrag anzeigen
H2+I2=2HI mI= (mHI/MHI)+AI=(250g/255g/mol)*252u=494g Iod *2 =494g Iod
mH=(250g/255g/mol)*2u=3g *2 = 6g Wasserstoff
Bisschen grob gerundet... Das Verhältnis von Iod zu Wasserstoff muss (besser gerundet) 126,9:1 sein. Und dann muss (wie ricinus schon zart angedeutet hat) das Gleichgewicht berücksichtigt werden.
Al-oxid und Platin braucht man nicht dazu.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2009, 22:52   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Herstellung von Iodwasserstoff

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Und dann muss (wie ricinus schon zart angedeutet hat) das Gleichgewicht berücksichtigt werden.
Ich möchte um Entschuldigung bitten, wenn ich grob rübergekommen bin.
Bitte nicht persönlich nehmen.
Und ein natürlich Dankeschön für das Engagement.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2009, 12:21   #9   Druckbare Version zeigen
Dooku Männlich
Mitglied
Beiträge: 590
AW: Herstellung von Iodwasserstoff

Stimmt. Ich hab nomal in unserem Chemie Buch nach geguckt und da war die Formel auch leicht anders. Das Ergebniss ist aber fast gleich. Da steht aber auch drinn: Iod und Wasserstoff benötigen einen Katalysator: Platin(auf Aluminiumoxid)
__________________
mfg:
ich
Dooku ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Iodwasserstoff Walt Allgemeine Chemie 2 15.07.2012 18:55
Rotationsspektroskopie von Iodwasserstoff Chemgirlz Physikalische Chemie 3 06.09.2011 18:15
Gleichgewichtskonstante von Iodwasserstoff impuls Analytik: Quali. und Quant. Analyse 6 14.11.2010 12:33
Bildung und Zerfall von Iodwasserstoff Rhodium_91 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 7 04.05.2010 21:18
Zersetzung von Iodwasserstoff durch Wasserstoffperoxid als Zeitreaktion ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 3 05.02.2005 20:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:11 Uhr.



Anzeige