Allgemeine Chemie
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.06.2009, 18:28   #1   Druckbare Version zeigen
Ahnungsloser91  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Radikalische Substitution

Brauche dringend Hilfe!
Muss morgen hausaufgaben abgeben und hab keine ahnung von chemie.
Es sind drei aufgaben

1. Erkläre mit Hilfe der Bindungsenergien und der Reaktionsenergien für die Reaktion CH³-CH³ + .X --> CH³-CH². + H-X (X= Cl oder I) warum das Iod-Radikal zwar entsteht, aber nicht weiter reagiert.
2. Belege mit Reaktionsgleichungen, warum das Entstehen von Iodethan und Iodchlorid ein Beleg für die radikalische Kettenreaktion ist.
3. Erkläre, welche Reaktionen für die geringe Quantenausbeute verantwortlich sind.

Ich hab leider wirklich keine Ahnung von Chemie. Wäre echt prima wenn mir einige helfen könnten. Können auch nur teilaufgaben sein, hauptsache ich hab was im heft stehen.

Vielen Dank schonmal
Ahnungsloser91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 20:59   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Hilfe!"Radikalische Substitution"

Willkommen hier!

Eigene Ideen und Ansätze fehlen. Siehe hier : http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=53518

Zitat:
Bitte nicht einfach nur Aufgaben posten, sondern auch eigene Überlegungen darlegen. Keine langen Fragenkataloge!
ChemieOnline ist kein Hausaufgabenforum. Hier werden eure Hausaufgaben nicht einfach abgabefertig gelöst. Vielmehr wird euch hier gern bei der Erarbeitung der Lösung geholfen. Damit dies effizient geschehen kann und ihr demonstriert, dass ihr nicht nur die anderen Nutzer des Forums ausnutzen wollt, solltet ihr neben einer möglichst vollständigen Aufgabenstellung auch eigene Überlegungen und das ganz konkrete Verständnisproblem darlegen. Lange Fragenkataloge schrecken andere Nutzer eher ab. Ihr solltet euch also auf euer Kernproblem konzentrieren.
Konkrete Frage?

Und mit "dringend, eilt, wichtig, Hilfe, etc." geht es auch nicht schneller. Entfernt.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 21:09   #3   Druckbare Version zeigen
Ahnungsloser91  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Radikalische Substitution

Sorry, ist jetzt eh zu spät. Der Thread kann geschlossen werden.
Eigene Ansätze und Ideen hätte ich ja geschrieben, wenn ich die hätte. Ich hab nur leider seid 6 Jahren Chemie und keine Ahnung von nichts. Ich weiß gerade mal was H20 ist und mehr auch nicht, ist leider so.

Trotzdem Danke
Ahnungsloser91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 21:12   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Radikalische Substitution

Zitat:
Brauche dringend Hilfe!
Muss morgen hausaufgaben abgeben und hab keine ahnung von chemie.
Einige Tage früher...wäre hilfreich gewesen. Viel Glück.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 21:31   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Radikalische Substitution

Dabei ist es gar nicht so schwer.

Gucken wir uns ein Chlor- und ein Iodmolekül an.
Dioe I-I-Bindung ist ziemlich schwach und geht leicht auseinander. Die Cl-Cl-Bindung ist stabiler und braucht mehr Energie zur Spaltung.

Also werden die Iodatome (Iodradikale) viel leichter gebildet.

Aber jetzt kommt der Knackpunkt: das Atom (Cl oder Iod) soll ein H-Atom von einem Kohlenstoffatom entfernen. Auch dazu ist Energie notwendig. Die muss irgendwo herkommen. Z. B. von der Bildung des Halogenwasserstoffs:

-C-H + Cl. -> -C. + HCl Bei der Bildung von HCl wird viel Energie frei: geht.
Das Gleiche mit Iod: leider wird hierbei nicht sehr viel Energie frei: reicht nicht.

Also: zum Spalten der Iod-Iod-Bindung braucht man wenig Energie. Leider kriegt man die nicht wieder raus, wenn Iod mit dem H-Atom des Ethans reagiert.
Mit Chlor ists umgekehrt: es kommt mehr Energie raus, als man reinstecken muss.

Der letzte Schritt
-C. + I-I -> -C-I + I. (Alkylradikal + Iod gibt Iodalkan + Iodatom)
(analog mit Chlor) kann es auch nicht rausreißen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 21:34   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Radikalische Substitution

Zitat:
Dabei ist es gar nicht so schwer.
Stimmt. (+) zieht (-) an und das Wasser fliesst bergab. Aber das muss man erstmal übertragen können.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Radikalische Substitution Candela Organische Chemie 3 14.11.2010 11:45
Radikalische Substitution dospi Organische Chemie 3 20.04.2008 21:14
radikalische substitution ehemaliges Mitglied Organische Chemie 37 19.12.2007 22:48
Elektrophile Substitution / radikalische Substitution ehemaliges Mitglied Organische Chemie 12 02.11.2005 23:25
radikalische Substitution ehemaliges Mitglied Organische Chemie 9 02.04.2003 00:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:13 Uhr.



Anzeige