Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundkurs Chemie I
A. Arni
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.06.2009, 13:41   #1   Druckbare Version zeigen
klaron Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Matte Oberfläche von Teilen aus Polyethylen

Hallo,
durch Zufall bin ich auf dieses Forum gestoßen. Ich vermittele Aufträge für Kunststoffteile aus Polyethylen die als Außen- und Innenleuchtenabdeckungen eingesetzt werden. Die Teile (Kugeln, Kegel, Würfel ...) werden im Rotationsguss hergestellt. Die Außenoberfläche der Teile ist leicht glänzend (speckig). Speziell für den Innenbereich werden nun Teile mit einer matten Oberfläche - wie geätztes Glas - angefragt. Weiß jemand, durch welche Nachbehandlung eine solche matte Oberfläche an weiß-opalen Teilen aus Polyethylen erreicht werden kann? Vielen Dank für eine schnelle Hilfe.
klaron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 15:18   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Matte Oberfläche von Teilen aus Polyethylen

Schleifen oder Strahlen, würde ich sagen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 17:17   #3   Druckbare Version zeigen
klaron Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Matte Oberfläche von Teilen aus Polyethylen

Hallo,

Danke für den Tipp. Durch die Formgebung ist ein gleichmäßiges schleifen oder strahlen nicht möglich. Des weiteren wird die Oberfläche sehr stark aufgeraut, was zu enormer Verschmutzung führt. Deshalb meine Frage, ob durch ein Tauchen oder Besprühen der gleiche Effekt, nur gleichmäßiger und mit weniger Aufwand erreicht werden kann.
klaron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2009, 17:57   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Matte Oberfläche von Teilen aus Polyethylen

Ok, ein Mattlack, der auf PE haftet, würde es natürlich tun. Evtl. muss die Oberfläche vorher mit einem Haftvermittler behandelt werden.
Durch vorsichtiges Beflammen (nicht Anschmoren...) des Kunststoffs kriegt man auch gewöhnliche Lacke zum Haften.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.06.2009, 08:46   #5   Druckbare Version zeigen
donald313 Männlich
Mitglied
Beiträge: 396
AW: Matte Oberfläche von Teilen aus Polyethylen

Hi,
bei der Kunststoff-Galvanisierung werden die Kunststoffe ( i.d.R. ABS / ABS-Blends) mit Chromsäure angeätzt.
ca. 400 g/l Cr2O3 + Schwefelsäure; T ca. 60 - 80°C; t ca. 5 - 10 min.
Das Zeug beißt gewaltig.
Vielleicht geht das auch mit PE, müsste man mal probieren.

Allerdings sind die Rohrleitungen bei der galvanischen Abwasserbehandlung auch aus PE oder PP, kommen allerdings nur dabei mit verdünnten Chromaten in Berührung. PE / PP-Wannen werden durch die Konzentrate angegriffen, da wird dann PVC benutzt. Deshalb kannst du das ja mal ausprobieren.
Aber wie gesagt: Vorsicht; Chromsäure ist stark ätzend, krebserregend und stark giftig.

Gruß
Donald
donald313 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beschriftung von PTFE Teilen basti242 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 3 20.12.2011 08:55
Zersetzen von Polyethylen MUrban Organische Chemie 6 13.10.2010 19:52
spezifische OBerfläche versus BET-Oberfläche skeptiker Allgemeine Chemie 1 12.06.2010 20:09
Was ist eine Kupfer-Blei-Matte ? GlucFruc Analytik: Instrumentelle Verfahren 4 13.05.2005 08:51
Teilen von Vektoren ehemaliges Mitglied Vektorrechnung und Lineare Algebra 11 26.09.2002 12:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:35 Uhr.



Anzeige