Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.06.2009, 19:28   #1   Druckbare Version zeigen
Ffffffranzi weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 2
Hartes Wasser - Kesselstein

Hey ich habe ein paar Fragen. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen könnte.

1. Fließt kohlenstoffdioxidhaltiges Wasser durch kalkhaltiges Gestein, so löst es Calcium-Ionen heraus. Es bildet sich hartes Wasser, welches lösliches Hydrogencarbonat enthält. Stelle die Reaktionsgleichung auf. Achte dabei auf die Ionenschreibung bei den Reaktionsprodukten.

meine Lösung: Ca2+ (2+ nach oben) + 2e- --------> Ca
HCO3(nach unten) -------> HCO3-

Ca2+ + HCO3 + 2e- --------> Ca + HCO3-


2. In der Schwäbischen Alb ist das Trinkwasser hart, im Schwarzwald weich. Gib eine Erklärung.


Danke jetzt schonmal für die Antworten!
lg Ffffffranzi
Ffffffranzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2009, 19:36   #2   Druckbare Version zeigen
MrAnilin Männlich
Mitglied
Beiträge: 126
AW: Hartes Wasser - Kesselstein

1 kann so nicht richtig sein, du darfst ja keine Elektronen erschaffen

Die Ca2+ -Ionen sind ja schon als Ionen vorhanden, sie würden aber keine Elektronen abgeben. Das CO2 würde in Kombination mit Wasser Kohlensäure bilden, die dann Teilweise protolysiert und somit HCO3- Ionen bildet.

Das Bilden von HCO3 Ionen hat also nichts mit dem Kalkstein zu tun, sondern mit dem Druck und der daraus resultierenden Reaktion des Wassers mit dem CO2.

Die Gleichung wäre also eher:
CO2 + H20 ---> H+ + HCO3-

Geändert von MrAnilin (07.06.2009 um 19:38 Uhr) Grund: Verschrieben
MrAnilin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2009, 19:38   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Hartes Wasser - Kesselstein

Zitat:
Zitat von MrAnilin Beitrag anzeigen
Die Gleichung wäre also eher:
CO2 + H20 ---> H+ + CO3-
Bist Du sicher?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.06.2009, 19:39   #4   Druckbare Version zeigen
MrAnilin Männlich
Mitglied
Beiträge: 126
AW: Hartes Wasser - Kesselstein

Sry, war nicht so schnell mit dem ändern
MrAnilin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2009, 21:36   #5   Druckbare Version zeigen
wobue Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.661
AW: Hartes Wasser - Kesselstein

Hallo,

Kalk = CaCO3
Reaktionsgleichungen:
CO2 in Wasser
{H_2O + CO_2 \rightleftharpoons H^+ + HCO_3^-}
CO2-haltiges Wasser mit Kalk
{CaCO_3 + H^+ + HCO_3^- \rightleftharpoons Ca^{2+} + 2 HCO_3^-}

Für die zweite Frage.
Schau dir mal in Wikipedia die Geologie der beiden Gebiete an.
Daraus und aus der ersten Frage sollte sich der unterschied im Ca-Gehalt des Trinkwassers erklären lassen.
__________________
Wolfgang
wobue ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum zerstört weiches Wasser Kupferrohre - hartes Wasser aber nicht? losblancos Allgemeine Chemie 1 19.03.2011 20:05
Kalk und hartes Wasser lalalu Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 15.12.2009 17:24
Ist hartes Wasser gesund für Menschen? Polystyrol Lebensmittel- & Haushaltschemie 7 29.10.2009 10:09
Hartes Wasser und die Waschkraft Sunshine Allgemeine Chemie 30 29.06.2004 14:40
Wieso stabilisiert Hartes Wasser den ph-Wert? ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 8 18.06.2003 22:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:49 Uhr.



Anzeige