Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.04.2003, 14:26   #1   Druckbare Version zeigen
ankh  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 130
Frage englisch im chemiestudium

wie es nun mal so ist ist englisch ja die sprache die in den naturwissenschaftlichen fächern verlangt wird, die fachliteratur ist in englisch,...

da sich meine freude sich mit der sprache auseinanderzusetztenziemlich in grenzen hält es aber von nöten ist, sie zu leren,... habt ihr nen tip wie und wo oder ezählt dochmal wie ihr es (englisch) so gelernt habt das es fürs studium reicht??

ich mein ich hab total den horror, wenn ich mir vorstelle bücher,... zu lesen alle auf englisch und ich brauche tage um das zu übersetzten...

cu annette
__________________
"die meißten menschen legen ihre kindheit ab wie einen alten hut. sie vergessen sie wie eine telefonnummer, die nicht mehr gilt. früher waren sie kinder, dann wurden sie erwachsene, aber was sind sie nun? nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt, ist ein mensch!" ( erich kästner)
ankh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2003, 14:45   #2   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
Ich bin zwar kein Chemiker, aber...

...ein bischen was dazu kann ich dir wohl schon mitgeben:

- Zum Anfang des Studiums ist das weniger ein Problem - zu den Grundlagen gibt es wirklich genug gute (meistens übersetzte) Bücher.

- Englische Fachtexte sind ausgesprochen einfach zu lesen. Der Schreibstil ist sehr amerikanisch geprägt, also sprachlich sehr unkompliziert gehalten. Das ist auch sehr angenehm, da man trotzdem im Englischen sehr präzise formulieren kann ohne das sich da solche Monstersätze auftürmen wie das im Deutschen gerne gemacht wird. Diesen gerne frabrizierten "Ein Satz = Ein Absatz" Stil wirst du nur ausgesprochen selten finden. Ich kann mich jedenfalls an kein Buch erinnern wo mir sowas an mehr als ein oder zwei Stellen aufgefallen wäre.

Was auch dazu kommt: Wenn man etwas Übung im Lesen hat dann hört man sehr schnell auf zu übersetzen, man liest das einfach in einer anderen Sprache. Dadurch wird das Arbeiten wesentlich flüssiger. Mir geht mittlerweile jedenfalls so das ich echt überlegen muss ob ich was auf deutsch oder auf englisch gelesen habe - und ich hab in der Schule alles andere als in Englisch geglänzt.

Ganz wichtig: Eine Sprache lernt man indem man sie benutzt. Zum Beispiel in dem man sich ein gutes Buch schnappt (wenn man sich den Einstieg einfacher machen will kann man auch sehr schön eins nehmen das man schon auf Deutsch gelesen hat und sich danach dann das Original reinziehen). Filme im Original gucken (vor allem hören) ist auch eine sehr wirksame Methode - ist in Zeiten des Internets auch kein Problem mehr. Und wenns ums fachliche geht: Einfach mal aus Neugierde in Bücher reingucken deren Inhalt man nicht zwingend bis morgen können muss ist auch nicht verkehrt.

Ich hoff ich konnte dir ein kleines bischen von deinem Horror nehmen
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2003, 14:57   #3   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
@ankh


Bin jetzt im 6 Sem. und auch nicht der Überflieger in Englisch...man könnte eher von Tiefflieger sprechen

Bis jetzt hatte ich auch noch nicht viel mit englischsprachigen Li. zu tun muß ich sagen. Aber ich fürchte das kommt noch...

Horror, muß Du nicht haben (hab ich auch nicht) denke ich. Englisch ist im Chemiestudium wohl das kleinere Problem


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2003, 15:25   #4   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Beiträge: 434
Englisch sollte doch eigentlich kein Problem mehr darstellen. Wenn du Abi hast, hattest du doch mindestens 7, wenn nicht sogar 9 Jahre Englisch. Dann sollte man doch wenigstens ein Buch auf Englisch lesen können. Oder meintest du mit "übersetzen", dass du viele Wörter im Wörterbuch nachgucken musst? Das denke ich mal kann am Anfang so sein, wenn man einen eher kleinen Wortschatz hat, aber das gibt sich mit der Zeit.

Ich würde dir auch den Tip geben, Bücher auf Englisch zu lesen, die du schon kennst (Romane meine ich, es muss ja nicht immer ein Fachbuch sein). Da weiß man was drin vorkommt und lernt so nebenbei viele Vokabeln, da man den Text ja versteht. An die Vokabeln erinnert man sich meistens dann nicht mehr wirklich, aber wenn man die wieder liest, fällt es einem wieder ein. Das nennt man "passiven Wortschatz", der ja fürs Lesen am wichtigsten ist.
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2003, 15:46   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: Ich bin zwar kein Chemiker, aber...

Zitat:
Originalnachricht erstellt von upsidedown
ist in Zeiten des Internets auch kein Problem mehr.
Hier läd doch nicht etwa irgendwer Raubkopien aus dem Internet runter?

Zitat:
Englisch ist im Chemiestudium wohl das kleinere Problem.
Allerdings, das größere ist OC.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2003, 16:13   #6   Druckbare Version zeigen
No Regrets  
Moderator
Beiträge: 3.073
Blog-Einträge: 1
und fürs schnelle nachschlagen gibbes den Leo

http://dict.leo.org/
No Regrets ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.04.2003, 16:54   #7   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Und http://dict.tu-chemnitz.de/
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2003, 18:19   #8   Druckbare Version zeigen
Matzi Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.463
Bin zwar auch kein Chemiker, aber ich finde, dass sich englische Fachliteratur keineswegs zu schwer liest. Man muss sich halt nur erstmal reinwurschteln. Ein entsprechend Wortschatz (bezogen auf das Fachgebiet) entwickelt sich dann schnell und, wenn der erstmal in irgendeiner Form vorhanden ist, dürfte das alles kein Problem mehr darstellen.
__________________
Ego vero fateor me his studiis esse deditum.
(Cicero)
Matzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2003, 19:02   #9   Druckbare Version zeigen
kleinerChemiker Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
Bin auch der Meinung, dass man Bücher in der englischen Sprache verstehen sollen könne, ohne den Text vorhher zu übersetzen, wenn man das Abi schon hat!

WEiß garnicht, wo das problem ist, ich hab meine Matura (=Abi) noch nicht, und musste schon vor 2 Jahren im Labor englische Vorbesprechungen machen und Protokolle auf englisch schreiben!

Das sollte eigentlich echt kein prob sein, wenn man schon lange englisch hat!



Gruß, PeteR!
kleinerChemiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2003, 19:05   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Hi Leute,

ich bin Chemiker, eigentlich Biochemiker im Fachbereich Biotechnologie und ich habe schon seit dem ersten Semester an englische Vorlesungen, da es bei uns auch Master und Bachelor Studenten gibt.

Tatsächlich ist es so, dass alle Hauptwerke übersetzt sind und man kann, so meine Erfahrung, empfehlen im ersten Semester parallel zu lernen. Aber nur da, denn danach wird es schwierig mit der Menge des Stoffs.
Danach hat man die grundlagen, die genügen um die Texte verstehen zu können. Einzelne Fachbegriffe schlage ich auch heute, 1 jaht vorm Diplom, noch nach, was aber weder peinlich noch aufhaltend ist, denn wenn Du weißt, wie einzelne Verbindungen heißen, oder wie man Glasgeräte oder Reaktionstypen benennt, dann merkst Du Dir das recht schnell. Das was Du am häufigsten brauchst, bleibt sowieso kleben, alles andere wissen auch die "native speaker" oftmals nicht.

Also, keine Angst, denn es ist später (hab ich bereits bei meinen Bewerbungen fürs praktische Studiensemester bemerkt) ein entscheidender Vorteil, der meist noch die Berufsausbildung vorm Studium überwiegt.

Ich wünsche Dir viel Spaß und wenig Scheu vor dem was da kommen mag !

Gruß biotech
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2003, 22:32   #11   Druckbare Version zeigen
Tino Männlich
Uni-Scout
Beiträge: 370
Hi Annette,

ich studiere gerade Chemie und Biochemie auf Bacelor und Master und bei uns ist von Englisch nicht die Rede. Man hat uns auch gesagt, dass später im Studium keinerlei Englischkentnisse benötigt werden. Es ist nur so, dass einige Lehrbücher zunächst auf Englisch nd erst viel später auf deutsch erscheinen. Aber meist ist es nicht nötig, die aktuelle Auflage zu besitzen.

Also, denk nicht zu viel drüber nach.

Alles Liebe,

Tino
__________________
Es ist die hohe Bestimmung des Menschen, mehr zu dienen als zu herrschen. [Albert Einstein]
Tino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2003, 08:38   #12   Druckbare Version zeigen
schlumpf  
Mitglied
Beiträge: 1.885
Zitat:
Man hat uns auch gesagt, dass später im Studium
keinerlei Englischkentnisse benötigt werden
was kompletter Unsinn ist. Sämtliche Originalliteratur ist auf Englisch, spätestens wenn man im Fortgeschrittenen-Praktikum eine Veröffentlichung in die Hand gedrückt bekommt - "mach das mal so wie der" - braucht man recht gutes Englisch. Und allerspätestens die Diplomarbeit ist ohne Literaturarbeit nicht mehr zu schaffen.

Zitat:
Es ist nur so, dass einige Lehrbücher zunächst auf Englisch nd erst viel später auf deutsch erscheinen. Aber meist ist es
nicht nötig, die aktuelle Auflage zu besitzen.
Ich kann dir diverse wissenschaftliche Standardwerke nennen, die nie auf Deutsch erschienen sind noch je erscheinen werden. Dabei sind auch viele Bücher von Deutschen ... das ist ganz einfach eine Frage der Auflage.

@ankh: Mach dir nicht zu viele Gedanken über das Englisch, meist ist der fachliche Inhalt wesentlich anspruchsvoller als der sprachliche.
schlumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2003, 08:50   #13   Druckbare Version zeigen
Kluizenaar  
Mitglied
Beiträge: 216
Zitat:
meist ist der fachliche Inhalt wesentlich anspruchsvoller als der sprachliche
Stimmt! Manchmal überwiegt dann auch einfach der Umfang des zu bewältigenden Stoffes alle anderen Schwierigkeiten...
So geht's mir jedenfalls in gewissen Biologievorlesungen...(resp. den Büchern dazu(selbstverständlich in Englisch ) )

Gruss
__________________
I like pigs. Dogs look up to us. Cats look down on us. Pigs treat us as equals.

Sir Winston Churchill
Kluizenaar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2003, 09:02   #14   Druckbare Version zeigen
Lunaris weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.518
Ich muß mich hier mal eben kurz zu Wort melden. Es ist zwar schon so, dass man lange Englisch in der Schule hatte, aber 1. bereitet einen das in den meisten Fällen nicht auf das Uni- bzw. Forschungsenglisch vor und 2. kann es auch passieren, dass man durchgehend schlechte Lehrer hatte, die einem das Fach vermiesen, weswegen man in dieser Sprache einfach schlecht ist.
War bei mir der Fall, aber insgesamt hatte ich kein Problem mit dem Studiumsenglisch. Die meiste Literatur ist sehr einfach gehalten, so dass man auch als "Nicht-Muttersprachler" sehr gut lesen kann.

Also, Anette, mach dir mal keine Gedanken: man wächst mit den Anforderungen, die an einen gestellt werden . Es ist alles nur halb so wild!

Grüße
Lunaris
__________________
Der Mensch hat, neben dem Trieb der Fortpflanzung und dem zu essen und zu trinken, zwei Leidenschaften: Krach zu machen und nicht zuzuhören. (Kurt Tucholsky)
Lunaris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2003, 12:12   #15   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Zitat:
Man hat uns auch gesagt, dass später im Studium keinerlei Englischkentnisse benötigt werden.

Ja genau, und die Erde ist eine Scheibe ...


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Braucht man englisch fürs chemiestudium memo21 Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 4 29.03.2012 18:21
Englisch für's Chemiestudium Chemienator Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 18 09.06.2009 21:02
Jobben im Chemiestudium/Finanzierung Chemiestudium? Kronhelm Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 4 12.07.2008 01:41
englisch Katjes05 Biologie & Biochemie 3 04.10.2006 14:03
hilfereiche englisch vokabeln bzw. englisch vokabeln, die man können/wissen muss? ehemaliges Mitglied Off-Topic 17 30.10.2002 19:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:45 Uhr.



Anzeige