Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemiedidaktik
H.-D. Barke
49,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2009, 19:32   #1   Druckbare Version zeigen
Maldita Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 355
Wasserstoffentwicklung bei Korrosion

Hallo,

Ich hab ein wenig in meinem Schulbuch (elemente chemie II S.182) gestöbert und bin auf Folgendes gestoßen:

"Bringt man Zink in verdünnte Schwefelsäure [...] schwache Wasserstoffentwicklung. Beim berühren des Zinks mit einem edleren Metall( Kupfer, Platin) überrascht nicht nur die heftige Wasserstoffentwicklung, sondern vorallem auch, das die Gasentwicklung vorwiegend an der Oberfläche des edleren Metalls erfolgt."

Klar das liegt an der gerigeren Überspannung aber was mich fraglich gestimmt hat ist das "vorwiegend".
Nehmen wir an ich würde ein Metall nehmen welches eine ähnliche Ü-Spannung hat wie Zink könnte ich dann beim berühren an beiden Elektroden gleichermaßen Wasserstoffentwicklung beobachten?

Liebe Grüße
Maldita
Maldita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2009, 19:43   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wasserstoffentwicklung bei Korrosion

Hauptgrund ist, dass sich da ein sogenanntes Lokalelement bildet.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2009, 19:46   #3   Druckbare Version zeigen
Maldita Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 355
AW: Wasserstoffentwicklung bei Korrosion

Die Bildung des Lokalelements und die Redoxvorgäge sind mir schon bekannt, es geht mir mehr darum ob an beiden Metallen eine Wasserstoffentwicklung zu beobachten ist oder nur am edleren. Und ob das wie bereits erwähnt mit der Ü-Spannung zu erklären ist.

Liebe Grüße
Maldita
Maldita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2009, 20:30   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wasserstoffentwicklung bei Korrosion

Das Zn wird oxidiert.

Zn -> Zn2+ + 2 e-

Edlere Metalle haben eine höhere Elektronenaffinität, also wird das edlere Metall eine negative Partialladung haben und hier wird die Reduktion

2 H+ + 2 e- -> H2

bevorzugt ablaufen. Eine mögliche Überspannung von H2 trägt sicher hierzu bei.

Da es sich aber um metallische Leiter handelt, wird die Reduktion kaum ausschliesslich am edleren Metall ablaufen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnellere Korrosion von Eisen bei Verletzung eine Chromschicht sachiel Anorganische Chemie 3 22.11.2008 13:01
Brauche Hilfe bei Korrosion!! LauraMarie Physikalische Chemie 3 30.11.2007 18:47
Wasserstoffentwicklung an Kathode - Überspannung Varinia Physikalische Chemie 3 17.11.2005 15:34
Mechanismen der Wasserstoffentwicklung ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 8 06.02.2004 01:35
Korrosion ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 4 08.05.2001 18:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:49 Uhr.



Anzeige