Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2009, 12:24   #1   Druckbare Version zeigen
Ernies Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 173
Säuren und Basen: Rechnung

Hallo Leute. Ich lerne gerade für meinen Chemietest, und fand bei uns im Buch eine Rechnung, bei der ich mich nicht auskenne.
Hier mal die Angabe:

500ml einer 0,1 molaren KOH-Lösung (starke Base) werden mit 500ml einer 0,1-molaren HNO3-Lösung (starke Säure) gemischt.

a) Wieviel wird der ph-Wert der resultierenden Lösung sein?
b) Wie heißt diese Reaktion?
c) Welcher Stoff wird bei der Reaktion gebildet?
d) Welche Menge (mol) dieses Stoffes wird gebildet?

Das, was ich bisher gelernt habe ist: pH = -log[H+]
und [H+][OH-]=10^-14 (mol/l)^2
Ich weiß nicht, ob ich was damit anfangen kann?!? Was muss ich tun?

Es wäre nett, wenn mir einer vielleicht auch die Vorgehensweise aufschreibt. Ich weiß einfach nicht, was ich mit dem tun soll
Wirklich nicht.
Wenn es nicht einfach ist, die Rechnung hier im Forum zu schreiben, dann bitte den eingescannten Zettel an fetahagic1@gmail.com schicken.
Das wäre eine großartige Hilfe!

Vielen, vielen Dank im Vorraus!
Ernies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2009, 12:34   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.613
AW: Säuren und Basen: Rechnung

KOH + HNO3 -> KNO3 + H2O.

Da jeweils die gleiche Stoffmenge verwendet wird, reagieren die Stoffe vollständig. Weitere Voraussetzung: starke Säure und Starke Base. Damit neutralisieren sich beide, der pH ist der pH, den man bei Wasser (Reaktionsprodukt) erwartet, also 7. Die Reaktion heißt Neutralisation (von Säuren und Basen). Bei der Reaktion wird das Salz aus Säure und Base gebildet, hier Kaliumnitrat. Da von beiden die gleiche Stoffmenge (0,05mol) verwendet werden, entsteht laut Reaktionsgleichung auch o,o5mol Kaliumnitrat.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2009, 12:45   #3   Druckbare Version zeigen
Ernies Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 173
AW: Säuren und Basen: Rechnung

Super! Vielen Dank.
Ernies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2009, 13:00   #4   Druckbare Version zeigen
fehl2k Männlich
Mitglied
Beiträge: 227
AW: Säuren und Basen: Rechnung

Könnte mir jemand erklären, wie ihr auf die Stoffmenge 0,05 mol kommt?

Nehmen wir zum Beispiel die Salpetersäure. Diese hat eine ungefähre molare Masse von 63 (1+14+3*16). Wenn man nun die Masse (500 ml) durch die molare Masse teilt, komme ich auf 7,937 mol.
fehl2k ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 31.05.2009, 13:05   #5   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.613
AW: Säuren und Basen: Rechnung

Es handelt sich um eine verdünnte, wässrige Lösung: Angegeben ist 0,1mol/L. Da 0,5L eingesetzt werden, sind das 0,1/1000*500 = 0,05mol.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2009, 13:11   #6   Druckbare Version zeigen
Brutzel weiblich 
Mitglied
Beiträge: 500
AW: Säuren und Basen: Rechnung

Hallo Fehl2k

Zitat:
500ml einer 0,1 molaren KOH-Lösung
Eine 0.1 molare Lösung bedeutet, es hat 0.1mol KOH pro Liter drin. Da in der Aufgabe nur 500mL, also ein halber Liter verwendet wird, halbiert sich auch die Anzahl mol und man hat insgesamt 0.05mol in der Lösung.

Hier noch in Formeln: {c(KOH) [\frac{mol}{L}]=\frac{n(KOH)[mol]}{V(Loesung)[L]}}


mfG Brutzel
__________________
Du sollst mehr lachen als achen!
Brutzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2009, 13:12   #7   Druckbare Version zeigen
fehl2k Männlich
Mitglied
Beiträge: 227
AW: Säuren und Basen: Rechnung

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
fehl2k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2009, 13:42   #8   Druckbare Version zeigen
Ernies Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 173
AW: Säuren und Basen: Rechnung

Danke für alle supper Antworten. Hier ein zweites Beispiel. Funktioniert das genauso?

Angabe:

Salzsäure (HCl) und Natronlauge (NaOH) (beide sind vollständni dissoziiert) werden in gleichen molaren Mengen zusammengeleert.
a) Wie nennt man diese Reaktion?
b) Wie ist der pH-Wert der enstehenden Lösung?
c) Wäre der pH-Wert höher oder niedriger als in b), wenn man statt der Natronlaufe eine schwächere Base verwenden würde?


Ich bin einer, der rechnet gern. Besonders Textaufgaben. Aber nur wenn man weiß wies geht. Leider bin ich ein Taugenichts in Chemie. Würde so gerne hier alles rechnen können, geht aber nicht. Ich weiß ja wieder nicht wie.

Könnt ihr mir nochmals helfen?

Liebe Grüße und vielen vielen Dank
Ernies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2009, 14:37   #9   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.613
AW: Säuren und Basen: Rechnung

a und b wie oben.

bei c entsteht ja als Reaktionsprodukt das Salz einer schwachen Base. Wie reagiert das, wenn man es in Wasser löst?

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2009, 14:57   #10   Druckbare Version zeigen
Ernies Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 173
AW: Säuren und Basen: Rechnung

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
Es handelt sich um eine verdünnte, wässrige Lösung: Angegeben ist 0,1mol/L. Da 0,5L eingesetzt werden, sind das 0,1/1000*500 = 0,05mol.

Gruß

jag
Ich hätte da noch eine Frage. Warum rechnen wir da durch 1000? Gibts es da eine bestimmte Formel. Warum genau so rechnen? OMG, ich glaube das wird nichts mehr in diesem Leben
Ernies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2009, 15:27   #11   Druckbare Version zeigen
Ernies Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 173
AW: Säuren und Basen: Rechnung

Gibt es eigentlich wichtige Formeln dafür. Wie zum Beispiel für Massenprozent...? Ich verzweifle komplett! Wie rechnet man sich die Menge (mol) eines Stoffes aus?
Ernies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2009, 15:27   #12   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.613
AW: Säuren und Basen: Rechnung

Nein, da gibt es keine besondere Formel. Man kann auch 0,1mol/L * 0,5L rechnen.

Ich rechne immer gerne in mL um, da kann man dan einfacher auch mit "krummen" Zahlen rechnen.

Gruß´

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2009, 15:31   #13   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.613
AW: Säuren und Basen: Rechnung

Massenprozent: Masse des Stoffes x bezogen auf die Gesamtmasse des Gemisches, Lösung, usw. Beispiel: Eine 25%ige Natronlauge hat 250g NaOH auf 1000g Gesamtgewicht.

Mol: Jeder Stoff hat ein Molekulargewicht, dass sich aus seinen Atommassen berechnet. Ein mol ist genau dieses Gewicht in g. Beispiel: HCl hat das Molekulargewicht 36,5g/mol. H = 1g/mol, Cl = 35,5g/mol. Die Daten der Elemente kommen aus dem Periodensystem.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lewis Basen/Säuren die keine Brönsted Basen/Säuren sind GoldennBoy Allgemeine Chemie 2 15.02.2012 12:56
Säuren und Basen Ernies Allgemeine Chemie 13 07.06.2009 18:50
Säuren und Basen: Rechnung II Ernies Allgemeine Chemie 4 31.05.2009 21:02
Starke Säuren/Basen - Schwache Säuren/Basen Felgner Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 14.12.2006 14:59
Starke Säuren/Basen, Schwache Säuren/Basen ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 17.03.2005 16:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:56 Uhr.



Anzeige