Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Mediziner
P. Margaretha
9.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.05.2009, 16:29   #1   Druckbare Version zeigen
Ramones Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
Frage Druckberechnung die 10te ^^

Also folgendes Problem:

Ich geb einfach mal die genau Aufgabenstellung an:


Die Speicherung von Wasserstoff als Energieträger für Kraftfahrzeuge scheitert bislang an den hohen Anforderungen (z. B. 500 km Fahrstrecke mit einer Tankfüllung und zügige Freisetzung von Wasserstoff auch bei fast leerem Tank bei Temperaturen bis maximal 80 °C, das entspricht der Abwärme von Membranbrennstoffzellen, die mit Wasserstoff betrieben werden). Geringe Speicherdichte, schwere Behälter, erhöhte Temperaturen für die Freisetzung von chemisch gebundenem Wasserstoff, Verunreinigungen des Wasserstoffstroms u. a. Probleme müssen noch gelöst werden. Hier eine Aufgabe, bei der die Zustandsgleichung für ideale Gase benutzt und stöchiometrische Überlegungen angestellt werden sollen: Berechnen Sie die Dichte von gasförmigem Wasserstoff bei einer Temperatur von 20 °C und 101,3 2 kPa Druck und vergleichen Sie mit dem so berechneten Wert die Wasserstoff-Speicherdichte, die sich bei den folgenden Speichersystemen ergibt:
- Drucktank mit 700 bar Wasserstoffdruck (20 °C; 1 bar entspricht 101,3 kPa)
- Flüssiger Wasserstoff (Dichte der Flüssigkeit bei -253 °C unter Normaldruck 0.0708 g/cm3)
- Magnesiumhydrid als Speicherform (bitte Formel angeben und Strukturvorschlag unterbreiten bzw. Strukturtyp nachschlagen, zeichnen). Die Dichte des salzartigen Feststoffs beträgt 1,45 g/cm3
- Lithiumtetrahydridoaluminat (bitte Summenformel aufstellen, Strukturvorschlag für das Tetrahydridoaluminat-Anion) als Speicherform, Dichte des komplexen Salzes 0,917 g/cm3
- Amminboran als Speicherform; Formel H3B-NH3 (bitte Valenzstrichformel angeben); Dichte ca. 0,75 g/cm3
Welche Nachteile ergeben sich bei Verwendung von Druckbehältern für Wasserstoffgas un bei der Speicherung von flüssigen Wasserstoff?

un ich checks echt gar net...

anfangen muss man glaub mit der idealen Gasgleichung aber dann is auch schon schluss
Ramones ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.05.2009, 19:30   #2   Druckbare Version zeigen
markus78 Männlich
Mitglied
Beiträge: 209
AW: Druckberechnung die 10te ^^

Berechne doch mal für die einzelnen Speicherformen, wieviel Wasserstoff (kg) in einem Kubikmeter vorhanden sind.
Für Raumtemperatur und Drucktank ist die Gasgleichung ein guter Anfang.
markus78 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Druckberechnung A.V.Flo Verfahrenstechnik und Technische Chemie 3 24.09.2010 09:12
Druckberechnung lottetotte Physikalische Chemie 2 29.09.2009 17:23
Druckberechnung spom82 Physik 3 25.09.2007 12:46
Druckberechnung Chamelion Physikalische Chemie 2 21.09.2006 14:36
druckberechnung cube83 Physikalische Chemie 1 04.07.2006 23:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:02 Uhr.



Anzeige