Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.05.2009, 23:29   #1   Druckbare Version zeigen
illuminatus235  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 133
Silikonoberfläche hydrophil machen

Hallo Leute,
ich habe eine Silikon-Gussform. Was ich reingieße ist eine zähe Masse auf Wasserbasis, also quasi polar. Es bilden sich zwischen Gussform und Gussmasse ganz viele kleine Luftblasen, was ich gerne ändern würde.

Zuerst war meine Idee, die Silikonform mit Seife einzureiben. Nicht um die Oberflächenspannung herabzusetzen, sondern damit die hydrophilen Teile der Tenside nach "oben" zeigen und die Gussmasse daran binden kann.
Aber ich möchte die Seife danach ungern an meinem Gussteil kleben haben, Abwaschen geht nämlich schlecht.

Deswegen frage ich mich, ob ich das nicht beschichten oder sonst wie die Oberfläche verändern könnte. Es sollte möglichst günstig (also keine Nanopartikel) und nicht allzu giftig sein.

Es handelt sich um handelsübliches Sanitärsilikon, die Form stelle ich auch selber her, wäre also möglich, bereits beim Aushärten (Essigsäure wird abgespalten) irgendwas einzubringen, was ich vorher auf die Oberfläche meines Modells schmiere.
Die Oberfläche ist glatt und das sollte sich möglichst durch die Behandlung nicht ändern.

Danke für eure Hilfe!

PS: Ich hab das Forum schon durchsucht, hab aber nicht so wirklich was passendes gefunden.
illuminatus235 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2009, 08:51   #2   Druckbare Version zeigen
Peter Schmidt Männlich
Mitglied
Beiträge: 687
AW: Silikonoberfläche hydrophil machen

Hallo,

zur Oberflächenmodifizierung fällt mir nichts ein. Man könnte aber versuchen, das Ganze in einem Vakuumexsiccator kurz zu evakuieren. Dann sollten die Luftbläschen eigentlich auch verschwinden.

Gruß Peter
Peter Schmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2009, 09:48   #3   Druckbare Version zeigen
CO-Mertens Männlich
ChemieOnline Team
Beiträge: 7.138
AW: Silikonoberfläche hydrophil machen

Es gibt Tenside für Coating-Anwendungen, die sich nur an der Oberfläche anlagern. Ob sich diese aber auch in Sanitärsilikon so verhalten, kann ich nicht beurteilen. Durch die Veränderung der Oberflächeneigenschaften würde ich aber damit rechnen, daß sich sein Formteil nicht mehr so einfach aus der Form lösen läßt, da Du ja gerade die gewünschten Eigenschaften des Silikons verändern willst.
__________________
Sascha

Regeln | Hilfe | Etikette | Suchtipps | Beiträge ohne Antwort
CO-Mertens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2009, 20:06   #4   Druckbare Version zeigen
illuminatus235  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 133
AW: Silikonoberfläche hydrophil machen

Stimmt! Wenn ich die Oberfläche hydrophil mache, haftet ja auch mein Gussteil viel stärker daran! Daran hatte ich noch gar nicht gedacht.
Also ist der einzige Weg wohl eine Trennschicht mit Tensiden.

Oder ich muss irgendeine andere Möglichkeit finden, die Bildung von Luftblasen zu vermeiden....
Falls noch jemand ne Idee hat, wäre ich dankbar. Inzwischen probiere ich es einfach mal mit Seife aus!^^

Danke für die Antworten!
illuminatus235 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2009, 21:35   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Silikonoberfläche hydrophil machen

Wenn technisch möglich, befolge den Ratschlag von Peter.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2009, 23:25   #6   Druckbare Version zeigen
illuminatus235  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 133
AW: Silikonoberfläche hydrophil machen

Ein Vakuumexsiccator ist im Grunde nur ne Vakuumkammer, oder?

Leider liegt das nicht so ganz im Rahmen meiner Möglichkeiten.
illuminatus235 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2009, 00:27   #7   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Silikonoberfläche hydrophil machen

Vielleicht genügt es, an der Einfülltechnik etwas zu ändern? Z.B. bei einer höheren Temperatur einfüllen o.ä.?
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2009, 00:34   #8   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.106
AW: Silikonoberfläche hydrophil machen

Zitat:
Zitat von illuminatus235 Beitrag anzeigen
Ein Vakuumexsiccator ist im Grunde nur ne Vakuumkammer, oder?

Leider liegt das nicht so ganz im Rahmen meiner Möglichkeiten.
Einige Metzger haben so ein Ding, um Fleischteile in Folie zu packen und so vorverpacktes Zeug zu verkaufen.
In einer Tofurei habe ich das auch schon gesehen.
Vielleicht darfst Du nach Feierabend Deine Form da mal reinlegen ?

Ansonsten empfehle ich Vibration. Also die Form bei voller Lautstärke vor den Subwoofer legen oder von der Baustelle einen Rüttler ausleihen, der neben der Gussform für "Erdbeben" sorgt. Oder stelle das Teil unters Bett und erkläre Deiner Frau/Freundin ihr müsstet jetzt solange Sex machen, bis die Bläschen weg sind ...

Ein Ultraschallnebler aus dem Terrarienzubehör wird den Bläschen übrigens auch das Fürchten lehren - und arbeitet nachbarschaftsmässig gesehen etwas dezenter, als meine anderen Vibrationsvorschläge...
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.05.2009, 07:42   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Silikonoberfläche hydrophil machen

Evtl. reicht es, die gefüllte Form einige Male auf den Tisch zu klatschen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2009, 00:16   #10   Druckbare Version zeigen
illuminatus235  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 133
AW: Silikonoberfläche hydrophil machen

Danke für die Vorschläge!

Hatte auch noch die Idee, die Form vorzuheizen, damit die Gussmasse nicht so schnell abkühlt, wenn sie die Gussform berührt, und somit am Rand noch flüssiger ist.

Ich schau mal und probiere ein paar Sachen aus!
Poste dann nochmal, was geklappt hat.
illuminatus235 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
beschichtung, lipophob, seife, silikon, tenside

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kupfer hydrophil machen EKAG Allgemeine Chemie 7 03.08.2011 08:07
Was heißt hydrophil? freezer23 Organische Chemie 6 22.06.2010 09:00
Hydrophil phob gwendulena1991 Allgemeine Chemie 2 04.04.2009 11:27
lipophil? hydrophil? Chemie_N000b Allgemeine Chemie 3 18.10.2006 23:26
lipophil, hydrophil ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 27.04.2001 11:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:59 Uhr.



Anzeige