Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2009, 20:11   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Stickstoff

100m³ Stickstoff stehen bei -45°C unter 3,0 bar Druck. Welches Volumen an flüssigem Stickstoff wird aus dieser Gasportion erhalten? Dichte des verflüssigten Stickstoffs roh=0,812g/cm³.

Kann mir jemand sagen, wie ich hier vorgehen kann?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2009, 20:52   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Stickstoff

Ist N2 bei -45°C unter 3,0 bar Druck flüssig?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2009, 21:26   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Stickstoff

Gasförmig....
Was willst du mir damit sagen?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2009, 21:28   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Stickstoff

Wieviel Mol sind das?

Zitat:
100m³ Stickstoff stehen bei -45°C unter 3,0 bar Druck.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2009, 21:30   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Stickstoff

Wie kann ich mit diesen Angaben ausrechnen, wieviel mol das sind?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2009, 21:37   #6   Druckbare Version zeigen
Bitti Männlich
Mitglied
Beiträge: 881
AW: Stickstoff

p*V=n*R*T

das ist die Lösung für die Stoffmenge (zumindest eine Gleichung die du nur umstellen musst )
Bitti ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.05.2009, 21:47   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Stickstoff

Ich suche ja das Volumen des verflüssigten Stickstoffes.
Bm fragte mich wieviel mol das seien.
Ich weiss aber nicht, wie ich aus den Angaben das mol ausrechnen kann.
Mit der Formel
p*V=n*R*T rechene ich das Volumen aus, wenn ich das mol hab.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2009, 23:03   #8   Druckbare Version zeigen
Bitti Männlich
Mitglied
Beiträge: 881
AW: Stickstoff

ändert sich denn die Stoffmenge wenn man ein Gas verflüssigt? Wenn dem wirklich so wäre hätte ich aber ein Problem mit der erhaltung der Masse entdeckt. Oder wie willst du moleküle/atome vernichten, ohne Masse zu vernichten
Bitti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2009, 23:05   #9   Druckbare Version zeigen
Bitti Männlich
Mitglied
Beiträge: 881
AW: Stickstoff

und Das Volumen nach dem Verflüssigen erhältst du aus: V=n*M/"rho"

Gruß Daniel
Bitti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2009, 08:44   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Stickstoff

Und wieviel ist die Stoffmenge von dem verflüssigten Stickstoff?
  Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2009, 08:46   #11   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Stickstoff

Zitat:
100m³ Stickstoff stehen bei -45°C unter 3,0 bar Druck.
n = R*T/(p*V)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2009, 08:55   #12   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Stickstoff

Ich erhalte eine Stoffmenge von 0,00006mol.
Ist das nicht etwas zu wenig?
  Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2009, 08:56   #13   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Stickstoff

Rechenweg?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2009, 08:58   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Stickstoff

n=R*T/(p*V)
n=0,08314*228,15/0,812 * 100
jetzt ohne einheiten...

mit einheiten
n=0,08314bar*l/k*mol * 228,15 K / 0,812 g/cm³ * 100m³
  Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2009, 08:47   #15   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Stickstoff

Zitat:
Zitat von DerChe Beitrag anzeigen
n=R*T/(p*V)
n=0,08314*228,15/0,812 * 100
jetzt ohne einheiten...

mit einheiten
n=0,08314bar*l/k*mol * 228,15 K / 0,812 g/cm³ * 100m³
Irgendwie vermisse ich bei Deiner Formel den Druck und was die Dichte hier zu suchen hat ist mir auch schleierhaft. Weiterhin ist bei mir n=p*V/(R*T)
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stickstoff DerChe Allgemeine Chemie 3 07.06.2010 19:40
stickstoff drenage Anorganische Chemie 5 26.12.2008 19:07
Stickstoff OZ Diethyldiol Allgemeine Chemie 6 10.12.2008 17:53
stickstoff kaktus54 Allgemeine Chemie 4 19.09.2007 16:44
Stickstoff Carola Allgemeine Chemie 10 29.05.2006 13:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:32 Uhr.



Anzeige