Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
Theodore L. Brown / H. Eugene LeMay / Bruce E. Bursten
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.05.2009, 18:08   #1   Druckbare Version zeigen
Mourne Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
Simplizität der Herstellung chemischer Waffen

Hi,

hab' mich mal angemeldet, da ich diese Frage gerne beantwortet hätte.

Es ist doch sehr einfach an chemische Kampfstoffe zu kommen bzw. sie selbst zu produzieren. ***zensiert***

Grüße

Geändert von ricinus (20.05.2009 um 19:27 Uhr) Grund: Konflikt mit den Forenregeln !
Mourne ist offline  
Alt 20.05.2009, 19:23   #2   Druckbare Version zeigen
Sharky85 Männlich
Mitglied
Beiträge: 16
AW: Simplizität der Herstellung chemischer Waffen

Hallo Mourne,

ich glaube Du stellst Dir das doch zu einfach vor! Für die Herstellung künstlich hergestellter Giftstoffe wird "unteranderem" ein großes Fachwissen und die nötige Sicherheitseinrichtung zur Synthese im großem Maßstab gebraucht, was sehr teuer und aufwändig ist. Das ist auch gut so, sonst könnte jeder solche Massenvernichtungswaffen herstellen!

Gruß

Sharky85

Geändert von Sharky85 (20.05.2009 um 19:34 Uhr)
Sharky85 ist offline  
Alt 20.05.2009, 19:33   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Simplizität der Herstellung chemischer Waffen

Das Posten von Anleitungen -selbst summarischer Natur- zur Synthese von Kampfstoffen ist nicht vereinbar mit den Forumsregeln !
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline  
Anzeige
Alt 20.05.2009, 20:55   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Simplizität der Herstellung chemischer Waffen

Stimmt schon, die Herstellung einiger Kampfstoffe ist relativ einfach, etwa ebenso einfach, wie die Herstellung nicht zu überleben...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline  
Alt 20.05.2009, 21:26   #5   Druckbare Version zeigen
Mourne Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
AW: Simplizität der Herstellung chemischer Waffen

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Stimmt schon, die Herstellung einiger Kampfstoffe ist relativ einfach, etwa ebenso einfach, wie die Herstellung nicht zu überleben...

Gruß,
Franz
Aber bei dem Beispiel von Senfgas ist doch eben das Gegenteil der Fall. Ein ungiftiges Gas wird durch eine Flüssigkeit geleitet, wobei der ganze Prozess der Synthese in einem geschlossenen Apperat ablaufen kann, wo man nur 3 Behälter mit den 4 Edukten "anschließen" muss bzw. diese einleitet.

Wenn man bewusst Senfgas produziert dürfte es relativ schwer sein, sich damit umzubrigen, zu mindest so wie ich das sehe. Einzige Gefahr lauert bei dem benötigten Gas, da es hoch entzündlich ist, was aber irrelevant ist, sofern das ganze im geschlossenen Apperat abläuft.

Wenn es da doch irgendwelche Komplikationen bitte etwas explizitere Antworten.

Grüße
Mourne ist offline  
Alt 20.05.2009, 21:30   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Simplizität der Herstellung chemischer Waffen

Zitat:
Zitat von Mourne Beitrag anzeigen
bitte etwas explizitere Antworten.
Die wird es nicht geben; siehe ricinus' Hinweis auf die Forenregeln.
Bitte dieses akzeptieren.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline  
Alt 20.05.2009, 21:30   #7   Druckbare Version zeigen
Sharky85 Männlich
Mitglied
Beiträge: 16
AW: Simplizität der Herstellung chemischer Waffen

Bei der Herstellung von chemischen Kampfwaffen lauern viele Gefahren. Letztendlich sollte Dir bewusst sein, dass diese nur für einen Zweck verwendet werden.

Gruß

Sharky85
Sharky85 ist offline  
Alt 20.05.2009, 22:00   #8   Druckbare Version zeigen
IamDante Männlich
Mitglied
Beiträge: 45
AW: Simplizität der Herstellung chemischer Waffen

Ich denke du hast noch nicht begriffen das man mit der Chemie verantwortungsvoll umgehen sollte und selbst wenn man das theoretische wissen und die praktischen Möglichkeiten hat, keine chemischen Kampfstoffe herstellen sollte.
Es gibt genug bescheuerte Menschen in der Welt, tu dir einen gefallen und zähl dich zu denen, die die Welt besser machen wollen und nicht zu den Anderen.
LG Dante
IamDante ist offline  
Alt 20.05.2009, 22:07   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Simplizität der Herstellung chemischer Waffen

Gegen ein theoretisches Interesse ist an sich nichts einzuwenden, aber wir können uns bezüglich Informationen nur im Rahmen der Forumsregeln bewegen. Un da sind Antworten, die Synthesen betreffen, außen vor.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline  
Alt 20.05.2009, 22:10   #10   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Simplizität der Herstellung chemischer Waffen

Zitat:
Zitat von Mourne Beitrag anzeigen
Wenn man bewusst Senfgas produziert dürfte es relativ schwer sein, sich damit umzubrigen, zu mindest so wie ich das sehe.
Nur soviel : wenn man es so darstellt, wie du es in deinem ersten Beitrag (den ich zensiert habe) beschrieben hast, sehe ich sehr wohl dabei die Gefahr, dass der Experimentator das Vorhaben nicht überlebt.
Zitat:
Wenn es da doch irgendwelche Komplikationen bitte etwas explizitere Antworten.
Das klingt so, als hättest Du vor, das Zeug darzustellen.
Ich kann nur eindringlich vor solchen Versuchen warnen.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline  
Alt 20.05.2009, 22:12   #11   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Simplizität der Herstellung chemischer Waffen

Ich schätze, dass jetzt alles Nötige gesagt wurde...
Und schließe.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline  
Anzeige


Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chemischer Aufbau der DNA schokbaer94 Allgemeine Chemie 8 15.01.2012 21:34
chemischer blutnachweis anhand der luminolreaktion (bücher?) Katy Klump Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 24.12.2008 15:23
Waffen in der Jungsteinzeit stalker Geowissenschaften 3 13.12.2007 23:40
Die Waffen der Pflanzen - Forscherteam findet wichtigen Sensor des pflanzlichen Immun tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 13.07.2007 09:40
MorphoSys beginnt Zusammenarbeit mit US-Armee bei der Bekämpfung biologischer Waffen tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 02.10.2006 11:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:31 Uhr.



Anzeige