Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2009, 16:46   #1   Druckbare Version zeigen
murdocg Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 25
Hausaufgabe: Analyse von Kupferoxid

Hallo.
Heute sollen wir uns als Hausaufgabe überlegen wie man Kupferoxid analysieren kann. Ich dachte zuerst, das ich ihn mit einem Stoff mische der gut mit Sauerstoff reagiert, und sich anschließend "auflöst"(gasförmig wird).
Dabei dachte ich an Schwefel... dabei sollte dann aber Schwefeldioxid enstehen, welches ja bestialisch stinkt und giftisch ist. Also dachte ich an Kohlenstoff. Dabei ensteht Kohlenstoffdioxid, welches ja föllig ungefährlich ist. Aber dafür brauch man ja wirklich viel Hitze. Gibt es noch einen anderen Stoff den ich dafür nutzen könnte?

mfg
murdocg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2009, 16:50   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Hausaufgabe: Analyse von Kupferoxid

Ohne Hitze wirds nicht gehen.
Die Reduktion mit Kohle ist sicher noch am harmlosesten.
Mit Wasserstoff gehts sauberer, aber deutlich gefährlicher.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2009, 16:52   #3   Druckbare Version zeigen
murdocg Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 25
AW: Hausaufgabe: Analyse von Kupferoxid

Ja, ohne Hitze nicht. Aber beim Kohlenstoff brauch ich ja wesentlich mehr als beim Schwefel. Gibt es den ausser dem Wasserstoff noch etwas, ungerfährlicheres?
murdocg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2009, 17:18   #4   Druckbare Version zeigen
stefang Männlich
Mitglied
Beiträge: 27
AW: Hausaufgabe: Analyse von Kupferoxid

Verstehe ich das richtig, dass es nur um die Analyse geht? Dann ist eine Reduktion nicht unbedingt nötig: Lösen in HNO3 und Nachweis des Cu2+
stefang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2009, 17:34   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Hausaufgabe: Analyse von Kupferoxid

^^Analyse ist hier im ursprünglichen Wortsinn zu verstehen : eine Verbindung in die Elemente zerlegen
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2009, 18:05   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Hausaufgabe: Analyse von Kupferoxid

Zitat:
Zitat von murdocg Beitrag anzeigen
Aber beim Kohlenstoff brauch ich ja wesentlich mehr als beim Schwefel.
Selbst wenn das stimmen würde (tuts nicht) - wo wäre das Problem?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2009, 19:29   #7   Druckbare Version zeigen
murdocg Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 25
AW: Hausaufgabe: Analyse von Kupferoxid

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Selbst wenn das stimmen würde (tuts nicht) - wo wäre das Problem?
Naja, ich wollte einfach mehrere Möglichkeiten sammeln... Mit der Temperatur hab ich mich wohl vertan. Ich dachte nur weil Schwefel ja auch früher schmilzt und sich entzündet etc...
murdocg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2009, 19:56   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Hausaufgabe: Analyse von Kupferoxid

Zitat:
Zitat von murdocg Beitrag anzeigen
Naja, ich wollte einfach mehrere Möglichkeiten sammeln... Mit der Temperatur hab ich mich wohl vertan.
Upps, habe da oben was missverstanden... Also, ob Schwefel bei niedrigeren Temperaturen reagiert oder einfach vorher schon verdampft, weiß ich nicht. Im Prinzip ist es aber möglich, mit Schwefel CuO zu reduzieren.

Es ist also tatsächlich die Reduktion von CuO zu Cu gemeint, nicht die Ermittlung der Zusammensetzung?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2009, 20:40   #9   Druckbare Version zeigen
murdocg Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 25
AW: Hausaufgabe: Analyse von Kupferoxid

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Es ist also tatsächlich die Reduktion von CuO zu Cu gemeint, nicht die Ermittlung der Zusammensetzung?
Den Begriff Reduktion kenne ich noch nicht, aber ja das war gemeint.
Zitat:
Zitat von ricinus
Analyse ist hier im ursprünglichen Wortsinn zu verstehen : eine Verbindung in die Elemente zerlegen
Es ging mir darum reines Cu zu erhalten... entschuldigt wenn ich mich unverständlich ausgedrückt habe.
murdocg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2009, 20:55   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Hausaufgabe: Analyse von Kupferoxid

Das kennst Du sicher: http://de.wikipedia.org/wiki/Kupfer#Herstellung

Cu ist ein recht edles Metall. Man kann es durch Reduktion mit vielen Reduktionsmitteln erhalten. http://de.wikipedia.org/wiki/Reduktion_(Chemie)

Wirklich reines Cu erhält man nur durch eine Elektrolyse. http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrolytkupfer

Hilft das?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.05.2009, 15:23   #11   Druckbare Version zeigen
murdocg Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 25
AW: Hausaufgabe: Analyse von Kupferoxid

Ja, danke.
Soweit wurde somit auch alles geklärt.
Danke...
murdocg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Halbleitereigenschaften von Kupferoxid ru3di Physik 0 15.06.2010 14:37
Oxidation von Kupferoxid zu Eisenoxid Nafrael Allgemeine Chemie 1 04.02.2010 21:15
Reduktion von Kupferoxid Furioso Physikalische Chemie 2 14.05.2009 17:05
Reaktion von Kupferoxid (2) Chocolate2604 Allgemeine Chemie 1 30.04.2007 20:40
Kupferoxid und Zink und Kupferoxid mit Eisen ! Helft-Mir Allgemeine Chemie 19 25.02.2005 15:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:04 Uhr.



Anzeige