Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.05.2009, 09:18   #1   Druckbare Version zeigen
CineX Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 201
Kunststoffbestimmung

Hallo,

mal ne Frage: Wie kann ich denn am einfachsten ohne große Hilfsmittel 2 Kunststoffe bestimmen. Beim ersten Kunststoff handelt es sich um kleine Harte schwarze Kunststoffrollen, an einem kleinen Bürostuhl. Er ist ziemlich hart und spröde und wenn ich ein Stückchen abschneide und anzünde brennt es mit ziemlicher Rußentwicklung.... Was könnte denn das sein? Was wird denn bei Bürostühlen als Rollenmaterial so verwendet?

Dann habe ich einen zweiten Kunststoff. Dabei handelt es sich um einen (leicht grauen) Laufwagen (Körper mit 4 Rollen drann) für eine Innenschiebetüre. Er ist sehr Hart und wenn ich versuche mit dem Cuttermesser ein Stückchen abzuschneiden gelingt mir dass nur mit sehr hohem Kraftaufwand.... Wenn ich mehr Kraft aufwende zerlege ich vermutlich eher die Klinge.... Eigentlich ist es mehr ein "schaben", denn richtig weit bekomme ich das Messer nicht rein ;-) Meine Vermutung liegt hier bei Polyamid.... Wie kann ich denn diesen Kunststofftyp bestimmen, ohne den Laufwagen sonderlich schädigen zu müssen. Also ich will jetzt nicht den ganzen Rollenwagen anzünden ;-) Aber das Abschaben von kleinen Stückchen ist nur schwer möglich und die Ausbeute sehr gering, so dass ein Brandversuch schwierig wird.... Oder kann ich mit einem kleinen "Span" bereits das Brandverhalten untersuchen?

Was könnte man denn da machen? Bin sehr neugierig und würde gerne wissen, was dass für Kunststoffsorten sind ;-)
CineX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2009, 12:54   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.868
AW: Kunststoffbestimmung

Bei der enormen Vielzahl unterschiedlicher "Kunststoffe" und entsprechender Anwendungsgebiete ist das so nicht zu machen.Am einfachsten Hersteller der Möbel herausfinden und dort nachfragen,welche Materialien verwendet wurden.
Der einzige Schnelltest wäre die Beilstein-Probe als Nachweis für PVC.
Büroklammer aus Kupfer heiß machen und damit etwas des Kunststoffs anschmelzen.
Die Büroklammer nun in die Feuerzeugflamme halten,eine grüne Flamme zeigt
Halogen(Chlor)Verbindung an.Vor dem Versuch die Klammer aber ausglühen,es darf dort keine grüne Flamme geben.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2009, 13:53   #3   Druckbare Version zeigen
CineX Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 201
AW: Kunststoffbestimmung

Hmm... schade...

Dachte man könnte zumindest grob ne Richtung einschlagen aber du hast recht, es gibt zu viele Kunststoffe...

Ich weiß auch mittlerweile zumindest den Typ des Rollenwagens: GEZE Perlan 140. Nur finde ich auf der Webseite des Herstellers keinerlei Angaben....
Kann man zumindest mit Wahrscheinlichkeiten arbeiten? Also für so einen Rollenwagen, der ja großes Gewicht tragen muss. Könnte denn so ein Rollenwagen aus Polyamid bestehen? (er ist sehr sehr hart)

Leider kann ich nicht zu viel experimentieren, da dieses "Wägelchen" gute 40 € im doppelpack kostet ;-) Leider gibt der Hersteller keine Infos preis....

CineX ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kunststoffbestimmung CrazyWolf Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 21.03.2008 14:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:50 Uhr.



Anzeige