Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.05.2009, 17:12   #1   Druckbare Version zeigen
Jascha Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 151
Aldehydanalyse mit M-DNPH

Hallo.
Ihr habt mir ja bei meinem letzten Problem schon ein bsichen helfen können.
Habe diesmal bei meinen Analysen das Problem, dass ich mittels N-Methyl-2,4dinitrophenylhydrazin (M-DNPH) Formaldehyd und Acetaldehyd in meinen Tabakerzeugnissen nachweisen will.
Dies hat auch eigentlich geklappt, habe den Rauch in MDNPH absorbiert und standards herstellen können.
Nur war das Problem dass mir ständig bei den Standards ein Gelber niedershclag asugefallen ist, dachte eventuell ist die Konzentration zu hoch, daher hab ich anstatt meiner Mischstandards aus hohem acetaldehyd niedrigem formaldehyd und umgekehrt, Mischstandards mit niedrigen Konzentrationen gemacht.
Jetzt ergeben die der Hohen Konzentrationen eine gerade die verlgichbar ist wie die der Mittleren. Nur ergibt meine Probe mit der höheren einen wesentlich höheren gehalt an Acetaldehyd und FOrmaldehyd. und mit der neidrigeren ist dieser wesentlich nierdriger.(also nochmal der bereich ist einfach höher von den ersten standards aber geht genauso nach unten, nur war bei einer sehr niedrigen acetaldehyd eine riesiege formaldehyd konzentration udn umgekehrt vorhanden). Das Ganze wurde Mittels eines HPLC gemessen und per UV detektiert.
Außerdem hab ich noch das Problem dass zu meinem erstaunen der Normale Tabak den höchsten acetakdehyd gehalt hat und wasserpfeife einen sehr geringen obwohl dies doch bei der verbrennung entstehen müsste.

Peaks für eventuelle andere Stoffe wie längerkettige Aldehyde oder Ketone habe ich auch einge in meinen Proben aber die Standard dieagramme sind ganz klar und deutlich.


danke schonmal denjenigen die bis hierher gelsenen haben.
Diejenigen die eine vorschlag für eine erklärung haben würde ich mcu freuen wenn diese mir antworten.

PS: Die Analyse ist fertig. Da MDNPH nicht erhältlich ist und syntetisiert wurde kann cih diese auch nur noch mit sehr viel aufwand wiederhohlen, wofür die zeit die ich für das projekt habe nicht mehr reicht.
__________________
Chemiker haben für alles eine Lösung!
Jascha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2009, 17:23   #2   Druckbare Version zeigen
Jascha Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 151
AW: Aldehydanalyse mit M-DNPH

schade dass keiner einen vorschlag für mich hat.
oder hab ich es zu verwirrend geschrieben ?
__________________
Chemiker haben für alles eine Lösung!
Jascha ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
acetaldehyd, dnph, formaldehyd

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Essigsäure wird mit NaOH und später mit HCl versetzt KV0THE Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 6 06.07.2011 17:58
Entsorung DNPH Jolem Allgemeine Chemie 3 27.06.2011 16:25
Oxidation von Alkanolen mit KMnO4 oder K2Cr2O7 (mit Oxidationszahlen) Noxmiles Organische Chemie 8 26.02.2009 19:31
Mit dem Hammond postulat erklären warum brom mit cyclohexal raschher reagiert als mit 2.2 diementylpropan xjanjan2 Organische Chemie 1 09.12.2008 19:50
Was bildet mit DIPEA ein Azeotropes Gemisch und was mit Tfa? ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 19 16.03.2004 23:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:35 Uhr.



Anzeige