Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundlagen der allgemeinen und anorganischen Chemie
A. Hädener, H. Kaufmann
22,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.2009, 15:02   #1   Druckbare Version zeigen
Hackerman  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
Natriumcarbonat Strukturformel

Hab mal eine Frage:
Also Natriumcarbonat (Na2CO3) besteht aus Sauerstoff, Kohlenstoff und Natrium.
Hab mir mal bei Wiki die Strukturformel angesehen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Natriumcarbonat
Ich sehe 2 Na und 3 O, wo ist aber das C?
Ich verstehe auch nicht ganz woher finde ich bei mehreren Stoffen heraus, ob es Atombindung, polare Atombindung oder Ionenbindung ist und welcher Stoff sich mit welchem verbindet?
Also Na und O haben eine EN Differenz von 2,5 , also Ionenbindung.
Wie errechne ich die Differenz wenn noch ein Stoff dazu kommt, bzw. mit welcher EN?
Vielen Dank!
Hackerman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2009, 15:10   #2   Druckbare Version zeigen
juergen64  
Mitglied
Beiträge: 657
AW: Natriumcarbonat Strukturformel

Hallo,

Zitat:
Zitat von Hackerman Beitrag anzeigen
Hab mir mal bei Wiki die Strukturformel angesehen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Natriumcarbonat
Ich sehe 2 Na und 3 O, wo ist aber das C?
Das C ist in der Mitte, wo die Bindungsstriche von den O´s zusammentreffen. Das ist die in der Organik übliche Kurzschreibweise: Ecken, an denen Bindungsstriche zusammentreffen, bedeuten C-Atome; nur die nicht-C-Atome werden mit Elementsymbol angegeben.

Zitat:
Zitat von Hackerman Beitrag anzeigen
Ich verstehe auch nicht ganz woher finde ich bei mehreren Stoffen heraus, ob es Atombindung, polare Atombindung oder Ionenbindung ist und welcher Stoff sich mit welchem verbindet?
Also Na und O haben eine EN Differenz von 2,5 , also Ionenbindung.
Wie errechne ich die Differenz wenn noch ein Stoff dazu kommt, bzw. mit welcher EN?
Vielen Dank!
Die Frage ist gar nicht so einfach, zumal die Übergänge zwischen diesen Bindungstypen fließend sind. Wenn man nicht gerade Extremfälle hat, sollte man sich die Struktur anschauen, die einem dann zeigt, ob ein Ionengitter oder diskrete Moleküle oder ein kovalentes Netzwerk vorliegt.

Als grobe Faustregel mag helfen, daß Metall und Nichtmetall vorzugsweise Ionenbindungen miteinander eingehen, Nichtmetalle untereinander aber (polare) Atombindungen.

Gruß,
Jürgen
juergen64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2009, 15:26   #3   Druckbare Version zeigen
Hackerman  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
AW: Natriumcarbonat Strukturformel

Wie man rauskriegt welche Bindung weiss ich ja.
Nur wenn ich drei Stoffe habe und nicht weiss welcher mit wem eine Bindung eingeht, von welchem Stoff soll ich den EN Wert nehmen und die Differenz auszurechnen?
BSP:
Habe Na und O und C.
NA EN:1,0
C EN:2,5
O EN:3,5
Soll ich die Differenz mit O (2,5-1) oder mit C (3,5-1) ausrechnen?
Oder muss ich O und C zusammenrechnen und dann abziehen?
Hoffe ich konnte die Frage diesmal besser erklären^^
Hackerman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2009, 15:34   #4   Druckbare Version zeigen
juergen64  
Mitglied
Beiträge: 657
AW: Natriumcarbonat Strukturformel

Hallo,

nun, C und O bilden miteinander polar-kovalente Bindungen. Natrium als Alkalimetall ist für ionische Bindungen bekannt, d.h. Na2CO3 wird aus Na+-Kationen und CO32--Anionen bestehen.

Jetzt klarer?

Gruß,
Jürgen
juergen64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2009, 16:22   #5   Druckbare Version zeigen
Hackerman  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
AW: Natriumcarbonat Strukturformel

Ja gut, das weiss ich, aber was wenns 3 oder 4 andere Stoffe sind?
Wollt nur wissen wie ich da die EN Differenz ausrechne, bzw wie ich feststelle welche Stoffe welche Bindung eingehen und welcher mit wem!

Geändert von Hackerman (28.04.2009 um 16:39 Uhr)
Hackerman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2009, 16:54   #6   Druckbare Version zeigen
juergen64  
Mitglied
Beiträge: 657
AW: Natriumcarbonat Strukturformel

Hallo,

da solltest Du Dich nicht so auf die EN-Differenz versteifen - ist sowieso eine ziemlich "schwammige" Angelegenheit mit verschiedenen Definitionen.

Je mehr Elemente zur Verfügung stehen, umso mehr Möglichkeiten gibt es auch, wie sich diese verbinden. Da hilft nur Lernen und durch Lernen ein Gefühl, ein Verständnis für zugrundeliegende Regelmäßigkeiten zu erwerben. Aber was die Chemie dann noch so spannend macht, ist die Tatsache, daß Mutter Natur auch gestandene Profis noch zu überraschen weiß.

Wenn Du ein konkretes Beispiel weißt, etwa eine bestimmte Elementauswahl, kann man vielleicht eher besagte "zugrundeliegende Regelmäßigkeiten" anhand der Palette bekannter Verbindungen diskutieren. Mit EN-Differenzen kommt man aber nach meiner Erfahrung nicht besonders weit.

Gruß,
Jürgen
juergen64 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.04.2009, 17:35   #7   Druckbare Version zeigen
Hackerman  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
AW: Natriumcarbonat Strukturformel

ok, unser Lehrer hat uns das so geklärt.
Jedoch nicht wie es mit mehreren Elementen ist.
Wenn ich jetzt nur weiss, das die Verbindung aus Na, C und O besteht, woher weiss ich wie viele es von welchem gibt?
Hackerman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2009, 07:10   #8   Druckbare Version zeigen
juergen64  
Mitglied
Beiträge: 657
AW: Natriumcarbonat Strukturformel

Hallo,

Zitat:
Zitat von Hackerman Beitrag anzeigen
Wenn ich jetzt nur weiss, das die Verbindung aus Na, C und O besteht, woher weiss ich wie viele es von welchem gibt?
Lernen, Erfahrung sammeln und "Spielen" mit den Atomen. Natrium kommt in Verbindungen nur als Na+-Ion vor (zumindest fällt mir spontan keine Ausnahme ein), d.h. mit Kohlenstoff und Sauerstoff sind irgendwelche Anionen zu konstruieren. Dabei muß man beachten, daß Kohlenstoff vierbindig ist und Bindungen mit sich selbst und mit Sauerstoff eingeht. Sauerstoff ist zweibindig oder einbindig, wobei er in letzterem Fall eine negative Ladung trägt. Du wirst feststellen, daß das Carbonat-Ion diese Bedingungen erfüllt. Spontan fällt mir z.B. noch Oxalat ein (-OOC-COO-), aber mit "Spielen" kommt man auf noch mehr Möglichkeiten.

Die Aufgabe der Chemiker ist es jetzt, gezielt solche Möglichkeiten zu suchen, durch Recherche zu klären, was davon bereits bekannt ist und dann die noch nicht bekannten Möglichkeiten herzustellen und zu charakterisieren.

Gruß,
Jürgen
juergen64 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
pH NatriumCarbonat Tschautoni Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 04.05.2012 09:17
Natriumcarbonat anni2204 Allgemeine Chemie 2 03.02.2011 13:37
titration natriumcarbonat aleksi Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 17.02.2010 19:07
Formel Natriumcarbonat Smooph Allgemeine Chemie 15 17.10.2005 22:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:39 Uhr.



Anzeige