Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen
H.F. Bender
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2009, 17:03   #1   Druckbare Version zeigen
bibiana82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
Heizpilz

Hallo,
ich habe einen Heizpilz den ich auf genau 270 °C heizen muss, habt ihr vielleicht eine Idee wie man das machen kann, da man die Temperatur nicht genau einstellen kann.
Gibt es die Möglichkeit eine Temperaturanzeige für den Heipilz zu kaufen??

Vielen Dank für eure Antworten!!
bibiana82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2009, 17:10   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Heizpilz

Weshalb nicht ein regelbares Heizbad?

Die einfachen Heizkörbe haben meist nur drei Stufen - Vollgas, halbe Leistung, oder Heizung nur im unteren Bereich wenn der Kolben nur wenig befüllt ist.

Es gibt dann da noch zusätzliche Stufenregler zur besseren Kontrolle der Heizleistung, aber genau 270°C bringst Du damit nicht hin.

Geändert von hw101 (23.04.2009 um 17:16 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.04.2009, 17:15   #3   Druckbare Version zeigen
bibiana82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Heizpilz

wir haben leider kein bad, das man auf 270 °C heizen kann!
bibiana82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2009, 17:18   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Heizpilz

Dann gilt es zu improvisieren - Tauchsieder in ein Behelfsbad und den Tauchsieder an ein Kontaktthermometer.

Bei der genannten Temperatur wird es eng - Siliconöl - gerade noch...
Besser ein Metall- oder Sandbad. Schwefelsäure conc. ist auch nicht die bequeme Wahl.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2009, 17:42   #5   Druckbare Version zeigen
Slackenerny Männlich
Mitglied
Beiträge: 362
AW: Heizpilz

Ich bin ziemlich sicher, dass es spezialoele gibt, die solche Temperaturen mit machen. Alternativ ein Drysyn (sauteuer) oder Graphit...
Slackenerny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2009, 23:07   #6   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Heizpilz

Wen interessiert denn die Temperatur im Heizpilz?

Interessant ist doch die Temperatur im Kolben, der sich im Heizpilz befindet. Da zu messen und nachzuregulieren halte ich für wesentlich sinnvoller, als nach einem hochgenauen Heizpilz mit 237°C (den man wohl so nicht findet, ich kenne die Dinger nur regelbar in drei Stufen) zu suchen...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2009, 07:49   #7   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Heizpilz

Ich würde, wie im Prinzip schon von Kaliumcyanid vorgeschlagen, im Kolben die Temperatur messen und entsprechend regeln. Dazu gibt es Kontaktthermometer.
Alternativ wäre ein Bad mit einer Siedetemperatur von 270°C, da spart man dann die aufwändige Regelung. Als Badmedium mit 270°C Siedetemperatur dürfte z.B. Pentadecan gehen, allerdings ist das dann eine brandgefährliche Sache (Zündtemperatur <250°C)!
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2009, 09:52   #8   Druckbare Version zeigen
bibiana82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Heizpilz

klar geht es mir um die Temperatur im Kolben, aber dazu wollte ich eben die Temperatur am heizpilz grob einstellen. Weil wenn ich die im kolben messe, muss ich ja schauen, dass ich den Pilz geregelt bekomm und das wollte ich nicht, denn ich muss die Temperatur ziemlich genau einstellen.
Aber trotzdem danke.
bibiana82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2009, 09:56   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Heizpilz


So hätte ich es auch gesehen - mit 350°C im Heizkorb wird es sicher schwierig 270°C nach einem Millimeter Glas('als Isolierung') im Kolbenraum zu halten...

Kochst Du unter Rückfluss, wird nur temperiert oder soll destilliert werden?
  Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2009, 16:31   #10   Druckbare Version zeigen
bibiana82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Heizpilz

ich koche unter Rückfluss, und es soll tempertiert werden...
bibiana82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2009, 18:19   #11   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Heizpilz

Was kochst du denn unter Rückfluss?

Da wird die Temperatur doch eh vom Siedepunkt des Lösungsmittels bestimmt. Mir fällt nichts analytisches oder organisch-präparatives ein, was keine Abweichung von +-10°C verträgt. Gerade in der OC...klar sollte man sich an die Temperaturangaben halten, aber aufs °C genau muss das auch nicht sein.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2009, 20:03   #12   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Heizpilz

Zitat:
Zitat von bibiana82 Beitrag anzeigen
ich koche unter Rückfluss, und es soll tempertiert werden...
Na, wie Vincent vorhin schon feststellte - da ist die richtige Temperatur doch kein Thema. Beginnt es im Kolben zu heftig zu brodeln, schaltest Du für einige Zeit eine Stufe zurück.

Geht die 'Kondensatfront' im Kugelkühler dann nicht einmal mehr bis zum Eingangsschliff hoch, schaltest Du wieder eine Stufe höher.

Kochst Du über Nacht, oder gar für einige Tage ist es natürlich schon sinnvoll eine 'grobe' Regelung vorzusehen, da Du dann ja nicht stundenlang auf die Apparatur achten, und korrigieren kannst...
  Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2009, 20:10   #13   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Heizpilz

Heizpilze sind unbeaufsichtigt eh nicht mehr zulässig, soweit ich weiss. Wenn über Nacht gekocht werden soll, ist eventuell ein Ölbad das richtige.

Vor allem entsprechen die Temperaturangaben auf Magnetrührern oder sonstigen Heizgeräten der Temperatur an der Kontaktfläche Glas/Heizmedium, und nicht etwa der im Kolben.

Aber warten wir doch einfach mal, was bibiana82 antwortet...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2009, 20:20   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Heizpilz

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Heizpilze sind unbeaufsichtigt eh nicht mehr zulässig, soweit ich weiss. Wenn über Nacht gekocht werden soll, ist eventuell ein Ölbad das richtige.

...
Glas erweicht doch erst so ab 900°C!
  Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2009, 20:33   #15   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Heizpilz

Ich empfehle die Verwendung eines Solarkochers...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rotationsverdampfer: Heizpilz statt Heizbad? HerrVogt Analytik: Instrumentelle Verfahren 13 30.06.2011 13:42
kaputter Heizpilz ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 5 20.06.2006 20:39
heizpilz naß geworden ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 10 08.01.2003 20:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:11 Uhr.



Anzeige