Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kurzlehrbuch Chemie
G. Boeck
19.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2009, 14:04   #1   Druckbare Version zeigen
Mathea weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
"weisses"Licht durch Chemolumineszenz

Hallo,

ich möchte eine chemolumineszenz-Reaktion eines Oxalsäureesters erstellen, bei der möglichst "weisses" bzw. helles Licht entsteht!
Meine Frage dazu ist, welchen Fluorophor kann ich dafür am besten nutzen?

Ich habe schon eine Menge gegoogelt und die Foren durchsucht, kann aber nur zu rot/gelb/orange/blau/grün etwas finden ?!

Meine Ausgangsstoffe sind folgende Lösungen:

A: DMP + TCPO oder DNPO +entsprechenden Farbstoff
B: DMP * H2O2 + tertiäres Butanol

Das Leuchten sollte möglichst etwas länger anhalten und so hell und weiss wie möglich sein. Und am besten nicht giftig.
Wenn jemand mit einem anderen Versuchsaufbau gute Erfahrungen gemacht hat, wäre ich auch hier für Unterstützung dankbar.......
Mathea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2009, 14:07   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: "weisses"Licht durch Chemolumineszenz

Die Helligkeit wird schwierig beeinflussbar sein, ich wüsste jetzt nicht wie.
Und weiße Licht bekommst du aus einer Chemilumeneszenz- Reaktion nie, da zur Emission ja immer eine definierte Übergangsenergie gehört.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2009, 14:52   #3   Druckbare Version zeigen
Mathea weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
AW: "weisses"Licht durch Chemolumineszenz

ok, das das Licht nicht wirklich weiss ist, ist schon klar, aber es sollte möglichst weiss erscheinen. Es gibt doch auch bei Knicklichtern unterschiede in der Lichtaussendung und Intensität.
Was heisst definierte Übergangsenergie?
Mathea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2009, 11:43   #4   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.322
Blog-Einträge: 11
AW: "weisses"Licht durch Chemolumineszenz

bevor du wahllos irgendwelche substanzen zusammenkippst, solltest du unter umständen erstmal wissen, was chemolumineszenz ist und auf welchen übergängen sie beruht zu einer bestimmten übergangsenergie gehört nun mal eine bestimmte wellenlänge und damit auch eine bestimmte farbe.
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2009, 20:04   #5   Druckbare Version zeigen
Mathea weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
AW: "weisses"Licht durch Chemolumineszenz

kippe keine Substanzen wahllos zusammen, informiere mich selbstverständlich und versuche das ganze so gut wie möglich zu verstehen. Auch ohne Chemie im Hauptfach.
Dauert so manchmal etwas länger bis der Groschen fällt und bedarf auch mal einer Erklärung für Anfänger.
Schade, dass keiner mir mit meiner Frage weiterhelfen kann.
Mathea ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.04.2009, 21:28   #6   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: "weisses"Licht durch Chemolumineszenz

Muss es denn Chemolumineszenz sein, oder reicht Dir Fluoreszenz auch? Es gibt ja genügend optische Aufheller, die man mir Schwarzlicht beleuchten könnte...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2009, 21:53   #7   Druckbare Version zeigen
Mathea weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
AW: "weisses"Licht durch Chemolumineszenz

leider ja, das ganze wird für eine Werbeidee benötigt und darf das gesamte Lichtkonzept nicht durcheinander bringen.kamerafahrt, übrige Beleuchtung und Raumatmosphäre......

Ich hab ein Quicktime, wie das Ganz in etwa aussehen soll, kann das hier aber nicht anhängen. Bei Interesse: e-mail adresse und ich schick es vorbei
Mathea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2009, 22:10   #8   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: "weisses"Licht durch Chemolumineszenz

Hallo,

1. mit google findet man doch rel. einfach auch weisse Knicklichter. Allerdings nicht sehr viele oder sehr oft.
Einfach scheint die Produktion wohl nicht zu sein:

2. Wie Du vielleicht weisst, ist weisses Licht eine Mischung aus vielen Farben. Du brauchst mindestens rot, grün und blau dafür. Dazu im richtigen Helligskeitsverhältnis, damit es nicht hellrosa oder blaßtürkis aussieht.

Das (original)Licht aus der chem. Reaktion der Knicklichter ist blau bis blaugrün. Die anderen bunten Knicklichter werden durch Zugabe eines oder mehrerer Farbstoffe erhalten, die aus blau z.B. rot 'machen'. Diese sollten aber auch noch was von dem blauen Licht übriglassen.

Um es also richtig, d.h. weiss hinzubekommen, muss ein bischen (oder mehr) herumexperimentiert werden. Da steckt also auch Entwicklungsarbeit und Know-How dahinter, von Geld gar nicht erst zu sprechen. Gut möglich, dass das Rezept für weisse Knicklichter Firmengeheimnis ist.

Warum schaust Du Dich also nicht erstmal bei Händlern um, ob Dir Farbe und Helligkeit kommerzieller Lichter ausreichen?
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2009, 22:40   #9   Druckbare Version zeigen
Mathea weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
AW: "weisses"Licht durch Chemolumineszenz

Super, danke für den link. Die hatte ich noch nicht gefunden.
Ich werde mal welche bestellen und aufmachen.
Allerdings brauche ich die Flüssigkeiten etwas dickflüssiger und ich meine mich zu erinnern, das das Zeug in Knickstäben einen recht flüssigen Eindruck macht.
Ausserdem benötige ich "etwas" mehr ;o).
Budget ist dabei nicht das Problem und einen Händler meines Vertrauens habe ich auch schon gefunden, die haben mir schon ein Angebot geschickt.

Nur mit den Farbstoffen bin ich mir nicht sicher. Vielleicht sollte ich versuchen fertige Lösungen vom Hersteller zu bekommen.
Würd aber mehr Spass machen alles selbst zu machen.......
Mathea ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
chemolumineszenz, oxalsäureester

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie nennt man dieses "Problem" und gibt es eine "Berechnungs-Formel"? Capsicum Mathematik 3 30.04.2010 04:14
"molar"-Angabe, Umrechnen in "Volumenprozent" und "Prozent" ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 25 13.09.2009 20:35
BMBF) gibt grünes Licht für den Bau des Flugzeit-Neutronendiffraktometers "POWTEX" tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 12.06.2007 09:30
Begriffe "verdünnt", "halbkonzentriert", "konzentriert" hippie Allgemeine Chemie 5 06.12.2003 16:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:59 Uhr.



Anzeige