Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2003, 00:18   #1   Druckbare Version zeigen
Isildur  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 104
Konzentrationsberechnung angeben?

N'abend Leute,

muss ich bei meiner Chemie Facharbeit Angaben zur Berechnung von Konzentrationen machen ggf im Anhang? Oder geht man davon aus, dass dem Leser bekannt ist wie man so etwas anstellt?

Für schnelle Hilfe wäre ich besonders dankbar, Montag ist Abgabe!

Gruß Chris
__________________
Gruß Chris

Nihil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit!
-Terenz-
Isildur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2003, 00:21   #2   Druckbare Version zeigen
Tino Männlich
Uni-Scout
Beiträge: 370
Kommt meiner Meinung darauf an, was das Thema ist. Ich bin damals davon ausgegangen, alles, was man als durchschnittlicher Schüler des selben Kurses wissen kann, ist bekannt.

Also, wenn es nicht wirlich relevant ist, kann man es weglassen. Sonst würd ich es direkt in den text schreiben.

Alles Liebe.
Tino
__________________
Es ist die hohe Bestimmung des Menschen, mehr zu dienen als zu herrschen. [Albert Einstein]
Tino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2003, 00:30   #3   Druckbare Version zeigen
Isildur  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 104
Semesterthema: Säure Base Reaktionen

Mein FA Thema Cola -Analyse und Synthese eines Kultgetränkes-

In der 12. sollte eigentlich jeder wissen wie man eine Konzentration bestimmt, oder ?

Gruß Chris
__________________
Gruß Chris

Nihil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit!
-Terenz-
Isildur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2003, 01:07   #4   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Sollte...
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2003, 02:27   #5   Druckbare Version zeigen
Hansen Männlich
Mitglied
Beiträge: 728
Also da fällt mir spontan ein, dass jemand in der 11. Klasse nicht sagen konnte, wieviel 1 mol Glucose wiegt, wenn man weiss, dass das Molekül 180u wiegt

Oder mein absoluter Favorit: das "Brenztraubensäureatom" (Zitat aus dem Biologie GK 12)
Hansen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2003, 10:36   #6   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Beiträge: 434
Ich weiß noch genau, wie unsere Chemielehrerin in der 10. immer an die Decke gegangen ist, wenn man z.B. Chlorion statt Chloridion gesagt hat.
Aber für die Lehrerin wars dann eindeutig zuviel, als wir eine Referendarin bekommen haben, die das selbst nicht konnte. Als die dann was mit Salzsäure und CHLORionen gesagt hat, hat sich unsere Lehrerin (die saß hinten mit in der Klasse) verzweifelt die Hände überm Kopf zusammengeschlagen.
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2003, 13:02   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ich würde so eine Berechnung einmal vollständig wiedergeben.
Dann sieht man, dass Du es kannst.

Eine Alternative wäre auch gewesen: rechtzeitig mit dem Kursleiter über solche Details sprechen.
(Du könntest ihn/sie ja immer noch anrufen.)
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2003, 13:09   #8   Druckbare Version zeigen
Klinsebaer Männlich
Mitglied
Beiträge: 179
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Moritz

(Du könntest ihn/sie ja immer noch anrufen.)
"Zufällig" bin ich im gleichen Chemie-LK...
Anrufen ist leider nicht möglich, keiner kennt wirklich die Nummer (nur das Sekre und das ist am Wochenende wohl nicht besetzt).
Außerdem sind die Antworten des "Chefs" nicht immer eindeutig...

Schönen Gruß an Herrn H.-U. G.
__________________
Klinsebaer
"Nullum magnum ingenium sine mixtura dementiae fuit."
- Seneca -
Klinsebaer ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.03.2003, 13:38   #9   Druckbare Version zeigen
Pauni Männlich
Mitglied
Beiträge: 493
Du musst bedenken, dass eine Facharbeit auch von Lesern verstanden werden soll, die nicht eine so gute chemische Vorbildung haben (z.B. Beisitzer, etc.) - ich würde dir, in deinem eigenen Interesse empfehlen, Berechnungen - sinnvoll gekürzt - anzugeben. Wenn du deine Botschaft nicht eindeutig, reproduzierbar und verständlich rüberbringst, ist das Ziel der Facharbeit meiner Meinung nach verfehlt...
__________________
Pauni
Pauni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2003, 14:05   #10   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Pauni
Du musst bedenken, dass eine Facharbeit auch von Lesern verstanden werden soll, die nicht eine so gute chemische Vorbildung haben (z.B. Beisitzer, etc.) - ich würde dir, in deinem eigenen Interesse empfehlen, Berechnungen - sinnvoll gekürzt - anzugeben. Wenn du deine Botschaft nicht eindeutig, reproduzierbar und verständlich rüberbringst, ist das Ziel der Facharbeit meiner Meinung nach verfehlt...
Naja, aber ein gewisses Niveau muss man auch erwarten können. Man kann ja nicht, v.a. wenn man ein Umfangslimit hat, jede Grundlage erläutern. Das lässt einerseits den Leser den Faden verlieren und andererseits nimmt es Platz für den eigentlichen teil der Arbeit.
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2003, 15:28   #11   Druckbare Version zeigen
Pauni Männlich
Mitglied
Beiträge: 493
@ hippie: und genau das ist die Kunst des Verfassers das richtige Maß zu finden. Du darfst aber auch nicht alles vom Leser erwarten - du schreibst schließlich nicht für Tetrahedron o.Ä.
__________________
Pauni
Pauni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2003, 09:08   #12   Druckbare Version zeigen
schlumpf  
Mitglied
Beiträge: 1.885
Bei einer 'richtigen' wissenschaftlichen Arbeit (Veröffentlichung etc.) gibt es in der Regel keinen Anhang (naja, bei seitenlangen Herleitungen und Tabellen macht man manchmal Ausnahmen). Alles was du gemacht hast und wie du es gemacht hast, gehört in ein eigenes Kapitel 'Material und Methoden', 'Versuchsdurchführung' oder 'Experimentelles'. Das hat was zu tun mit der Reproduzierbarkeit ... und außerdem soll der Leser ja auch finden, was er sucht.

Der grundsätzliche Aufbau einer naturwissenschaftlichen Arbeit ist auch sonst recht strikt. Zwischen 'Versuchsdurchführung', 'Ergebnissen' und 'Diskussion der Ergebnisse' sollte man durchaus unterscheiden.

Und was soll der 'eigentliche' Teil der Arbeit sein? Das ist doch sehr vom Leser abhängig. Wer den Versuch nachmachen möchte (und sei es nur ein anderer Facharbeits-Schüler), wird sicher die experimentellen Details wissen wollen.

Schließlich: 'Allgemein bekanntes Niveau' ... nun ja, bei uns hat neulich der Gutachter einer Veröffentlichung verlangt, daß wir eine spezielle Umformung des MWG explizit hinschreiben. Das für Leser, die alle mindestens Diplomniveau haben.
schlumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2003, 15:46   #13   Druckbare Version zeigen
Sebi.T Männlich
Mitglied
Beiträge: 377
Lachen FA

Ave!
Vergiss nicht, dass je mehr Du schreibst, um
so eine bessere Note bekommst Du.
Wenn du beschreibst wie man eine Konzentration bestimmt ist das gut.
Also führe alle Fachbegriffe die Du in deiner
Arbeit erwähnst auf, und erläutere sie!
Also Ich wünsch dir noch alles gute, und amch was aus deiner FA!

Bis dann
__________________
Nutze die Kraft, die jeder in sich trägt. Jeder ist so, wie er ist.
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." - "Gott würfelt nicht!"
(Albert Einstein)
Sebi.T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2003, 15:47   #14   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Re: FA

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Sebi.T
Vergiss nicht, dass je mehr Du schreibst, um
so eine bessere Note bekommst Du.
Also bitte... Das kann man so nicht sagen. Weniger ist oft mehr.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Molekularformel angeben kyvj Allgemeine Chemie 1 31.10.2010 23:53
Normalverteilung angeben Cori88 Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik 3 17.06.2010 19:17
Oxidationszahlen angeben piepmatz28 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 11.03.2009 11:23
Härtebereich angeben celineka Lebensmittel- & Haushaltschemie 3 07.02.2007 07:52
Teilgleichungen angeben Kathimaus Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 22.09.2005 13:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:43 Uhr.



Anzeige