Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Mediziner
P. Margaretha
9.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.04.2009, 14:37   #1   Druckbare Version zeigen
Turbolader  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 29
Elektrolyse - Kupfer & Zink

Hallo Leute,

bin neu hier und habe direkt eine Frage, also habe zwar die Suchfunktion benutzt aber nichts gefunden, was mich wirklich zufrieden gestellt hat.

Ich habe etwas Probleme bei dem Verständnis zur Elektrolyse. Ich habe hier eine Zink-Elektrode in einer Zinksulfatlösung und eine Kupfer-Elektrode in einer Kupfersulfatlösung. Habe soweit verstanden, dass nur die Zinkionen durch das Diaphragma kommen und die dazu gehörendes Eletronen außen herumlaufen müssen und dadurch Strom entsteht. Ich verstehe nur nicht ganz, was genau mit dem Kupfer und der Kupfersulfatlösung ist und wie das dann aussieht, also löst sich die Zink-Elektrode auf und setzt wo ab und sowas.

Wäre für Antworten dankbar.

MFG
Turbolader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2009, 15:34   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Elektrolyse - Kupfer & Zink

Schau mal da : http://www.chemgapedia.de/vsengine/vlu/vsc/de/ch/11/aac/vorlesung/kap_11/vlus/galvanisches_element.vlu.html
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2009, 15:55   #3   Druckbare Version zeigen
Turbolader  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 29
AW: Elektrolyse - Kupfer & Zink

Irgendwie steh ich auf den Schlauch, könnte vllt auch daran liegen, dass ich mir nicht erklären kann was genau zwischen dem Kupfer und dem Kupfersulfat bzw. Zink und dem Zinksulfat passiert.
Turbolader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2009, 16:00   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Elektrolyse - Kupfer & Zink

Kupferhalbzelle:

Cu2+ + 2 e- -> Cu0

Zinkhalbzelle:

Zn0 -> Zn2+ + 2 e-

Die Elektronen laufen über den Verbindungsdraht, über das Diaphragma erfolgt der Ladungsausgleich zwischen den beiden Zellen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2009, 16:19   #5   Druckbare Version zeigen
Turbolader  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 29
AW: Elektrolyse - Kupfer & Zink

Also, dann halte ich mal fest:

Die Zink-Elektrode gibt 2 Eletronen ab, die laufen in meiner Abbildung im Buch zu der Kupfer-Elektrode, aber die Kupfer-Elektrode besteht doch aus elementaren Kupfer, wie soll die denn 2 Elektronen aufnehmen?

Das mit dem Zink kann ich mir vorstellen, die Zinkionen bewegen sich durch das Diaphragma zur Kupferelektrode und lagern sich da ab, damit das wieder ausgeglichen ist, laufen die Elektroden vom Zink sozusagen hinterher. Aber die Sache mit dem Kupfer verwirrt mich noch, ich meine, wie soll denn diese Elektrode Cu Elektronen aufnehmen?
Turbolader ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.04.2009, 16:25   #6   Druckbare Version zeigen
GOB Männlich
Mitglied
Beiträge: 27
AW: Elektrolyse - Kupfer & Zink

Ein elementares Zinkatom aus der Elektrode gibt jeweils 2 Elektronen ab und geht in Lösung als Zn2+ ein. Die elektronen wandern zur Kupferhalbzelle. Dort nehmen die CupferIONEN aus der Lösung (CuSO4-Lösung) die Elektronen auf und werden zu elementarem Kupfer und lagern sich so an der Elektrode an die dadurch "wächst".

Zn-> Zn2+ +2e-

Cu2+ +2e- -> Cu

Zn+Cu2+ --> Zn2+ +Cu

Da mit der Zeit in der Zink-Halbzelle immer mehr Zn2+ Ionen und in der Kupferhalbzelle immer mehr Sulfat-Ionen entstehen kommt es zu einer Ladungstrennung. Deswegen braucht es eine Membran oder eine Salzbrücke durch die die Ionen in die andere Halbzelle rutschen können.
GOB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2009, 16:40   #7   Druckbare Version zeigen
Turbolader  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 29
AW: Elektrolyse - Kupfer & Zink

Ok, denke jetzt hab ichs, danke

Besonderer Grund, dass das Zink die 2 Elektronen abgibt und der rest zu Zn2+ wird gibt nicht?
Turbolader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2009, 16:46   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Elektrolyse - Kupfer & Zink

Zitat:
Besonderer Grund, dass das Zink die 2 Elektronen abgibt und der rest zu Zn2+ wird gibt nicht?
Das verstehe ich jetzt nicht.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2009, 17:12   #9   Druckbare Version zeigen
Turbolader  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 29
AW: Elektrolyse - Kupfer & Zink

Naja, ich meine, Reaktionen geschehen ja beispielsweise durch Elektronegativität, da sagt man halt, ok, der Stoff zieht die Elektronen von dem an, weil die EN höher is und nicht andersrum.

Aber wenn man darüber nach denkt, das Kupfersulfat zieht die Elektronen an, weil positiv, schätze ich mal.
Turbolader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2009, 17:18   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Elektrolyse - Kupfer & Zink

Das ist der Grund:

http://de.wikipedia.org/wiki/Spannungsreihe
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2009, 17:29   #11   Druckbare Version zeigen
Turbolader  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 29
AW: Elektrolyse - Kupfer & Zink

Gut, ok, dann danke ich euch ^^

Habe es jetzt verstanden ^^
Turbolader ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zink und Kupfer in Schwefelsäure schokoprinzessin Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 11.05.2012 18:44
Elektrogravimetrische Bestimmung Kupfer/Zink kabooms Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 09.05.2011 13:50
Bestimmung von Zink neben Kupfer DasIstMeinNick Analytik: Quali. und Quant. Analyse 13 28.01.2010 21:36
Zink-Kupfer-Paar Alchemist1982 Anorganische Chemie 0 13.02.2008 16:11
Kupfer + Zink (vormals: Wichtig) JetStream Allgemeine Chemie 9 04.05.2007 00:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:55 Uhr.



Anzeige