Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
Theodore L. Brown / H. Eugene LeMay / Bruce E. Bursten
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.03.2009, 16:22   #1   Druckbare Version zeigen
Kessl  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Name gesucht und eine Frage zum h2o destillieren

Hi

Ich suche einen Namen für etwas und ihr könnt mir bestimmt sagen wie das heisst. Ich möchte Wasser destillieren und muss dieses ja wieder runterkühlen, dazu sollte mir eigentlich eine Luftkühlung reichen, nur wie nennt sich der Fachausdruck für eine Glasspirale? Ich habe reihenweise onlineshops durchsucht, aber so etwas nicht gefunden. Es gibt zwar massenhaft Kühler, die benutzen aber alle ein zweites Medium das im Gegenstrom das erste umfliesst, das ist viel zu aufwendig, eine einfache Luftkühlung sollte mehr als ausreichend sein für meine Zwecke. Nur entweder stellt niemand Glasspiralen her, oder ich kenne den Namen nicht. Oder ist so etwas eine Sonderanfertigung, oder muss man sich das gar selber herstellen?

Ach und eine Zusatzfrage habe ich noch. Mein Plan sieht im Moment vor das Wasser in einem Erlenmeyerkolben zu verdunsten, oben ein Gummistopfen drauf in dem ein Glasröhrchen steckt, dann kühlung und ein Gefäß das mein Destillat auffängt. Die Frage betrifft nun den Dampf, dieser wird bekanntlich ja wieder flüssig wenn das ganze abkühlt und hat damit weniger Volumen -> unterdruck wird entstehen. Muss ich in den Gummistopfen auf dem Erlenmeyerkolben ein Unterdruckventil einbauen? Die Frage ist irgendwie doof, aber mir schwirrt immer wenn ich an meinen Aufbau denke eine Getränkedose durch den Kopf... dieses Experiment in dem man die Dose mit etwas Wasser füllt, dieses zum sieden bringt und die Dose dann in ein Wasserbad gibt wo sie ziemlich zerknittert wird. Ich würde ja vermuten ein Glasröhrchen, egal wie lang oder dünn, sollte mehr als ausreichend sein wenn der Kolben an der Luft abkühlt, aber ehrlich gesagt habe ich das noch nie probiert.

Danke schonmal für die Antworten

Gruss
Kessl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2009, 16:37   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Name gesucht und eine Frage zum h2o destillieren

Zitat:
Zitat von Kessl Beitrag anzeigen
Hi

Ich suche einen Namen für etwas und ihr könnt mir bestimmt sagen wie das heisst. Ich möchte Wasser destillieren und muss dieses ja wieder runterkühlen, dazu sollte mir eigentlich eine Luftkühlung reichen, nur wie nennt sich der Fachausdruck für eine Glasspirale? Ich habe reihenweise onlineshops durchsucht, aber so etwas nicht gefunden. Es gibt zwar massenhaft Kühler, die benutzen aber alle ein zweites Medium das im Gegenstrom das erste umfliesst, das ist viel zu aufwendig, eine einfache Luftkühlung sollte mehr als ausreichend sein für meine Zwecke. Nur entweder stellt niemand Glasspiralen her, oder ich kenne den Namen nicht. Oder ist so etwas eine Sonderanfertigung, oder muss man sich das gar selber herstellen?
Was du suchst nennt sich einfach "Kühler". Wahlweise ein Liebigkühler (Glasmantel mit geraden Rohr drin), Spiralkühler und Kugelkühler gibt es auch, sowie Dimrothkühler und Intensivkühler...wie gesagt, es gibt Kühler in vielen Ausführungen. Du brauchst einen absteigenden Liebigkühler, wenn du destillieren willst. Spiralkühler sind dazu nicht geeignet, weil sich unten in den Windungen kondensiertes Destillat sammelt, das du also nicht auffangen kannst. Selbiges gilt für Kugelkühler.

Dass zum Wasserdestillieren ein Luftkühler reicht, ist ein Irrtum. Wasser hat eine enorm hohe Wärmekapazität, und der Wasserdampf wird dir um Nu deinen Kühler auf die Siedetemperatur des Wassers erhitzen und nichts wird mehr kondensieren. Du brauchst einen wasserdurchströmten Liebigkühler.
Zitat:
Ach und eine Zusatzfrage habe ich noch. Mein Plan sieht im Moment vor das Wasser in einem Erlenmeyerkolben zu verdunsten, oben ein Gummistopfen drauf in dem ein Glasröhrchen steckt, dann kühlung und ein Gefäß das mein Destillat auffängt. Die Frage betrifft nun den Dampf, dieser wird bekanntlich ja wieder flüssig wenn das ganze abkühlt und hat damit weniger Volumen -> unterdruck wird entstehen. Muss ich in den Gummistopfen auf dem Erlenmeyerkolben ein Unterdruckventil einbauen? Die Frage ist irgendwie doof, aber mir schwirrt immer wenn ich an meinen Aufbau denke eine Getränkedose durch den Kopf... dieses Experiment in dem man die Dose mit etwas Wasser füllt, dieses zum sieden bringt und die Dose dann in ein Wasserbad gibt wo sie ziemlich zerknittert wird. Ich würde ja vermuten ein Glasröhrchen, egal wie lang oder dünn, sollte mehr als ausreichend sein wenn der Kolben an der Luft abkühlt, aber ehrlich gesagt habe ich das noch nie probiert.
Solange die Apparatur zur Atmosphäre hin offen bleibt, wird kein Unterdruck entstehen. Die Mündung des Kühlers darf nicht ins Destillat eintauchen, sonst wird das Destillat beim Abschalten der Heizung in den Destillierkolben zurückgesaugt. Das ist eigentlich alles, was passieren kann.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 31.03.2009, 19:40   #3   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Name gesucht und eine Frage zum h2o destillieren

Zitat:
Zitat von Kessl Beitrag anzeigen
Hi

Ich suche einen Namen für etwas und ihr könnt mir bestimmt sagen wie das heisst. Ich möchte Wasser destillieren und muss dieses ja wieder runterkühlen, dazu sollte mir eigentlich eine Luftkühlung reichen, nur wie nennt sich der Fachausdruck für eine Glasspirale? Ich habe reihenweise onlineshops durchsucht, aber so etwas nicht gefunden. Es gibt zwar massenhaft Kühler, die benutzen aber alle ein zweites Medium das im Gegenstrom das erste umfliesst, das ist viel zu aufwendig, eine einfache Luftkühlung sollte mehr als ausreichend sein für meine Zwecke. Nur entweder stellt niemand Glasspiralen her, oder ich kenne den Namen nicht. Oder ist so etwas eine Sonderanfertigung, oder muss man sich das gar selber herstellen?

Ach und eine Zusatzfrage habe ich noch. Mein Plan sieht im Moment vor das Wasser in einem Erlenmeyerkolben zu verdunsten, oben ein Gummistopfen drauf in dem ein Glasröhrchen steckt, dann kühlung und ein Gefäß das mein Destillat auffängt. Die Frage betrifft nun den Dampf, dieser wird bekanntlich ja wieder flüssig wenn das ganze abkühlt und hat damit weniger Volumen -> unterdruck wird entstehen. Muss ich in den Gummistopfen auf dem Erlenmeyerkolben ein Unterdruckventil einbauen? Die Frage ist irgendwie doof, aber mir schwirrt immer wenn ich an meinen Aufbau denke eine Getränkedose durch den Kopf... dieses Experiment in dem man die Dose mit etwas Wasser füllt, dieses zum sieden bringt und die Dose dann in ein Wasserbad gibt wo sie ziemlich zerknittert wird. Ich würde ja vermuten ein Glasröhrchen, egal wie lang oder dünn, sollte mehr als ausreichend sein wenn der Kolben an der Luft abkühlt, aber ehrlich gesagt habe ich das noch nie probiert.

Danke schonmal für die Antworten

Gruss
Wenn ohne Wasser gekuehlt werden soll heissen die Dinger einfach Luftkuehler.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine einfach Frage zum Dissoziationsgrad checko Allgemeine Chemie 2 14.10.2008 18:51
Eine Frage zum Fliegen theplaya Off-Topic 4 19.07.2005 15:38
Eine Frage zum genetischen Code ehemaliges Mitglied Biologie & Biochemie 3 26.10.2004 13:32
eine Frage zum Rauchen kingfisher Biologie & Biochemie 1 22.06.2004 10:59
Eine kleine Frage zum Massenwirkungsgesetz ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 1 14.06.2003 15:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:52 Uhr.



Anzeige