Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Mediziner
P. Margaretha
9.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.03.2009, 23:54   #1   Druckbare Version zeigen
gurkan2202  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
Warum Ätznatron waschen?

Hallo!

Ich habe da eine frage,

nun ich soll eine NaOH lsg. mit Ätznatron herstellen. Das Ätznatron sollte ich vorher kurz abwaschen.
Nun wird gefragt warum; soweit ich weis reagiert das NaOH (s) mit dem CO2 der Luft, so dass Natriumhydrogencarbonat entsteht. Durch das Waschen soll sich das CO2 wieder lösen.... Ist das so korrekt und vollständig. Eine Reaktionsgleichung konnte ich mir bisher auch noch nicht aufstellen.

Vielen Dank für eure Unterstützung!
gurkan2202 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2009, 23:55   #2   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.106
AW: Warum Ätznatron waschen?

Bist Du Dir sicher, dass nicht jemand den 1. April schon vorgezogen hat?
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2009, 23:56   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Warum Ätznatron waschen?

2 NaOH + CO2 -> Na2CO3 + H2O

Das Wegwaschen ist ein physikalischer Vorgang.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2009, 00:05   #4   Druckbare Version zeigen
gurkan2202  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Warum Ätznatron waschen?

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
2 NaOH + CO2 -> Na2CO3 + H2O

Das Wegwaschen ist ein physikalischer Vorgang.
Kann ich den Reaktionspfeil nicht umdrehen? Oder "schrubt" sich das CO2 sozusagen einfach ab?
gurkan2202 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2009, 00:23   #5   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.322
Blog-Einträge: 11
AW: Warum Ätznatron waschen?

da hängt kein CO2 dran, sondern natriumhydrogencarbonat. aus diesem lässt sich CO2 mit säuren austreiben, nicht mit wasser...
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2009, 00:44   #6   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.106
AW: Warum Ätznatron waschen?

Also ich nehme mal ein Häufchen Natronpatzchen, lege sie in ein Sieb und halte das unter den Wasserhahn ... das Zeuch löst sich doch ruckzuck auf und wird furchtbar heiss dabei - das soll echt eine Arbeitsanweisung sein?
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2009, 08:42   #7   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.322
Blog-Einträge: 11
AW: Warum Ätznatron waschen?

das löst sich alles andere als "ruckzuck" auf und gängig ist das auch
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2009, 11:37   #8   Druckbare Version zeigen
gurkan2202  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Warum Ätznatron waschen?

Zitat:
Zitat von laborleiter Beitrag anzeigen
da hängt kein CO2 dran, sondern natriumhydrogencarbonat. aus diesem lässt sich CO2 mit säuren austreiben, nicht mit wasser...
Es war keine säure es war reines H2O

Und warm wurde da auch absolut nichts....
gurkan2202 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2009, 22:51   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Warum Ätznatron waschen?

Sinn ist es die anhaftende Carbonatschicht zu entfernen. Mit dem Waschwasser sollte sparsam umgegangen werden.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2009, 22:56   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Warum Ätznatron waschen?

Andere Möglichkeit: NaOH in sowenig Wasser wie möglich lösen. Natriumcarbonat ist in konz. Natronlauge praktisch unlöslich -> abfiltrieren oder dekantieren.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.03.2009, 07:49   #11   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.106
AW: Warum Ätznatron waschen?

Also ich kann das immernochnicht glauben: NaOH ist stark hygroskopisch, leicht löslich in Wasser. Selbst wenn es mit wenig Wasser "gewaschen" wird, löst es sich leicht auf und vor allem ist es dann nass. Wie soll denn da noch eine Einwage gemacht werden?

Was passiert, wenn man es erhitzt? Geht dann nicht das Wasser 'raus und das gebundene CO2 löst sich aus der Verbindung?

Dann bliebe das Anhydrid, das kann man ja auch schön wiegen.

Aber mal ganz abgesehen von dem allen soll NaOH in gasdichtem Behältnis gelagert werden. Wenn man nicht gerade einen Teelöffel davon in einem 200l-Fass aufbewahrt, dürfte die Carbonatbildung zu vernachlässigen sein. Zumal das NaCarbonat in der Natronlauge (bei relevanten Mengen) ausfällbar und abzufiltern ist. Wenn man es dann noch genau wissen will, wiegt man dan Filterrückstand.

Oder?
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2009, 08:24   #12   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.322
Blog-Einträge: 11
AW: Warum Ätznatron waschen?

NaOH ist alles andere als eine urtitersubstanz. deshalb wird es eh nur grob eingewogen und die genaue konzentration später bestimmt. folglich spielt es keine rolle, ob es feucht ist oder nicht. besser feucht als mit eingebautem carbonatpuffer

gut löslich ist es zwar, aber so schnell geht das nun wirklich nicht...
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ätznatron, waschen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ätznatron arwen7198 Allgemeine Chemie 4 24.10.2010 11:24
warum Natriumhydrogencarbonat zum waschen Organischer Schichten? awayguy Organische Chemie 2 04.03.2010 23:41
Schnelles Waschen (Extraktion) mit Natriumhydrogencarbonat- warum? Plasmon Allgemeine Chemie 2 21.05.2008 21:09
Warum tert. Butylchlorid mit NaCl-Lösung waschen? Discostu Organische Chemie 11 09.11.2007 00:09
Ätznatron edna Allgemeine Chemie 3 29.11.2006 18:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:53 Uhr.



Anzeige