Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.03.2009, 23:38   #1   Druckbare Version zeigen
ilonaBM  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
Mengenberechnung Säuren/ Neutralisation- ev. Angabenfehler?

hey, ihr lieben. Ich habe eine Frage zu einem Rechenbeispiel, wo mir nicht vordergründig die Rechnung selbst ein Problem darstellt, sondern vielmehr die Angabe selbst (oder ich habe etwas gravierendes übersehen). " eine wässrige Lösung von HCOOH (Ameisensäure) und H2SO4 benötigt 30ml NaOH (0,1N) zur Neutralisation. Bei Titration mit 0,1N KMnO4-Lösung verbraucht man 20ml, um die Ameisensäure zu CO2 zu oxidieren. Berechnen Sie die Mengen der beiden Säuren in der Lösung (Mol und Gramm). " Meine Frage, für was brauch ich den ersten Teil der Angabe? Ich mein, ich kann doch mit den Titrationsangaben alles berechnen, oder? (mittels Redoxrkts.aufstellung, Umrechnung von 20ml KMnO4in 2mmol, daraus, also über die Rkt.gleichung dann auf die mmol der beiden Säuren schließen.) 5HCOOH plus 3H2SO4 plus 2KMnO4 ->5CO2 plus 2MnSO4 plus K2SO4 plus 8H2O oder lieg ich mit meinen Überlegung komplett falsch?Vielen Dank demjenigen, der da vielleicht ein paar hilfreiche Ideen hat..
ilonaBM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2009, 23:46   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Mengenberechnung Säuren/ Neutralisation- ev. Angabenfehler?

Zitat:
" eine wässrige Lösung von HCOOH (Ameisensäure) und H2SO4 benötigt 30ml NaOH (0,1N) zur Neutralisation. Bei Titration mit 0,1N KMnO4-Lösung verbraucht man 20ml, um die Ameisensäure zu CO2 zu oxidieren. Berechnen Sie die Mengen der beiden Säuren in der Lösung (Mol und Gramm). "
Welches Volumen hat diese Lösung?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 01:20   #3   Druckbare Version zeigen
markus78 Männlich
Mitglied
Beiträge: 209
AW: Mengenberechnung Säuren/ Neutralisation- ev. Angabenfehler?

Ich würde sagen, dass mit der Titrationsangabe von KMnO4 die Menge an Ameisensäure berechnet werden kann und mit der Titrationsangabe von NaOH die Summe der beiden Säuren. Es wäre doch ein riesen Zufall, wenn genau soviel Schwefelsäure in der Probe ist, wie in der von Dir angegebenen Reaktionsgleichung verbraucht wird...
markus78 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.03.2009, 12:16   #4   Druckbare Version zeigen
ilonaBM  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Mengenberechnung Säuren/ Neutralisation- ev. Angabenfehler?

ok, das heißt markus78 meint, aus der Reaktionsgleichung der KMnO4 lässt sich die Menge Ameisensäure berechnen, (sprich 5mmol bzw. 0,23g), aber doch auch die Schwefelsäuremenge, oder? (sprich 3mmol bzw. 0,294g). Wie sollte ich da dann weiters vorgehen, ich versteh ja nicht mal, was genau gefragt ist. Das Verhältnis der beiden Säuren bzw. sogar die Menge in g hab ich ja schon.. Jemand eine Idee?? (vielen dank schon mal)
ilonaBM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 12:32   #5   Druckbare Version zeigen
ilonaBM  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Mengenberechnung Säuren/ Neutralisation- ev. Angabenfehler?

sollt ich vielleicht das soeben errechnete Verhältnis der beiden Säuren (aus der Titration) dann in die Neutralisationsrechnung einsetzen. Henderson-Hasselbalch?? Leider würd ich nciht mal die Reaktionsgleichung von NaOH plus H2SO4 plus HCOOH zusammenkriegen. Was zu was reagiert.. Das einzige, was mir in den Sinn kommt, ist: HCOOH (plus H2SO4) -> CO plus H2O. NaOH wird für die Rückreaktion verwendet.
ilonaBM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 13:41   #6   Druckbare Version zeigen
Bitti Männlich
Mitglied
Beiträge: 881
AW: Mengenberechnung Säuren/ Neutralisation- ev. Angabenfehler?

Die Aufgabe ist so gestellt, dass du aus der Angabe der Verbrauchten KMnO4 lösung die Menge and HCOOH berechnen kannst.

Anschließend kannst du über den Verbrauch an NaOH die Stoffmenge an H+berechnen.
Davon ziehst du dann die entsprechende Protonenzahl ab. Und kommst auf die Stoffmenge der Protonen, die von der Schwefelsäure Stammen. jetzt bist du fast am Ziel und dir fällt auf, dass eigentlich kein Angabefehler vorliegt.
Bitti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 13:51   #7   Druckbare Version zeigen
markus78 Männlich
Mitglied
Beiträge: 209
AW: Mengenberechnung Säuren/ Neutralisation- ev. Angabenfehler?

Das habe ich zuerst auch gedacht, aber es gibt da ein kleines Problem. Die Titration mit KMnO4 ergibt 5mmol Ameisensäure und die Titration mit NaOH verbraucht nur 3mmol, da würden noch -2mmol für die Schwefelsäure übrig bleiben.

Folglich bin ich mir nicht mehr so ganz sicher, wie die Aufgabenstellung zu verstehen ist. Wird zuerst mit NaOH neutralisiert und dann in der neutralisierten Lösung mit KMnO4 tirtriert? Dann würde jedoch als Produkt MnO2 entstehen, was in einer Titrationsaufgabe nicht wirklich viel Sinn ergeben würde.
markus78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 15:24   #8   Druckbare Version zeigen
Bitti Männlich
Mitglied
Beiträge: 881
AW: Mengenberechnung Säuren/ Neutralisation- ev. Angabenfehler?

Ich glaube da hat sich bei dir der Fehlerteufel eingeschlichen

bei mir ergibt sich nämlich eine Stoffmenge von 1mmol Ameisensäure in der Probe, denn die Kaliumpermanganatlösung ist 1N (ich denke es bezieht sich auf die Anzahl der elektronen von denen ja bekanntlich 5aufgenommen werden) also ist sie 0,02M-->{c_{MnO_4^-}=0,02\frac{mol}{l}}

dann ist die Aufgabe auch wieder konsistent (glaub ich zumindest)
Bitti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 15:31   #9   Druckbare Version zeigen
markus78 Männlich
Mitglied
Beiträge: 209
AW: Mengenberechnung Säuren/ Neutralisation- ev. Angabenfehler?

Stimmt, habe das N mit dem M verwechselt. So macht die Aufgabe Sinn.
markus78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 15:34   #10   Druckbare Version zeigen
Bitti Männlich
Mitglied
Beiträge: 881
AW: Mengenberechnung Säuren/ Neutralisation- ev. Angabenfehler?

ich hab die Aufgabe auch vollständig gelöst, will die ergebnisse jetzt aber nicht unbedingt hier posten, weil dem TE damit ja auch nicht geholfen ist

obwohl dieser, wie mir scheint auch das Interesse verloren hat

oder nur in der Schule hockt^^
Bitti ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neutralisation: Mengenberechnung -NoName26- Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 18 21.09.2011 10:23
Neutralisation einiger Säuren jessica001 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 22.03.2006 16:03
Säuren, Basen, Neutralisation: Reaktionsgleichungen Teilchenbeschleuniger007 Allgemeine Chemie 7 08.01.2006 18:51
Säuren, Basen, Neutralisation Viola Allgemeine Chemie 4 07.06.2004 23:57
Säuren/Basen; Neutralisation, Konzentration! Kisska Allgemeine Chemie 5 26.04.2003 17:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:43 Uhr.



Anzeige