Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.03.2009, 21:15   #1   Druckbare Version zeigen
jolie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 159
Orbitalbesetzung eines Kupferatoms

Hallo Leute,

Warum sieht die Orbitalbesetzung beim Kupferatom so aus: (Ar)4s13d10
und nicht so: (Ar)4s23d9

Ich brauche dringend Hilfe!

Danke und Gruß

jolie
jolie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2009, 21:17   #2   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Orbitalbesetzung eines Kupferatoms

Bitte keine Doppelposts:

siehe http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?threadid=131570
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2009, 21:23   #3   Druckbare Version zeigen
jolie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 159
AW: Orbitalbesetzung eines Kupferatoms

ok sry, die andere habe ich schon gelöscht
jolie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2009, 21:51   #4   Druckbare Version zeigen
Gaga Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.999
AW: Orbitalbesetzung eines Kupferatoms

Stichwort Hund'sche Regel
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2009, 22:04   #5   Druckbare Version zeigen
jolie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 159
AW: Orbitalbesetzung eines Kupferatoms

jaa, aber nach der hundschen regel müsste die zweite stimmen und nicht die erste
jolie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2009, 22:17   #7   Druckbare Version zeigen
jolie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 159
AW: Orbitalbesetzung eines Kupferatoms

gutgut , aber dann müsste doch die Orbitalbesetzung genau so aussehen: 1s22s22p63s23p64s23d9

aber der vorliegende Zustand ist dieser hier: (Ar)4s13d10
jolie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2009, 22:31   #8   Druckbare Version zeigen
Gaga Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.999
AW: Orbitalbesetzung eines Kupferatoms

ok, dann muss ich so anfangen...


Es ist leider nicht so, dass der energiergehalt eines orbitals so steigt: 1s 2s 2p 3s ...... irgendwann stimmt das nicht mehr und dann liegt ein 3d energetisch tiefer als ein 4s und wir daher zuerst gefüllt. Dazu gibt es auch Diagramme, hab leider keins da, kann aber morgen mal gucken, ob im Riedel oder so was drin ist, bin jetzt nämlich auswärts

außerdem kannst du davon ausgehen, dass 10 gepaarte eletronen stabiler sind als 2 gepaarte (4s) 8 gepaarte und ein ungepaartes (3d)
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 18.03.2009, 22:33   #9   Druckbare Version zeigen
jolie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 159
AW: Orbitalbesetzung eines Kupferatoms

ok danke , sehr nett von dir
jolie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2009, 22:35   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Orbitalbesetzung eines Kupferatoms

Diese Elektronenkonfiguration ist energetisch sinnvoller, da so die Unterschale voll besetzt ist. Hierzu noch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Elektronenkonfiguration
Zitat:
Bei Kupfer und Chrom wechselt ein Elektron des 4s Orbitals in das 3d Orbital, sodass das 4s Orbital trotz seines niedrigeren Energieniveaus nur einfach besetzt ist. Allerdings sind so die d-Orbitale halb (Chrom) bzw. vollständig (Kupfer) besetzt.
edit: mal wieder zu langsam...
  Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2009, 16:12   #11   Druckbare Version zeigen
Gaga Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.999
AW: Orbitalbesetzung eines Kupferatoms

Sooo, guck mal hier. Du kannst sehen, dass zwar 4s unterhalb von 3d liegt, aber es ist besser erst mal die 3d-Schale voll zu machen. Dann kommt 4s und dann zum Schluss wird 4p gefüllt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Energieniveaus.PNG (110,9 KB, 16x aufgerufen)
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2009, 17:11   #12   Druckbare Version zeigen
jolie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 159
AW: Orbitalbesetzung eines Kupferatoms

Warum ist es besser erst die 3d-schale vollzumachen?? Ist es dann stabiler?
jolie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2009, 17:52   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Orbitalbesetzung eines Kupferatoms

Ja genau so ist es
  Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2009, 18:23   #14   Druckbare Version zeigen
jolie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 159
AW: Orbitalbesetzung eines Kupferatoms

Danke an alle, die mir geholfen haben!!
jolie ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kupferatom, orbitalbesetzung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Orbitalbesetzung Minascha Allgemeine Chemie 1 01.11.2011 19:31
Orbitalbesetzung eines Kupferatoms jolie Physikalische Chemie 1 18.03.2009 21:47
Orbitalbesetzung von Pt meschOr Allgemeine Chemie 1 13.02.2008 23:03
Orbitalbesetzung klotzig Allgemeine Chemie 4 17.10.2007 00:22
Orbitalbesetzung in Nebengruppen Fearyrose Allgemeine Chemie 7 16.01.2007 17:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:14 Uhr.



Anzeige