Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2003, 13:51   #1   Druckbare Version zeigen
kleinerChemiker Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4.044
Chemieshow der HTL Rosensteingasse - einige unerklärliche Experimente!

Hallo Leute!

War gestern auf der ersten Chemieshow meiner Schule, die von unseren Professoren ins Leben gerufen wurde! Es wurden einige Experimente gezeigt, die ich mir nicht ganz erklären konnte, um welche Stoffe es sich hier handeln könnte! Deswegen ist jetzt Eure Kompitenz gefragt! :-))
Prof von unserer Schule konnt ich gestern keinen mehr fragen und heute hab ich keine Schule, somit steigt die Spannung in mir und bringt mich zum platzen, wenn ichs nicht gleich weiß! *ggg*



1. Experiment:

Zwei Erlenmeyerkolben mit einer flüssigkeit wurden mit irgendetwas versetzt (ein Feststoff, wenn ich es recht in erinnerung habe) und dann kaum aus ihnen weißer dicker Rauch heraus, der gleich beim Austritt aus der Öffnung auf den Boden fiel, also schwerer als Luft war. So etwas kennt man zum Beispiel aus Filmen, wo die Chemie noch als Alchemie dargestellt wird. Also wo wirklich viel Rauch rauskommt und die Flüssigkeit im Kolben hat geproddelt hat und so weiter und so fort. Weiß vielleicht jemand, was das für Substanzen war? ES hat auch sehr sehr lang angehalten, so ca. 10 min oder so stand es da und wurde dann weggeschafft!

2. Experiment:

Ein Feststoff in Form einer Tablette wurde angezunden, dabei entstand aus dem tablettenförmigen Feststoff eine sehr sehr lange Kohlenstoff-Schlange!
Welcher Feststoff ist das??

3. Experiment:

Ein Feststoff wurde in einer Eprouvette erwärmt bis er flüssig war und anschließend wurde die Eprouvette in ein Becherglas mit kaltem Wasser gehalten, dabei kamen Stichflammen aus der Eprouvette!
Einige Mitschüler sagten, dass sie das aus dem Gymnasium her kennen und es wäre Wachs, was da zum schmelzen erwärmt wird!
Stimmt das? Wenn ja, was genau bewirkt es, dass dann eine Stichflamme rauskommt, aus welchem Grund?

4. Experiment:

Ein Pulver in einer Eprouvette wurde auf den Boden ausgeleert, dabei dürfte sich der Feststoff mit dem Luftsauerstoff verbunden haben, wobei das Pulver dann glühte, also es gab einen FEuerregen!
Welcher Feststoff könnte das sein? Erwärmtes Fe-Pulver vielleicht?



Bin bei so einigen Sachen echt ratlos!

Besten Dank für die Antworten, bin scdhon sehr gespannt, was das alles ist!





Gruß, Peter!
kleinerChemiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 14:08   #2   Druckbare Version zeigen
No Regrets  
Moderator
Beiträge: 3.073
Blog-Einträge: 1
ad 1) Trockeneis

ad 2) das gibts zu Silvester oder Karneval in jedem Supermarkt auch immer zu kaufen

ad 3) ja, das ist Wachs. Dazu gibt es hier im Forum einen Thread.
No Regrets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 14:36   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
1.) Trockeneis und Wasser
2.) sogenannte EMSER-Pastillen aus der
Apotheke mit Alkohol beträufeln, anzünden....ist auch als "Die Schlange des Pharao" bekannt.
3.) vermutlich Wachs....(?)
4.) ein organisches Eisensalz (Oxalat ? Formiat ?) wird solange erhitzt, bis alles organische sich in CO2 verwandelt hat. das Eisen fällt dabei extrem feinverteielt an (grosse oberfläche). bei kontakt mit luftsauerstoff verglüht es dann....

schöne sachen....
  Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 14:41   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
@ 2 : Pharaoschlagen bestehen/bestanden aus Quecksilberthiocyanat. Ist eine riesen Sauerei.

@ 4 : alle feinst verteilten Metalle sind pyrophor. Besonders die beliebten Hydrierkatalysatoren wie RaNi, Pd/C...
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 14:50   #5   Druckbare Version zeigen
No Regrets  
Moderator
Beiträge: 3.073
Blog-Einträge: 1
Es geht auch gut und ohne große Sauerrei mit den Emser Pastillen

No Regrets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 15:19   #6   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Beiträge: 434
Sowas ähnliches wie die Pharaoschlange erhält man auch, wenn man Schwefelsäure zu Zucker in ein möglichst hohes Becherglas gibt (dieses Experiment sollte natürlich nur z.B. unter Aufsicht eines Lehrers gemacht werden wegen der Schwefelsäure). Dabei verkohlt der Zucker und es entsteht eine "Kohlenstoffsäule". Es dampft auch etwas, da Schwefelsäure stark hygroskopisch ist und sozusagen Wasser als Wasserdampf aus dem Zucker (z.B. Glucose) freisetzt.
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 18:26   #7   Druckbare Version zeigen
Curie weiblich 
Moderatorin
Beiträge: 3.599
Hi

Zitat:
Originalnachricht erstellt von theplaya
Sowas ähnliches wie die Pharaoschlange erhält man auch, wenn man Schwefelsäure zu Zucker in ein möglichst hohes Becherglas gibt (dieses Experiment sollte natürlich nur z.B. unter Aufsicht eines Lehrers gemacht werden wegen der Schwefelsäure). Dabei verkohlt der Zucker und es entsteht eine "Kohlenstoffsäule". Es dampft auch etwas, da Schwefelsäure stark hygroskopisch ist und sozusagen Wasser als Wasserdampf aus dem Zucker (z.B. Glucose) freisetzt.
Das gibt ne große Sauerrei! Wir haben das mal gemacht, rumstehengelassen (auf einem Schrank) und als wir es wieder wegschmeissen sollten ist es zerbröselt...Dann war der ganze schwarze Spaß überall auf dem Boden zu finden...Dagegen waren die Pharaoschlangen noch recht freundlich!

Grüße,

Michelle
__________________
Viele Grüße,
Curie
Curie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 19:11   #8   Druckbare Version zeigen
Kutti  
Mitglied
Beiträge: 1.811
@ kleiner Chemiker: Bist du nun Schüler oder Student ?
__________________
jungfreudlich.de
Kutti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 19:12   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
HTL-Schüler (für Chemie, Rosensteingasse)

HTL = Höhere technische Lehranstalt, gibt es in D nicht. In der Schweiz in etwa vergleichbar mit FH. In A?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 19:15   #10   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Originalnachricht erstellt von bm
HTL = Höhere technische Lehranstalt, gibt es in D nicht. In der Schweiz in etwa vergleichbar mit FH.
Was ist denn der Abschluss der HTL? Magister?
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 19:30   #11   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Chemiker (HTL)

mehr :

http://www.svc.ch/deu/faq/faq.htm
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 19:57   #12   Druckbare Version zeigen
HansChris Männlich
Mitglied
Beiträge: 116
das mit dem Emser-Pastillen haben wir mal in einer Chemie Projektwoche in der 7. Klasse gemacht!
Im Moment benutz ich Emser nur noch als Halstablette beim Chor
HansChris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 20:03   #13   Druckbare Version zeigen
kleinerChemiker Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4.044
FH gibts in Österreich auch, das kann man aber erst machen, wenn man die Matura hat!

In der HTL macht man im 5. Jahr die Matura!
Man kann nach 3 Arbeitsjahren den Titel des Ingeneurs beantragen, nach 5 Arbeitsjahren mit einer kleinen schriftlichen Arbeit kann man dann den Titel des Dipl.-HTL-Ing. beantragen!

Übrigens: Der Stein der Weisen ward in der Chemieshow im Jahr 1910 geboren, er nannte sich der Rosenstein!


ad 1: Trockeneis, hätt ich mir auch denken können!

ad 2: Hg-Thiocyanat also, da wär ich nie draufgekommen, sowas tolles lernen wir nicht, nur wie man Umweltproben analysiert, Summenparameter und so ein zeugs, aber keine tollen Experimente!

ad 3: Den Thread muss ich mal suchen, versteh das nicht, wieso sich wachs entzünden soll, wenn man es abkühlt, unverständlich für mich!

ad 4: Cool, so funktioniert das also, fein verteile Metalle zu gewinnen durch Pyrolyse von org. Metall-Salzen, coool!



Besten Dank für die Antworten, man lernt ja doch nie aus!



Gruß, Peter!
kleinerChemiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 20:09   #14   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
http://www.studenten-city.de/forum/showthread.php?threadid=2552&highlight=wachs
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.03.2003, 20:39   #15   Druckbare Version zeigen
kleinerChemiker Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4.044
Wow, jetzt erspar ich mir sogar das Suchen, danke @bm!


Gruß, Peter!
kleinerChemiker ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rosensteingasse (wien) Erfahrungsbericht TheLemming Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 4 01.10.2013 10:00
Borreliose als Erklärung für unerklärliche Beschwerden? pete Medizin & Pharmazie 3 23.05.2012 14:57
Chemieshow FunkyManu Allgemeine Chemie 9 21.07.2009 15:13
Kolleg für Chemie (Rosensteingasse Wien) Elch850 Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 2 29.06.2009 14:29
GC: unerklärliche Chromatogramme agent_orange Analytik: Instrumentelle Verfahren 7 28.08.2007 16:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:15 Uhr.



Anzeige