Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.03.2009, 11:39   #1   Druckbare Version zeigen
Burns1  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
Welches Sulfat ist schwerer löslich?

Hallo,
ich habe hier eine Aufgabe, wo ich nicht wirklich den Ansatz finde.

Bariumsulfat und Bleisulfat sind schwerlösliche Salze. Das Löslichkeitsprodukt von Bariumsulfat beträgt bei 25°C 1*10-9 mol²/l². Die Sulfationenkonzentration in einer gesättigten Bleisulfatlösung beträgt bei 25°C 1,4142 *10-4 mol/l. Welches der beiden Sulfate ist das schwerer lösliche?


Ich hätte jetzt an das Löslichkeitsprdukt gedacht, aber da hab ich irgendwie immer zu viele Unbekannte dabei.

LBaSO4=c(BaSO4)/(c(Ba)*c(SO4))
Burns1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 11:45   #2   Druckbare Version zeigen
Spektro Männlich
Mitglied
Beiträge: 952
AW: Welches Sulfat ist schwerer löslich?

c(BaSO4)= 1 (Definition für Feststoffe)

Und schon eine Unbekannte weniger.
Spektro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 11:48   #3   Druckbare Version zeigen
juergen64  
Mitglied
Beiträge: 657
AW: Welches Sulfat ist schwerer löslich?

Hallo,

aus der Sulfationenkonzentration einer gesättigten Bleisulfatlösung das Löslichkeitsprodukt von Bleisulfat auszurechnen, sollte doch kein Problem sein, oder?

Gruß,
Jürgen
juergen64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 11:55   #4   Druckbare Version zeigen
Burns1  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Welches Sulfat ist schwerer löslich?

Wenn man etwas Ahnung davon hat, sollte es warscheinlich kein Problem sein...

Aber wenn für Feststoffe die Konzentration = 1 ist sieht es schon besser aus.

D.h.: LBaSO4= 1* c(SO4)
1*10-9= c(SO4)

LPbSO4= 1 * c(SO4)
LPbSO4= 1,4142*10-4

--> LPbSO4>LBaSO4
-->PbSO4 ist leichter löslich als BaSO4

richtig so?

Schonmal Danke für den Tipp mit der 1
Burns1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 12:35   #5   Druckbare Version zeigen
juergen64  
Mitglied
Beiträge: 657
AW: Welches Sulfat ist schwerer löslich?

Hallo,

oben hattest Du nicht das Löslichkeitsprodukt stehen, sondern den Kehrwert davon. Wie wäre es damit:

{L(PbSO_4) = c(Pb^{2+}) * c(SO_4^{2-})}
{= [c(SO_4^{2-})]^2}

(da ja beim Lösen äquimolare Mengen der beiden Ionen in Lösung gehen).

Ich komme auf ein Löslichkeitsprodukt von {2*10^{-8}}.

Gruß,
Jürgen
juergen64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 12:45   #6   Druckbare Version zeigen
Burns1  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Welches Sulfat ist schwerer löslich?

Ok, super.

ich verstehe bloß noch nicht, warum die SO4 Konzentration ins Quadrat genommen werden muss und warum die Al Konzentration wegfällt...

Das wolltest du mir bestimmt damit erklären: "(da ja beim Lösen äquimolare Mengen der beiden Ionen in Lösung gehen)."
Dummerweise kann ich damit leider nichts anfangen... :-(

Edit: Kann es sein, da es sich um eine gesättigte Lösung handelt, dass die Mengen dadurch gleich sind? Oder liegt es einfach daran, dass von jedem ein Mol vorhanden sind und somit die Konzentrationen gleich sind?
Burns1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 12:48   #7   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Welches Sulfat ist schwerer löslich?

Zitat:
Zitat von Burns1 Beitrag anzeigen
Ok, super.

ich verstehe bloß noch nicht, warum die SO4 Konzentration ins Quadrat genommen werden muss und warum die Al Konzentration wegfällt...

Das wolltest du mir bestimmt damit erklären: "(da ja beim Lösen äquimolare Mengen der beiden Ionen in Lösung gehen)."
Dummerweise kann ich damit leider nichts anfangen... :-(
Bei Blei(II)-sulfat handelt es sich um ein 1:1 Salz.

Bei der Dissoziation von 1 mol Bleisulfat entstehen 1 mol Blei(II) und 1 mol Sulfat...

Daher darf man den gewählen Ansatz anwenden...
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 13:06   #8   Druckbare Version zeigen
Burns1  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Welches Sulfat ist schwerer löslich?

Super, großes Danke

Das bringt mich bei meinen vielen Übungsaufgaben schonmal ein ganzes Stück weiter.

Vielleicht nochmal eine Aufgabe als Bsp, damit ich weiß, ob ich das jetzt wirklich so richtig verstanden habe:

Das Löslichkeitsprodukt von CaCO3 beträgt: K=5*10-12 mol²/l². Wie groß ist demnach die Stoffmenge der Calciumionen in 2L H2O?

Lösung: CaCO3--> Ca2+ + CO32-

K = c(Ca2+) * c(CO32-)

da Ca und CO3 zu gleichen Teilen in die Gleichung eingehen, kann ich die Konzentration von CO3 quadrieren
K = c2(CO32-)
c(CO32-)=2,23*10-6mol/l

aus c=n/V ergibt sich für n=4,27*10-6mol

ist das so richtig?

Geändert von Burns1 (16.03.2009 um 13:12 Uhr)
Burns1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 13:07   #9   Druckbare Version zeigen
juergen64  
Mitglied
Beiträge: 657
AW: Welches Sulfat ist schwerer löslich?

Hallo,

Zitat:
Zitat von Burns1 Beitrag anzeigen
ich verstehe bloß noch nicht, warum die SO4 Konzentration ins Quadrat genommen werden muss...
Siehe unten.

Zitat:
Zitat von Burns1 Beitrag anzeigen
...und warum die Al Konzentration wegfällt...
Aluminium?

Zitat:
Zitat von Burns1 Beitrag anzeigen
Das wolltest du mir bestimmt damit erklären: "(da ja beim Lösen äquimolare Mengen der beiden Ionen in Lösung gehen)."
Dummerweise kann ich damit leider nichts anfangen... :-(
Genau. Das Löslichkeitsgleichgewicht von Bleisulfat ist ja

{PbSO_4  =  Pb^{2+} + SO_4^{2-}}

d.h. es liegen in Lösung immer gleich viele Blei- wie Sulfationen vor. Für das Löslichkeitsprodukt, das Produkt aus Blei- und Sulfationenkonzentration, kann daher letztere im Quadrat angesetzt werden.

Zitat:
Zitat von Burns1 Beitrag anzeigen
Edit: Kann es sein, da es sich um eine gesättigte Lösung handelt, dass die Mengen dadurch gleich sind?
Nein, das kommt dadurch, daß es sich um ein 1:1-Salz handelt, wie schon geantwortet wurde.

Zitat:
Zitat von Burns1 Beitrag anzeigen
Oder liegt es einfach daran, dass von jedem ein Mol vorhanden sind und somit die Konzentrationen gleich sind?
Wie kommst Du auf je ein Mol? Es ist keine bestimmte Stoffmenge angegeben.

Gruß,
Jürgen
juergen64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 13:09   #10   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Welches Sulfat ist schwerer löslich?

Sieht richtig aus, bis auf den letzten Schritt:

2,23*10-6mol * 2 = 4,46*10-6 mol
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 13:10   #11   Druckbare Version zeigen
juergen64  
Mitglied
Beiträge: 657
AW: Welches Sulfat ist schwerer löslich?

Hallo,

Zitat:
Zitat von Burns1 Beitrag anzeigen
Das Löslichkeitsprodukt von CaCO3 beträgt: K=5*10-12 mol²/l². Wie groß ist demnach die Stoffmenge der Calciumionen in 2L H2O?

Lösung: CaCO3--> Ca2+ + CO32-

K = c(Ca2+) * c(CO32-)

da Ca und CO3 je mit einem Mol in die Gleichung eingehen, kann ich die Konzentration von CO3 quadrieren
K = c2(CO32-)
c(CO32-)=2,23*10-6mol/l

aus c=n/V ergibt sich für n=4,27*10-6mol

ist das so richtig?
Ja, mit einem kleinen Schönheitsfehler: Von "je ein Mol" ist nirgends die Rede. Die Stoffmengen sind gleich, mehr nicht.

Gruß,
Jürgen
juergen64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 13:15   #12   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Welches Sulfat ist schwerer löslich?

Zitat:
Zitat von juergen64 Beitrag anzeigen
Von "je ein Mol" ist nirgends die Rede. Die Stoffmengen sind gleich, mehr nicht.
Gruß,
Jürgen
Das ist wahrscheinlich nur als Gedächtnisstütze gedacht. Das kann man sich gut merken, sollte aber, wie du schon sagtest, nicht mit aufgeschrieben werden
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 13:17   #13   Druckbare Version zeigen
Burns1  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Welches Sulfat ist schwerer löslich?

Stimmt, von Stoffmengen ist wirklich nicht die rede.
Hab es oben mal korrigiert.
Aber so langsam verstehe ich wie das Ganze so funktioniert.

Danke für das finden des Tippfehlers. Muss natürlich 4,47 und nicht 4,27 heißen.

Dann möchte ich mich ganz doll bei euch für die Hilfe bedanken. Habt mich echt richtig gut weiter gebracht.
Jetzt hab ich noch gaaaanz viel Arbeit bis zur Prüfung nächste Woche :-(
Burns1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2009, 13:18   #14   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Welches Sulfat ist schwerer löslich?

So langsam verstehst du es ... Wo harkt es denn noch?
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.03.2009, 14:14   #15   Druckbare Version zeigen
Burns1  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Welches Sulfat ist schwerer löslich?

Ich find es noch etwas schwierig alles auf ähnliche Aufgaben anzuwenden. Aber ich denk mal Lölichkeitsprodukt bekomm ich schon irgendwie auf die Reihe. Sind halt noch eine ganze Menge andere Sachen, die ich noch behandeln muss. Also eigentlich die kompletten Grundlagen.
Ist halt nicht so schön, wenn man noch nie Chemie hatte und dann im Studium ein Semester Chemie hat, bei dem dann auf die Grundlagen aufgebaut wird...
Burns1 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welches Mailprogramm habt ihr, welches ist gut? Lenchen Computer & Internet 42 30.10.2009 20:17
Warum ist Sulfat so schwer löslich? Painfull-Death Anorganische Chemie 5 19.09.2006 20:57
Welche Münze ist schwerer? ehemaliges Mitglied Mathematik 10 07.03.2005 10:37
Fe(OH)3 schwerer löslich als Fe(OH)2 ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 8 26.06.2002 01:30
Warum ist CaCo3 in H20 schwerer löslich als MgCo3 ? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 15.06.2002 20:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:51 Uhr.



Anzeige