Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2009, 17:27   #1   Druckbare Version zeigen
Josephine18 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
Silber

Guten Tag,
nach langem nicht wirklich zufreidenstellendem Suchen, stell ich hier nochmal die Frage, da sie meiner Meinung nach bis jetz nicht insoweit beantwortet wurde, dass es schlüssig ist.
Silber oxidiert unter Anwesenheit von Schwefelwasserstoff und Sauerstoff zu Silbersulfid, aber wie kommt es zu dieser Reaktion? Silber dürfte auf Grund des hohen Standardpotentials doch unter normalen Umständen keine Elektronen abgeben.
" Es bildet sich bei der Reaktion eine schwerlösliche Substanz wie Ag2S und AgCl. Die dadurch frei gesetzte Energie senkt das Redox/Standardpotential von Silber und ermöglicht so den Angriff von Schwefel und Chlor, deren Standardpotential nicht so weit weg von dem des Silbers liegt."
Die Erklärung finde ich vollkommen verwirrend, die Reaktion ist also exotherm und die frei werdende Energie ermöglicht das entstehen von Silbersulfid, dafür muss es aber doch zu erst einmal zu einer Reaktion kommen...?

Ich hoffe Sie können mir helfen.
Mfg
Josi
Josephine18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2009, 17:31   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Silber

Jede Reaktion ist im Prinzip eine Gleichgewichtsreaktion, auch wenn dieses extrem weit auf der einen oder anderen Seite liegt.

Einverstanden?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2009, 17:57   #3   Druckbare Version zeigen
Josephine18 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
AW: Silber

Stimmt.
Ich verstehe es jetzt also so, dass auf Grund des Gleichgewichts wenige Mengen an Silber mit dem Schwefel reagieren, dabei wird dann so viel Energie frei, dass das Gleichgewicht sich der Ag+ Seite nähert. Womit lässt sich denn der Zusammenhang von Standardpotential und freiwerdender Energie erklären?
Josephine18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2009, 17:59   #4   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Silber

Wie sind die Standardpotentiale definiert? Für einmolare wäßrige Lösungen aller (!) beteiligten Spezies unter Normalbedingungen. Ist das hier gegeben? Nein. Darf man also mit den Standardpotentialen argumentieren? Hm...
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.03.2009, 18:04   #5   Druckbare Version zeigen
Josephine18 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
AW: Silber

Also mit den Redoxpotentialen unter nicht Standardbedingungen? So war es von mir auch gemeint, habe nur schneller geschrieben als gedacht...
Josephine18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2009, 18:23   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Silber

Wegen der extremen Schwerlöslichkeit von Ag2S verhält sich Silber gegen H2S als unedles Metall (-0,0366 V laut D'Ans-Lax)

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2009, 18:28   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Silber

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Wegen der extremen Schwerlöslichkeit von Ag2S verhält sich Silber gegen H2S als unedles Metall (-0,0366 V laut D'Ans-Lax)

Gruß,
Franz
Aber das gilt auch nur in wässriger Lösung.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Silber MingoR Allgemeine Chemie 4 29.03.2009 16:51
Nachweis von Silber im Silber(I)diamin- Komplex marymaid Anorganische Chemie 8 12.05.2008 16:39
Silber Archimedes Allgemeine Chemie 3 26.10.2007 08:20
Silber KZ=2 Norris Anorganische Chemie 0 10.03.2006 16:12
Dekontaminierung von Silber bei Einsatz von Silber Thiosulfat ehemaliges Mitglied Verfahrenstechnik und Technische Chemie 7 23.08.2005 08:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:05 Uhr.



Anzeige