Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundlagen der allgemeinen und anorganischen Chemie
A. Hädener, H. Kaufmann
22,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2009, 13:54   #1   Druckbare Version zeigen
Levitas Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
MWG und Prinzip von LeChatelier

Hallo!

Ich habe morgen einen Test in "Allgemeine und Anorganische Chemie", und verstehe leider zwei gewisse Dinge noch nciht so ganz....

Also, meine erste Frage beschäftigt sich mit dem Masswnwirkungsgesetz....

Im Buch steht, dass die Gleiichgewichtskonstante K temperaturabhängig ist...
Nur, warum? "Der Quotient aus dem Produkt der Endstoffe durch dem Produkt der Ausgangsstoffe ist bei gegebener Temperatur konstant."
Ich sehe aber keine Temperatur!

aA + bB <---> dD + eE

K = c(D)d * c(E)e
c(A)a * c(B)b

Wo ist hier eine Temperatur!?



Meine zweite Frage hat mit dem Prinzip von LeChatelier zu tun...

"Übt man auf ein System einen äußerlichen Zwang aus, so verschiebt sich das Gleichgewicht so, dass der Zwang vermindert wird."

Und was heißt das jetzt in der Praxis?
Wie verschiebt sich das Gleichgewicht bei Temperaturänderung?
Bei Druckerhöhung?
Bei Konzentrationsänderung?



Freue mich schon im vorraus auf eure Antworten =)

Mfg Marc
Levitas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2009, 14:00   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: MWG und Prinzip von LeChatelier

Schau mal da: http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=137
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2009, 14:02   #3   Druckbare Version zeigen
Levitas Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: MWG und Prinzip von LeChatelier

Zitat:
Zitat von Derpel Beitrag anzeigen
Die Temperatur aht einen Einfluss auf z.b die Reaktion von N2 mit H2 zu NH3. Erhöht man die Temperatut, wird das Gleichgewicht nach lcinks verschoben.
Und warum?
Levitas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2009, 14:05   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: MWG und Prinzip von LeChatelier

Ist die Reaktion exo- oder endotherm?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2009, 14:08   #5   Druckbare Version zeigen
Levitas Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: MWG und Prinzip von LeChatelier

aaaahh, ok... und wie ist dass dann mit druckerhöhung?
Mit was hängt das zusammen?
Levitas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2009, 14:09   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: MWG und Prinzip von LeChatelier

Auf welcher Seite (Edukte oder Produkte) ist das Volumen grösser?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.03.2009, 14:11   #7   Druckbare Version zeigen
Levitas Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: MWG und Prinzip von LeChatelier

@ehemaliges Mitglied: auf Basis vom Prinzip von LeChatelier... das hat mir bm aber schon erklärt =)

Okay, und nun meine letzte Frage:

Inwiefern ist das MWG temperaturabhängig? ich kann in der Formel für K kein "T" herauslesen... =(

Mfg Marc
Levitas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2009, 14:44   #8   Druckbare Version zeigen
Levitas Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: MWG und Prinzip von LeChatelier

Das ist jetzt sicher eine dumme Frage... aber was ist f?
Levitas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2009, 15:08   #9   Druckbare Version zeigen
Bitti Männlich
Mitglied
Beiträge: 881
AW: MWG und Prinzip von LeChatelier

f(T) bedeutet nur das es eine Funktion von der Temperatur ist.

Also eigentlich einfacher verständlich: K(T) ist deine Gleichgewichtskonstante, da sie eine Funktion der Temperatur ist.

In meinem Tafelwerk stehen auch einige Gleichungen zur Temperaturabhängigkeit:
{\frac{d\ln{K}}{dT}=\frac{\Delta_RH_m}{R\cdot T^2}}

Ich glaube, dass das eine Differenzialgleichung ist, siehst du selber. Und lösen muss man die nicht unbedingt, wenn es nur um eine Qualitative Aussage geht.

So viel kann ich dir sagen(das reicht für qualitative Aussagen): Verläuft eine Reaktion exotherm, so wird sie natürlich versuchen in einem Kalten milleu begünstigt sein (allerdings muss es warm Genug sein, um die Aktivierungsenergie zu liefern).

Eine Endotherme Reaktion hingegen wird natürlich, da sie ja energie benötigt, vorallem bei hohen Temperaturen stattfinden.

Gruß Daniel

PS: jaja ich könnte die natürlich auch lösen die Differenzialgleichung aber das muss ja nicht unbedingt sein oder? *g*

EDIT: argh ich hätt nicht so viel schreiben sollen
Bitti ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
mwg, prinzip von lechatelier, temperaturabhängigkeit

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterschied zwischen MWG und Prinzip le Chatelier eyaa Allgemeine Chemie 1 08.02.2012 16:41
MWG - Änderung von K und verschiebung des Gleichgewichts (Theoretisch) ChemCon Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 27.08.2010 17:02
Ammoniaksynthese + Prinzip von leChatelier Fragen bennym Allgemeine Chemie 6 26.05.2008 21:14
Gleichgewichtsverschiebung nach LeChatelier joker1979 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 8 01.01.2005 01:27
Unterschied zwischen MWG und Prinzip Le Chatelier ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 3 04.07.2004 20:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:51 Uhr.



Anzeige