Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.2009, 17:21   #16   Druckbare Version zeigen
AbsoluterNullpunkt weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 18
AW: Wieso ist Tinte nicht zum Haarefärben geeignet?

den gleichen Versuch wollen wir auch bei der MSA-Präsentation vorführen... kannst du uns vllt. eine Reaktionsgleichung oder sowas in der Art als Erklärung/Ergebnis des Experiments geben?
(wir haben die erste Strähne mit roten Tintenpatronen und die zweite Strähne mit einer roten Färbung gefärbt)
bringt das überhaupt etwas den Vergleich mit einer Färbung zu machen? oder sollten wir lieber eine Tönung nehmen?
AbsoluterNullpunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2009, 17:22   #17   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wieso ist Tinte nicht zum Haarefärben geeignet?

Färben ist (meist) ein physikalischer Vorgang. Da gibt es keine chemischen Reaktionsgleichungen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2009, 17:24   #18   Druckbare Version zeigen
AbsoluterNullpunkt weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 18
AW: Wieso ist Tinte nicht zum Haarefärben geeignet?

meintest du da nicht eher tönen?^^ ich dachte es wäre genau andersrum: tönen = physikalisch und färben = chemisch
o.0
AbsoluterNullpunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2009, 17:26   #19   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wieso ist Tinte nicht zum Haarefärben geeignet?

Kennst Du das? http://de.wikipedia.org/wiki/Haarf%C3%A4rbung#Chemische_Farbver.C3.A4nderung
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2009, 17:32   #20   Druckbare Version zeigen
AbsoluterNullpunkt weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 18
AW: Wieso ist Tinte nicht zum Haarefärben geeignet?

ja klar^^ wikipedia fragen wir doch immer als erstes ;P
aber was genau willst du uns jetzt damit sagen? o.0
AbsoluterNullpunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2009, 17:33   #21   Druckbare Version zeigen
AbsoluterNullpunkt weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 18
AW: Wieso ist Tinte nicht zum Haarefärben geeignet?

ich komme mir grad voll dumm vor ._.
AbsoluterNullpunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2009, 17:36   #22   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wieso ist Tinte nicht zum Haarefärben geeignet?

Zitat:
Nach dem Zusammenmischen der Farbe mit H2O2 ergibt sich folgender Ablauf:

Alkalien (oder pH-6,8) quellen das Haar auf und neutralisieren die Stabilisierung des H2O2. Dadurch wird aktiver Sauerstoff frei. Dieser hellt, je nach Konzentration, das Naturpigment auf. Die Trägermasse sorgt dafür, dass die Haarfarbe haften bleibt und nicht „wandert“. Die Netzmittel erleichtern die Aufnahmefähigkeit des Haares, Pufferstoffe regeln den gesamten Ablauf. Ab einer Zugabe von mind. 6 % H2O2 wird das Naturpigment zuerst aufgehellt und gleichzeitig die Nuanceure ins Haar gebracht. Diese überlagern nun das Naturpigment, was schlussendlich zum gewünschten Ergebnis nach einer bestimmten Einwirkzeit (üblicherweise 25–30 min.) führt. Unabdingbar für den Friseur ist die genaue Bestimmung des Naturtons des Kunden, um die richtige H2O2-Konzentration zu bestimmen. Hierbei ist zu bedenken, das sich die Pigmente ab Tonstufe Mittelbraun auf Mittelblond von Phäomelanin zu Eumelanin ändert. Bei Hellerfärbungen ist dies besonders zu bedenken, da Hellerfärbungen wie physikalische Färbungen funktionieren und deshalb mit Blondierungen nicht zu verwechseln sind. Deshalb kann es passieren, das Färbungen von Mittelbraun auf Blond nur eingeschränkt funktionieren können.

Pigmente sind unlösliche Farbträger und werden nur physikalisch ins Haar eingelagert.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2009, 17:43   #23   Druckbare Version zeigen
AbsoluterNullpunkt weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 18
AW: Wieso ist Tinte nicht zum Haarefärben geeignet?

hmm ich versteh nur den unterschied zwischen einer oxidation und einer oxidativen färbung nicht...
AbsoluterNullpunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2009, 17:45   #24   Druckbare Version zeigen
AbsoluterNullpunkt weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 18
AW: Wieso ist Tinte nicht zum Haarefärben geeignet?

klar, da steht, dass die farbveränderung bei einer blondierung additiv ist und sonst nicht... aber was bringt mir das?
AbsoluterNullpunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2009, 17:46   #25   Druckbare Version zeigen
AbsoluterNullpunkt weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 18
AW: Wieso ist Tinte nicht zum Haarefärben geeignet?

*zwischen einer blondierung und einer oxidativen färbung
sry^^
AbsoluterNullpunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.03.2009, 18:53   #26   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wieso ist Tinte nicht zum Haarefärben geeignet?

Schau mal nach was ein Pigment ist.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
färben, färbung, haar, haarefärben, tinte

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieso Ist eine Vierfachbindung nicht möglich? Takir12 Allgemeine Chemie 6 29.04.2008 20:58
Wieso ist DIBALH für selektive Reduktionen von Estern zu Aldehyden geeignet? kleinerChemiker Organische Chemie 2 15.02.2005 22:34
Warum sind Fischöle nicht für die Seifenproduktion nicht geeignet? ehemaliges Mitglied Organische Chemie 6 01.07.2004 20:34
Wieso ist diese Funktion gerade und nicht ungerade?! ehemaliges Mitglied Mathematik 10 14.04.2004 20:06
K ist nicht druckabhängig aber wieso nochmal ? ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 15 10.07.2003 18:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:51 Uhr.



Anzeige