Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Mediziner
P. Margaretha
9.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.03.2009, 20:47   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Leitfähigkeit von Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Zinkoxid...

Hallo,

meine Beobachtung eines Versuchs:
Die Verbindungen von Natriumchlorid und Wasser und von Kaliumchlorid und Wasser sind elektrisch leitfähig. Die einzelnen Komponenten, also Natriumchlorid, Kaliumchlorid und Wasser, leiten aber nicht. Zinkoxid leitet sowohl alleine als auch in Verbindung mit Wasser nicht.

Jetzt die Frage:
Warum ist das so?
Warum leiten Natriumchlorid und Kaliumchlorid nur in Verbindung mit Wasser und Zinkoxid gar nicht?

Bitte helft mir.

Vielen Dank!
  Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2009, 21:16   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Leitfähigkeit von Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Zinkoxid...

Was machen denn die Verbindungen in Wasser?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2009, 15:07   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Leitfähigkeit von Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Zinkoxid...

elektrischen Strom leiten

also erstmal vermischen sie sich
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2009, 15:09   #4   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Leitfähigkeit von Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Zinkoxid...

Und warum tun sie das? Was passiert, wenn du z.B. NaCl in Wasser löst?
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2009, 15:11   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Leitfähigkeit von Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Zinkoxid...

Sorry, ich weiß es nicht
Es entsteht eine Verbindung, weil NaCl gut in Wasser löslich ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2009, 15:12   #6   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Leitfähigkeit von Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Zinkoxid...

Stichwort Hydratation?
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2009, 15:14   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Leitfähigkeit von Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Zinkoxid...

Die Wassermoleküle lagern sich an die NaCl-Atome an?!
Oder nur an die einzelnen Ionen?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2009, 15:16   #8   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Leitfähigkeit von Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Zinkoxid...

Die Ionen-Dipol-Wechselwirkungen lösen, vereinfacht ausgedrückt, die Ionen aus dem Kristallgitter, wobei sich Wassermoleküle symmetrisch um die Ionen anlagern (Hydratation).

Jetzt hast du also "frei bewegliche" Ionen --> Folge...?
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2009, 15:18   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Leitfähigkeit von Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Zinkoxid...

Folge: Leitfähigkeit?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2009, 15:19   #10   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Leitfähigkeit von Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Zinkoxid...

Richtig, da die hydratisierten Ionen bei angelegter Spannung "wandern"

Und warum ist das bei Zinkoxid nicht so?
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2009, 15:20   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Leitfähigkeit von Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Zinkoxid...

Vielleicht kann bei Zinkoxid die Hydratation nicht stattfinden!?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2009, 15:21   #12   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Leitfähigkeit von Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Zinkoxid...

Klingt schonmal gut =)
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.03.2009, 15:21   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Leitfähigkeit von Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Zinkoxid...

Okay, aber warum? Ist das so, weil es ein Oxid ist?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2009, 15:24   #14   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Leitfähigkeit von Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Zinkoxid...

Die Löslichkeit ist eine Bilanz zwischen der Gitterenergie und der Hydratationsenthalpie.
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2009, 15:26   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Leitfähigkeit von Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Zinkoxid...

Sorry, ich weiß es nicht.
Ich tu nicht nur so, ich bin wirklich so dumm.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum hat Natriumchlorid eine höhere Gitterenergie als Natriumjodid und Kaliumchlorid? Keksdose Allgemeine Chemie 12 04.03.2012 15:16
Natriumchlorid, Kaliumchlorid Susi Sonnenschein Allgemeine Chemie 10 02.04.2011 11:21
UV-Aktivität von Zinkoxid peppe Anorganische Chemie 4 07.08.2006 13:14
Gehaltsbestimmung von Glucose, Natriumchlorid, Scoloaminhydrochlorid und Zinkoxid minime Analytik: Quali. und Quant. Analyse 7 12.06.2005 22:47
Natriumchlorid+Kalium-> Kaliumchlorid? noob Anorganische Chemie 5 06.08.2004 15:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:17 Uhr.



Anzeige