Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.03.2009, 17:39   #1   Druckbare Version zeigen
Fragenkataloge Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 97
Schalen, Unterschalen und Orbitale

Guten Tag liebe Chemie Freunde,
so ich bin immer noch an dem Vorkurs skript für das Prozesstechnik-Studium.
Nun bin ich schon beim 2ten mal durchlesen des Skriptes und mir ist immer nochnicht wirklich klar was das mit den Unterschlaen und Orbialen auf sich hat.

Was für eine Funktion hat die Unterschale?

Hab ich das richtig verstanden das sich immer max 2 Elektronen in einem Orbital befinden un das Orbital sozusagen der aufenthaltsbereich der Elektronen ist?
Gibts sonst noch sehr wichtige sachen über das Atom-Modell?

die Formeln zur Berechnug der Orbitale bzw. Unterschalen versteh ich.

Liebe Grüße Tobias Börner
Fragenkataloge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2009, 17:40   #2   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Schalen, Unterschalen und Orbitale

Was unterscheidet denn eine Unterschale von einer "normalen Schale"
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2009, 18:25   #3   Druckbare Version zeigen
Fragenkataloge Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 97
AW: Schalen, Unterschalen und Orbitale

ja das möchte ich ja wissen. In dem Script steht auf Seite 21 die Punkte.

Skript ist nun angefügt

http://www.fh-bingen.de/fileadmin/user_upload/Info_und_Services/Vorkurse/Skript_Vorkurs_Chemie.pdf

Hier steht auch Jede Schale ist in Unterschalen eingeteilt. Nun meine Frage was ist eine Unterschale und für was ist sie da?:P
Fragenkataloge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2009, 19:31   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Schalen, Unterschalen und Orbitale

Zitat:
was das mit den Unterschlaen und Orbialen auf sich hat.
Die p-Unterschale hat beispielsweise drei p-Atomorbitale.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 15:57   #5   Druckbare Version zeigen
Fragenkataloge Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 97
AW: Schalen, Unterschalen und Orbitale

Ja das hab ich ja soweit kappiert aber was für eine Funktion haben die Unterschalen?

Liebe Grüße Tobi
Fragenkataloge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 16:13   #6   Druckbare Version zeigen
juergen64  
Mitglied
Beiträge: 657
AW: Schalen, Unterschalen und Orbitale

Hallo,

ich versuche es mal so zu erklären: Das Schalenmodell war ursprünglich ein Modell zur Erklärung der Linienspektren von Atomen. In diesen Spektren findet man sog. Hauptserien von Linien, und innerhalb derer sog. Nebenserien. Das hat dann im Schalenmodell zur Einführung von Haupt- und Nebenschalen geführt.

Oder von der anderen Seite (der theoretischen) her betrachtet: Bei der quantenmechanischen Behandlung der Atome ergeben sich die Orbitale als Lösungen der Schrödinger-Gleichung, und sie enthalten sog. Quantenzahlen. Haupt- und Nebenquantenzahl entsprechen dann den Haupt- bzw. Nebenschalen.

Gruß,
Jürgen
juergen64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 16:37   #7   Druckbare Version zeigen
Fragenkataloge Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 97
AW: Schalen, Unterschalen und Orbitale

Das ist ja alles ganz schön. Aber haben die Unterschalen denn keine Funktion?

Liebe Grüße Tobias Börner
Fragenkataloge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 16:40   #8   Druckbare Version zeigen
juergen64  
Mitglied
Beiträge: 657
AW: Schalen, Unterschalen und Orbitale

Hallo,

Zitat:
Zitat von BoernerTier Beitrag anzeigen
Das ist ja alles ganz schön. Aber haben die Unterschalen denn keine Funktion?
Dann ist mir nicht klar, was Du mit "Funktion" meinst. Ein Atom ist kein Gerät, das einen bestimmten Zweck erfüllt; insofern wüßte ich nicht, was die Dinge darin für eine "Funktion" haben sollten.

Kannst Du Deine Frage klarer, ausführlicher formulieren?

Gruß,
Jürgen
juergen64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009, 20:42   #9   Druckbare Version zeigen
Fragenkataloge Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 97
AW: Schalen, Unterschalen und Orbitale

Und zwar beim Bohrschen Atom model haben die Schalen den Zweck das die Elektronen darauf kreisen.

Die Orbitale haben (soweit ich das richtig verstanden habe) die Aufgabe die Elektronen aufzunehmen und darin kreisen zu lassen. Aber was machen die Unterschalen sind das sozusagen ein übergang zwischen der Schale und dem Orbital oder was?

Liebe Grüße Tobi

Ps: bessser nun?
Fragenkataloge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2009, 08:50   #10   Druckbare Version zeigen
juergen64  
Mitglied
Beiträge: 657
AW: Schalen, Unterschalen und Orbitale

Hallo,

da kann ich Dir nur empfehlen, das mit den auf klassischen Bahnen kreisenden Elektronen möglichst schnell wieder zu vergessen. Elektronen bewegen sich im Atom nicht auf klassischen Bahnen, sondern sind delokalisiert, d.h. haben gar keinen scharf definierten Ort.

Das Bohr´sche Atommodell hat eigentlich nur noch historische Bedeutung. Niels Bohr hat es konzipiert, bevor er und andere die Quantenmechanik entwickelt haben, und deshalb ist es notgedrungen ein "klassisches" Modell, in dem die Elektronen um den Atomkern kreisen wie Planeten um die Sonne. Arnold Sommerfeld hat dieses klassische Modell dann um die Nebenschalen erweitert, indem er neben Kreis- auch Ellipsenbahnen zugelassen hat, so daß die Nebenquantenzahlen mit der Exzentrizität der Ellipsenbahn in Verbindung gebracht werden können.

Daß das Modell so aber nicht stimmen kann, war bereits Bohr und Sommerfeld bewußt: Nach der klassischen Elektrodynamik müßte ein auf einer Kreis- oder Ellipsenbahn bewegtes Elektron nämlich strahlen, dadurch Energie verlieren und innerhalb kürzester Zeit in den Kern stürzen, was offensichtlich der Realität widerspricht. Die Lösung dieses Dilemmas kam dann durch die Quantenmechanik, die besagt, daß die Elektronen nicht lokalisiert sind und sich auch nicht auf klassischen Bahnen bewegen. Die Elektronen werden quantenmechanisch durch eine sog. Wellenfunktion beschrieben, deren Quadrat man als ein Maß für ihre Aufenthaltswahrscheinlichkeit interpretieren kann. Bildhaft wird diese Aufenthaltswahrscheinlichkeit meist durch "Wolken" dargestellt.

Vom Bohr'schen Atommodell behält man am besten nur die Gleichungen, welche die Hauptquantenzahl mit der Energie der Elektronen in Beziehung setzen. Das liefert dann z.B. die Hauptserien im Wasserstoffspektrum. Man soll aber nicht versuchen, sich ein Atom wie ein kleines Planetensystem vorzustellen - diese Vorstellung ist wie gesagt falsch.

Gruß,
Jürgen
juergen64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2009, 17:05   #11   Druckbare Version zeigen
Fragenkataloge Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 97
AW: Schalen, Unterschalen und Orbitale

Wow nun ist mir alles schon ein bisschen klarer. Ich werde mir am wochenende mal einige SEiten zu dem Thema durchlesen und hoffen das ich dann ein bisschen besser bescheid weis wie sich die Elektronen nun bewegen usw.


Ich danke dir Jürgen64
und den anderen natürlich auch.

Liebe Grüße Tobias Börner
Fragenkataloge ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
orbital, schalen, schrödinger-gleichung, unterschalen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
unterschalen zahn Allgemeine Chemie 6 24.06.2012 20:49
Frage bzgl. Schalen / Orbitale nickeloxid Allgemeine Chemie 2 03.01.2009 22:41
SOS-Hausaufgabe mit Schalen und Elektronen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 17.11.2008 17:51
Termsymbole und volle Schalen bims Physikalische Chemie 1 18.01.2007 20:02
Schalen und Valenzstrichschreibweise - weiß jemand was das ist?und wie es geht? Lionsfanatiker Allgemeine Chemie 2 11.05.2006 19:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:17 Uhr.



Anzeige