Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.02.2009, 23:36   #1   Druckbare Version zeigen
T-Bird Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Frage Frage zu Massekabel aus Kupfer

Mir ist aufgefallen, daß bestimmte Fahrzeuge extrem rosten und Aluteile z.B. vom Motor stark oxidieren. In diesen Zusammenhang ist mir aufgefallen, daß die Fahrzeuge die diese Symptome haben immer eine bestimmte Art von Kupferkabel haben. Leider kann ich die Kupferart selber nicht bestimmen, lediglich nur sagen, daß die verwendeten Kabel unterschiedlich sind und wie schon geschrieben immer eine bestimmte Bauart dafür verantwortlich ist.
Es rostet auch nicht nur die Karosserie stark sondern auch sämtliche Anbauteile aus Eisen.

Mich würde deshalb mal interessieren in wie weit man das Kupfer abschirmen kann um einen Ionenaustausch mit den Eisenteilen der Karosserie und den Aluteilen im Fahrzeug verhindern kann.
T-Bird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2009, 23:53   #2   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.304
Blog-Einträge: 1
AW: Frage zu Massekabel aus Kupfer

Hallo und willkommen hier im Forum.
Irgendwie verstehe ich das nicht.
Was für eine Art von Cu-Kabel meinst Du?
Ein korrodierender Motorblock aus LM-Legierung, das Kabel z.B.für ein Rücklicht
und ein rostender Schweller haben nicht unbedingt etwas miteinander zu tun.
Ansonsten ist bei Massekabeln zu beachten, das die Kontaktstellen sauber und gut metallisch leitend sind.
Sonst drohen hohe Übergangswiderstände.
mfg : rettich
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2009, 00:26   #3   Druckbare Version zeigen
T-Bird Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Frage zu Massekabel aus Kupfer

Danke für die Antwort. OK ich habe mich nicht richtig ausgedrückt. Es geht speziel um die Masseführung von der Batterie zum Motorblock und zur Karosserie. Das ist nicht nur ein dünnes 1,5 mm² Kabel aus Cu sonder eher schon ein dickes aus 50 mm².
T-Bird ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.02.2009, 01:00   #4   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.304
Blog-Einträge: 1
AW: Frage zu Massekabel aus Kupfer

Was völlig normal ist und wenn technisch einwandfrei verlegt und befestigt wurde
ohne Probleme seinen Zweck erfüllt.
mg : rettich
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2009, 01:26   #5   Druckbare Version zeigen
Lenchen weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.215
AW: Frage zu Massekabel aus Kupfer

Welche Autos rosten denn heutzutage noch an der Karosserie? Sogar mein kleines Vehikel (Fiat Seicento Bj 2000) ist verzinkt... (Gut, dafür ist mir der Tank weggerostet aber der ist bei "normalen" Autos ja aus Plastik)
__________________
I'll do it my way!
Meine neue Lerncommunity im Aufbau gemeinsam online lernen
Lenchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2009, 01:34   #6   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.304
Blog-Einträge: 1
AW: Frage zu Massekabel aus Kupfer

Meins,leider.
Wurde aber auf Herstellerkosten beseitigt.
mfg : rettich
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2009, 02:22   #7   Druckbare Version zeigen
T-Bird Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Frage zu Massekabel aus Kupfer

Na ja, es geht nicht um Neuwagen. Eher um Youngtimer. Auch heutige Wagen haben nicht immer vollverzinkte Karossen, dazu zählen auch noch einige Mercedes Modelle.
Daß das Kupferkabel seinen Zweck erfüllt ist mir schon klar. Es ging mehr oder minder darum, ob man anstatt Blechklemmen z.B. welche nimmt die aus Messing bestehen oder ob es ausreicht wenn die Klemme z.B. mit einem Metall galvanisiert wurde, welches die Eigenschaft besitzt ebend diesen Ionenaustausch zu unterbinden, sofern das überhaupt möglich ist.
Eine andere Möglichkeit wäre sicherlich der anodische Korrosionsschutz, allerdings käme dieses als letzte Möglichkeit in Frage, weiteren Rost zu unterbinden. Welches Metall wäre hier eigentlich am ehesten geeignet.
Au, Zn, Mg oder doch noch etwas anderes.
T-Bird ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Synthese von Kupfer(II)sulfat aus Kupfer Robin235 Anorganische Chemie 7 31.08.2008 11:04
Kupfer aus Kupfermünzen per Elektrolyse Danderssen Physikalische Chemie 8 20.06.2008 19:32
Frage zu Schwarzpulver und Kupfer Timon Allgemeine Chemie 7 15.10.2007 17:09
Kupfer(II)-Oxalatkomplex aus Kupfercyclus Vic Tim Anorganische Chemie 9 15.01.2006 18:49
Frage zu Kupfer ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 22.07.2004 11:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:11 Uhr.



Anzeige