Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.2009, 15:58   #1   Druckbare Version zeigen
G-era Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
Reaktionsgleichung angleichen

Hay leute,

habe bald ein 10-h-Test der sehr wichtig für mich is und begreife das Angleichen und Ausrechen von Reaktionsgleichungen nicht ganz.
Wär schön wenn ihr mir helfen könntet und mir vllt das wichtigste sagen , bzw paar Tipps geben könntet.


An den Bsp.:

Al + O2
Bp + O2
Na + O2


Und wie finde ich herraus, ob ich die Rktgleichung normal aufstelle oder nach Ionen ?
G-era ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 16:12   #2   Druckbare Version zeigen
Bergler Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.412
AW: Reaktionsgleichung angleichen

Zum korrekten Aufstellen einer Reaktionsgleichung sollte man eigentlich immer wissen, was am Ende rauskommen sollte.

z.B. Aluminium und Sauerstoff reagieren zu Aluminiumoxid (Al2O3)

Somit ergibt sich: Al + O2 --> Al2O3

Jetzt gilt die Regel, dass die Anzahl der Atome eines Elements auf beiden Seiten der Reaktionsgleichung gleich sein muss; d.h. die Reaktionsgleichung muss ausgeglichen werden. Das sollte im Falle dieser Reaktionsgleichung kein Problem sein, somit überlasse ich es dir.

Das selbe gilt für diese Gleichung:
Na + O2 --> ?

Hier können verschiedene Produkte gebildet werden: Natriumperoxid, Natriumoxid,...
Der Einfachheit halber gehen wir nur von Natriumoxid (Na2O) als Produkt aus. Es gilt wieder: Die Anzahl der Atome eines Elements muss auf beiden Seiten gleich sein.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Die Summe der Ladungen (wenn Ionen vorhanden sind) muss auf beiden Seiten der Reaktionsgleichung gleich sein.

Jetzt hätte ich noch eine Frage: Was ist
Zitat:
Bp
für ein Element? In meinem PSE findet sich das nicht. Oder hast du Blei (=Pb) gemeint?

Zitat:
Und wie finde ich herraus, ob ich die Rktgleichung normal aufstelle oder nach Ionen ?
Was meinst du mit "normal aufstellen"?

Ionengleichungen sind meistens zum Aufstellen von Redoxgleichungen wichtig.

Gruß Bergler
__________________
Γνῶθι σεαυτόν - Erkenne dich selbst

Carpe diem! Fasse dich kurz!
Bergler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 16:20   #3   Druckbare Version zeigen
G-era Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
AW: Reaktionsgleichung angleichen

Sorry ich meinte Pb (Blei)

Also dürfte dann Na4 + O2 => 2Na20 sein?
Da sich Na in der 1 HG befindet und O in der 6. Dadurch können sich zwei Na- Atome an ein O-Atom binden...

Alles richtig?


Als normale Gleichung meinte ich zB Na2O und als Ionen zB Al ++ Cl-

Geändert von G-era (16.02.2009 um 16:27 Uhr)
G-era ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 16:41   #4   Druckbare Version zeigen
Bergler Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.412
AW: Reaktionsgleichung angleichen

Zitat:
Zitat von G-era Beitrag anzeigen
Sorry ich meinte Pb (Blei)

Also dürfte dann Na + O2 => Na2O sein?
Da sich Na in der 1 HG befindet und O in der 6. Dadurch können sich zwei Na- Atome an ein O-Atom binden...

Alles richtig?
...
Nur teilweise Richtig. Du musst noch darauf achten, dass von jeder Atomsorte auf beiden Glechungsseiten gleichviel dastehen.

In deinem Falle: Na + O2 --> Na2O
hast du links: 1 Na und 2x O rechts: 2x Na und 1 x Sauerstoff

Zwar stehen auf jeder Seite insgesamt 3 Atome, aber das ist chemisch gesehen nicht richtig.

Betrachten wir zunächst den Sauerstoff:
Links in der Gleichung steht ein O2-Molekül, das entspricht 2 Sauerstoffatomen. Auf der rechten Seite steht ein Na2O-Molekül.Darin enthalten ist nur ein Sauerstoffatom. Um dieses Sauerstoffatom mit der linken Seite auszugleichen, müssen wir die rechte Seite zunächst mit 2 multiplizieren. Etwa in der Form:

Na + O2 --> 2 Na2O

Diese Gleichung ist noch nicht richtig. Linkst steht ein Na, rechts stehen 4. Um dieses auszugleichen, schreiben wir vor das Na auf der rechten Seite eine 4.
Somit ergibt sich:

4 Na + O2 --> 2 Na2O

Hier stehen links wie rechts: 4x Na und 2x O

Zitat:
Als normale Gleichung meinte ich zB Na2O und als Ionen zB Al+ + Cl-
Al+ gibt es nicht. Aluminium steht in der dritten HG und gibt demnach 3 Elektronen ab. Somit lautet es dann Al3+. Zu deinem Problem:

Al3+ + Cl- --> ?

Um eine derartige Gleichung zu lösen, sollte wiederum das Produkt bekannt sein. Wir gehen davon aus, das es hier zum Aluminiumchlorid (AlCl3) reagiert. Somit ergibt sich:

Al3+ + Cl- --> AlCl3

Du musst nur noch nach dem oben beschriebenen Prinzip ausgleichen. Es gilt zudem der Grundsatz, dass die Summe der Ladungen auf beiden Seiten gleich sein muss.

Zitat:
Sorry ich meinte Pb (Blei)
Ok, dann lassen wir es zum Blei-(II)-oxid (PbO) reagieren.

Pb + O2 --> PbO

Vorgehen: Anschauen --> Ausgleichen --> Fertig

Jetzt zeig mal, was du kannst.

Gruß Bergler
__________________
Γνῶθι σεαυτόν - Erkenne dich selbst

Carpe diem! Fasse dich kurz!
Bergler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 16:48   #5   Druckbare Version zeigen
G-era Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
AW: Reaktionsgleichung angleichen

Das Beispiel mit dem Aluminum war auch nur ein Beispiel und ich hab jetzt nicht überlegt ob es geht oder nicht

Ich wollte damit nur fragen wann ich eine Gleichung mit Ionen schreiben soll oder als Molekül?


ok ich versuch mal...

Cu + O2


4Cu + O2 => 2Cu2O

bin mir jetzt ein wenig unsicher da Cu in einer Nebengruppe steht und ich nich genau weiß obs da unterschiede gibt aber denke mal is richtig so oder?
auf beiden Seiten sind vier Cu-Atome sowie zwei O-Atome

Oder hab ich was übersehen?
G-era ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 16:59   #6   Druckbare Version zeigen
Bergler Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.412
AW: Reaktionsgleichung angleichen

Zitat:
4Cu + O2 => 2Cu2O
Stimmt, wenn wir davon ausgehen, dass Kupfer-(I)-Oxid gebildet wird.

Zitat:
Ich wollte damit nur fragen wann ich eine Gleichung mit Ionen schreiben soll oder als Molekül?
Das kommt ganz auf den Zusammenhang an. Zum Ausformulieren einer Redoxgleichung sind die Teilgleichungen am besten in Ionenschreibweise machbar.

Wenn du so "einfache" (jaja ich weiß) Reaktionsgleichungen hast, wie von dir angegeben, dann geht am besten in der "Molekülschreibweise". Das muss jeder mit sich selber ausmachen.

Aber für Prüfungen gilt: Wenn Ionen gegeben sind, dann löse die Gleichung in der Ionenform; wenn nur Moleküle gegeben sind, dann löse die Gleichung in der Molekülschreibweise.

Zitat:
Al3+ + Cl- --> AlCl3
Zitat:
Pb + O2 --> PbO
Und die Lösung lautet?

Gruß Bergler
__________________
Γνῶθι σεαυτόν - Erkenne dich selbst

Carpe diem! Fasse dich kurz!
Bergler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 17:04   #7   Druckbare Version zeigen
G-era Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
AW: Reaktionsgleichung angleichen

Pb + O2



Pb + O2 => PbO2 oder?
Blei steht in der 4. HG wodurch zwei Sauerstoffatome mit einem Bleiatom eine Bindung eingehen.



Wie wäre die Gleichung wenn wir von Kupfer(II)-Oxid sprechen?
G-era ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 17:10   #8   Druckbare Version zeigen
Bergler Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.412
AW: Reaktionsgleichung angleichen

Zitat:
Zitat von G-era Beitrag anzeigen
...
Pb + O2 => PbO2...
Stimmt, wenn als Produkt Blei-(IV)-oxid gegeben ist. Ich will aber Blei-(II)-oxid (PbO).

Zitat:
Blei steht in der 4. HG wodurch zwei Sauerstoffatome mit einem Bleiatom eine Bindung eingehen.
Verlass dich nicht immer auf die Lage im PSE. Manche Elemente können mehr, als die Lage in der Hauptgruppe zulässt, wie das Beispiel Blei zeigt. Blei kann nicht nur 4 Elektronen abgeben, sondern auch nur mal 2.

Kupfer-(II)-oxid hat als Formel CuO. Die Grundgleichung lautet somit:

Cu + O2 --> CuO

Das Ausgleichen überlass ich dir.

Gruß Bergler
__________________
Γνῶθι σεαυτόν - Erkenne dich selbst

Carpe diem! Fasse dich kurz!
Bergler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 20:41   #9   Druckbare Version zeigen
G-era Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
AW: Reaktionsgleichung angleichen

aber wieso Kupfer (II)- Oxid wenn im Molekül nur ein Kupferatom vorhanden ist?
G-era ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 21:31   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Reaktionsgleichung angleichen

Kupfer(II)-Oxid bedeutet dass Cu in der Oxidationsstufe +2 vorliegt, nicht dass da zwei Cu vorhanden sind.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2009, 16:58   #11   Druckbare Version zeigen
G-era Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
AW: Reaktionsgleichung angleichen

hatten das heute im Unterricht und wie ich es verstanden haben heißt es einfach das Cu in diesem Fall zwei Elektronen zur Bindung verfügt, da Cu ja in einer Nebengruppe steht.


Konnte heute im Unterricht aber alles ausrechnen und angleichen

Danke Leute, war eine große Hilfe
G-era ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2009, 17:48   #12   Druckbare Version zeigen
nickeloxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.928
AW: Reaktionsgleichung angleichen

Das ist aber 'falsch'. Wie bm schon sagte, kommt es auf die Oxidationszahl des Elements an.
nickeloxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2009, 00:01   #13   Druckbare Version zeigen
G-era Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
AW: Reaktionsgleichung angleichen

Versteh ich jetzt nicht ganz ...

Wie finde ich denn dann herraus, wieviele Elektrononen die Atome den Atomen der Nebengruppe zur Verfühgung stehen?

Ach und wie rechne ich eine Reaktionsgleichung, wenn ich nicht nur Atome sonder Moleküle mische?!

zB. Säuren.

Schwefelsäure + Wasser => ?
SO4H2 + H2O => ?




Chemie liegt mir anscheinend garnich -.-
G-era ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2009, 00:09   #14   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Reaktionsgleichung angleichen

Zitat:
Zitat von G-era Beitrag anzeigen

Schwefelsäure + Wasser => ?
SO4H2 + H2O => ?
Dies ist eine simple Säure-Base-Reaktion
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.03.2009, 00:15   #15   Druckbare Version zeigen
G-era Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
AW: Reaktionsgleichung angleichen

ja aber was kommt da raus?! -.-

Oder kann da nix rauskommen da es eine Mischung ist?
Oder wie geht das?
G-era ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Edukt immer Produkt angleichen ? Firewalker666666 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 8 19.02.2010 14:23
Reaktionsgleichung Anke684 Allgemeine Chemie 14 01.02.2009 21:15
reaktionsgleichung ? Gort Organische Chemie 3 28.01.2009 23:00
Ionenstärke berechnen und angleichen Rhiannon26 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 20.05.2008 10:29
Reaktionsgleichung Hilfesuchende Allgemeine Chemie 7 13.02.2006 22:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:57 Uhr.



Anzeige