Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline
Buchtipp
Reise zum Mittelpunkt des Frühstückseis
L. Fisher
21.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > ChemieOnline.de > Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline

Hinweise

Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline Meinungen, Fehlerhinweise, Vorschläge und Hilfestellung zum Umgang mit ChemieOnline. Was soll mehr, weniger, länger...?

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.2009, 14:03   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Mein beobachtungen in diesem Forum

Hallo, ich möchte an dieser Stelle gerne mal ein bißchen was loswerden.

Ich habe hier manchmal das Gefühl, dass das Leute, die nicht so viel Ahnung von Chemie haben und sich evtl mit den Grundlagen schon quälen etwas von obenherab behandelt werden. Ich war auch schon früher hier unterwegs, leider hatte ich meine Zugangsdaten vergessen, aber auch da ist mir schon aufgefallen, dass sehr sehr knapp genatwortet wird, teilweise der Fragesteller und sein Intellekt indirekt in Frage gestellt werden und man manchmal als dumm hingestellt wird.

Ich weiß, dass hier sicherlich viele unterwegs sind, die hier wirklich ihre Hausuafgaben erledigt haben wollen. Aber nicht jeder ist ein Schüler und brauch Hilfe bei Hausaufgaben. Auf manche muss auch ein bißchen mehr eingegangen werden, weil es Leute gibt, die die chemische Weisheit eben nicht mit Löffeln gefressen haben. Das geht auch ohne, dass man die Lösung herbetet. Das fehlt mir hier manchmal. Irgendwie muss ich sagen, fühle ich mich in dieser meistens etwas angespannt wirkenden Stimmung unwohl und überlege wirklich 5mal ob ich hier ein Thema erstelle.

Ich möchte damit weder jmd speziell angreifen noch kritisieren, sondern nur meine Beobachtung und mein Gefühl äußern. Ich möchte damit einfach nur zum Nachdenken anregen.

Bedenkt bitte, es gibt Gebiete in denen auch ihr kaum Ahnung habt, dann wollt ihr auch eine nette und hilfreiche Antwort haben und keine fragmenthaften Information mit denen ihr aufgrund eures fehlenden Fachwissens eh nichts anfangen könnt.

Ich hoffe das nimmt mir jetzt keiner übel, wenn doch, dann kann ich es leider nicht ändern. Es ist nur eine Anregung.

MFG Saiph

ps: Ich hab mich im Titel etwas verschrieben, ich bitte das zu entschuldigen.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 14:20   #2   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Mein beobachtungen in diesem Forum

Ich verweise auf die Links in meiner Signatur.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 14:23   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Mein beobachtungen in diesem Forum

@ Rosentod: Hm, leider meine ich genau das. Schade. Ich finds einfach schade. Nun gut, ich ziehe meines Weges. Ich danke euch für alle Anregungen die ich hier bekommen habe und wünsch euch noch ein knorques weiteres Zusammenarbeiten.

MFG Saiph.

@ehemaliges Mitglied: Es geht ja auch nicht nur um mich. Ich habe in deisem Forum schon viel gesucht, und auch so manches gefunden, aber wie ich es beschrieben habe, das ist mir leider schon öfter aufgefallen. Und zum Thema Hausaufgaben: Sicher ist es auf Dauer nervtötend, wenn man die Aufgaben anderer erledigen soll, keine Frage. Aber es gibt auch Leute, und da zähle ich mich persönlich dazu, die sich wirklich extrem schwer mit Chemie tun und sich einfach ein bissl mehr als Fragmente erhoffen und eben nicht ihre hausaufgaben gemacht bekommen wollen, sondern verstehen wollen. Dazu aber mehr Input als manch andere brauchen. Ok, das ist aber Geschmackssache, es sind ja auch meine Beobachtungen udn meine Eindrücke.

Ok, ich werde wie gesagt meiner Wege ziehen. Bin aber trotzdem für alle Hilfe dankbar, auch wenn ich es mir manchmal anders vorgestellt habe. Und ich möchte nochmal betonen: Ich stelle hier NICHT die fachliche Kompetenz der Forumsmitglieder, besonders der Viel-Antworter, in Frage.

Geändert von Saiph (16.02.2009 um 14:29 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 14:36   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Mein beobachtungen in diesem Forum

Zitat:
aber auch da ist mir schon aufgefallen, dass sehr sehr knapp genatwortet wird, teilweise der Fragesteller und sein Intellekt indirekt in Frage gestellt werden und man manchmal als dumm hingestellt wird.
Überheblichkeit trifft man überall jedoch meine ich, dass Du dies etwas zu sehr gewichtest. Gerade dies wäre doch ein Ansporn sich selbst mehr zu bemühen, dann entsprechend konter zu geben und die Flügel des Betreffenden ein wenig zu stutzen.

Ich bin was Chemie betrifft ebenso unbefleckt und pflege diese als Hobby und ausgleichenden Zeitvertreib zum täglichen Job. Die Chance hier uneigennützige Antworten von echten Fachleuten zu erhalten und den Horizont des eigenen Allgemeinwissens ständig zu erweitern nützte ich gerne. Den 'Weizen vom Spreu zu trennen' bleibt jedem der diesen freiwilligen Service hier in Anspruch nimmt selbst überlassen, jedoch wiegt der persönliche Gewinn manche schlechte Erfahrung hier locker auf.

Oft entwickelt sich ein fast freundschaftliches Verhältnis, dass aber trotzdem die oft geschätzte persönliche Distanz wahrt. Andererseits würde ich oft gerne den Menschen der hinter seinem Pseudonym steht persönlich bei einem Bier treffen wollen.

Versuche doch einfach einmal mit neutraler Haltung in dieses Forum zu gehen, stelle vernünftige Fragen und übe Dich in Mitarbeit und Du wirst mit etwas Geduld zufriedenstellende Antworten finden.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 14:37   #5   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Mein beobachtungen in diesem Forum

Ich verstehe eigentlich nicht, worum es Dir geht. Die meisten Forumsmitglieder sind (naturwissenschaftliche) Fachleute und keine Pädagogen. Dementsprechend benehmen sie sich auch. Und ich denke, dass man ihnen das auch durchaus zugestehen sollte. Weiterhin wird letztlich jedem, der sich erkennbar Mühe gibt, geholfen. An diesem Mühegeben fehlt es aber leider allzu oft. Wenn ich die Aufforderung lese, etwas doch bitte einfach vorzurechnen, lautet meine innere Antwort meist nein und ich wende mich ab. Vorrechnen verschafft mir auf Dauer weder Vergnügen noch Befriedigung und ist darüber hinaus auch noch anstrengend. Es gibt also keinen Grund, warum ich das (ohne Vergütung) tun sollte. Aber all das wird in den Links in meiner Signatur erklärt ...
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 14:40   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Mein beobachtungen in diesem Forum

Manchmal ist es aber wie im richtigen Leben, es passt einfach nicht, und ich für meinen Teil empfinde die Atmosphäre hier wie oben beschrieben. Deswegen wegen wie gesagt besten Dank für die Hilfe und alles Gute
  Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 14:57   #7   Druckbare Version zeigen
Tobee Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.500
Blog-Einträge: 4
AW: Mein beobachtungen in diesem Forum

Hallo!

Zitat:
Zitat von Saiph Beitrag anzeigen
... und überlege wirklich 5mal ob ich hier ein Thema erstelle.
Das ist wirklich sehr vorbildlich!

Zitat:
Zitat von Saiph Beitrag anzeigen
Bedenkt bitte, es gibt Gebiete in denen auch ihr kaum Ahnung habt, dann wollt ihr auch eine nette und hilfreiche Antwort haben und keine fragmenthaften Information mit denen ihr aufgrund eures fehlenden Fachwissens eh nichts anfangen könnt.
Dann benutze ich aber erstmal ausführlich , bevor ich in Fachforen Fragen stelle, die als 1. Ergebnis mit google oder sogar bei wikipedia zu finden sind.

Es gibt halt Themen in der Chemie, die man ohne grundlegendes Fachwissen einfach nicht versteht. Dieses allgemeine Fachwissen ist im Internet zur Genüge zu finden. Konkrete Fragen werden hier gerne und ausführlich diskutiert.

Grüße Tobi
Tobee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 22:49   #8   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.814
AW: Mein beobachtungen in diesem Forum

Wir sind hier im Internet. Es ist alles kostenlos.

Diese zwei Sätze erklären doch schon alles. Im Internet gibt es Menschen jeder Form und Farbe (bitte nicht falsch verstehen, ich meine im Bezug auf den Charakter). Und die Leistungen hier sind kostenlos. Wem das nicht passt, der kann sich ja einen bezahlten Nachhilfelehrer holen.

Es gibt Leute, die beten das ganze Thema pädagogisch wertvoll durch, und solche, die das eben nicht tun.

Wie gesagt...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.02.2009, 23:19   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Mein beobachtungen in diesem Forum

Aufgrund langjähriger Beobachtung:

Fakt ist, dass

1.) Fragen gestellt werden und der Fragesteller sich längere Zeit nicht um die Antwort kümmert.

2.) Fragen gestellt werden, die man schneller in google&co eingetippt hätte.

3.) Fragen gestellt werden, die, eigenes Nachdenken vorausgesetzt, überflüssig sind.

4.) ...

Also gibt man erst eine knappe Antwort und erst nach einem "Echo" mehr Mühe.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 23:39   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Mein beobachtungen in diesem Forum

Zitat:
Zitat von Saiph Beitrag anzeigen
Ich habe hier manchmal das Gefühl, dass das Leute, die nicht so viel Ahnung von Chemie haben und sich evtl mit den Grundlagen schon quälen etwas von obenherab behandelt werden.
Das würde nicht bestätigen im Vergleich zu anderen WWW-Foren oder gar Newsgroups. Dagegen werden Newbies hier überaus freundlich empfangen.

Zitat:
aber auch da ist mir schon aufgefallen, dass sehr sehr knapp genatwortet wird, teilweise der Fragesteller und sein Intellekt indirekt in Frage gestellt werden und man manchmal als dumm hingestellt wird.
Naja, jeder hat hat seinen eigenen Antwortstil und das würde ich nicht auf das gesamte Forum verallgemeinern. Und wenn sich einer 0 Mühe gibt beim Verfassen einer Frage, damit meine ich nicht eigene Ansätze, nach denen immer geschrien wird, sondern nur die äußere Form. Und wenn einer nicht bereit ist Groß- und Kleinschreibung, Interpunktion und minimalste Formatierungshilfen zu benutzen, dann fällt die Resonanz eben nicht immer nur positiv aus.

Zitat:
Ich weiß, dass hier sicherlich viele unterwegs sind, die hier wirklich ihre Hausuafgaben erledigt haben wollen.
Das interessiert mich eigentlich wenig bis überhaupt nicht, ob der Fragesteller meine Antworten für Hausaufgaben braucht oder nicht. Ich wünsche nur, dass das Anliegen adäquat vorgetragen wird. Aber gut man muß ja nicht antworten, im schlimmsten Fall klickt man halt weiter. So seh ich das.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 23:41   #11   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Mein beobachtungen in diesem Forum

Zitat:
Zitat von Prinz Valium Beitrag anzeigen
Dagegen werden Newbies hier überaus freundlich empfangen.
Dann mal herzlich wieder willkommen. Sorry, vergass ich fast.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2009, 23:51   #12   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Mein beobachtungen in diesem Forum

Ich selbst bin weniger in den Chemieforen als mehr in Mathematikforen u.ä. unterwegs. Aber auch da gelten die Dinge, wie bm sie oben schon erwähnt hat. Es ist nun einmal nicht leicht, eine ausführliche, ruhige und anständige Antwort zu geben, wenn der Threadersteller schon erkennen lässt, dass er einfach nur seine Aufgaben von anderen erledigt lassen will.
Auch wenn man im Threadtitel schon groß die Worte "Wichtig" oder "Dringend" lesen muss, bzw. die Hälfte des Postings dann aus Großbuchstaben, völlig ohne Punkt und Komma oder aus verdrehten, unverständlichen Sätzen besteht, fällt die Antwort doch völlig anders aus, als wenn jemand in seinem Posting seine Frage ordentlich formuliert und zeigt, dass er sich schon so seine Gedanken gemacht hat. Das ist durchaus auch nicht immer der Fall.

Mit Grüßen,
Black Eagle

Geändert von Black Eagle (16.02.2009 um 23:58 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2009, 10:32   #13   Druckbare Version zeigen
Tobee Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.500
Blog-Einträge: 4
AW: Mein beobachtungen in diesem Forum

Zitat:
Zitat von Prinz Valium Beitrag anzeigen
Das würde nicht bestätigen im Vergleich zu anderen WWW-Foren oder gar Newsgroups. Dagegen werden Newbies hier überaus freundlich empfangen.
Sehr richtig, vor allem wenn ich an IRC denke. Ein ! zuviel --> KICK, BAN!

Grüße
Tobee ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
e-mail adresse aus diesem forum geklaut worden? (erledigt, Fehlalarm...) Zinta Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline 3 13.08.2007 18:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:07 Uhr.



Anzeige