Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2009, 15:55   #1   Druckbare Version zeigen
Hobbykeeper89  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Phenolphthalein und Farbigkeit

Hallo Leute ich brauche mal wieder eure Hilfe, es geht um folgendes:

Zur Zeit behandeln wir im Chemie LK Phenolphthalein und dessen Farbigkeit in verschiedenen Lösungen, so weit so gut. Ich verstehe auch die unterschiedlichen Farben bei verschiedenen pH - Werten, aber warum wird die Farbigkeit bei stark konzentrierten Laugen schwächer als bei nur schwach konzentrierten?Das ist mir bislang ein Rätsel...an für sich werden ja mehr Phenolphthalein Moleküle protoniert, je mehr Hydroxy-Ionen in der Lösung vorhanden sind, also sind auch mehr P-Moleküle in der Dianionform anzutreffen und daher sollte der Farbeindruck doch stärker sein. Naja anscheinend habe ich etwas entscheidendes vergessen...danke schon mal für eure Antworten

Gruß
Hobbykeeper
Hobbykeeper89 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.02.2009, 22:51   #2   Druckbare Version zeigen
fj Männlich
Mitglied
Beiträge: 161
AW: Phenolphthalein und Farbigkeit

P. ist ein Triarylmethanfarbstoff.
Bei ausreichender OH- -Konzentration addieren Hydroxidionen an
das zentrale C-Atom und dort ist dann das Pi-Elektronensystem unterbrochen.

Gruß, FJ
fj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2009, 22:42   #3   Druckbare Version zeigen
Hobbykeeper89  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Phenolphthalein und Farbigkeit

ahhhh ok vielen dank für die antwort das hilft mir sehr weiter
Hobbykeeper89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2009, 10:39   #4   Druckbare Version zeigen
stempel123  
Mitglied
Beiträge: 226
AW: Phenolphthalein und Farbigkeit

Stimmt es eigentlich, dass Phenolphthalein als farbige Indikatorbase ein Polymethin-Chromophor hat? Ich weiss, das Phenolphthalein ein Chromophor besitzt, wenn es bei pH 8 - 10 farbig ist. Aber das hat doch nichts mit Polymethin (kenne ich nur im Sinne von konjugierten Polyenen) zu tun, oder doch?

Und noch ne Frage: in einer Multiple-Select-Frage steht folgende Aussage (ich muss sagen, obs richtig oder falsch ist):
Phenolphthalein ist als Indikator zur alkalimetrischen Bestimmung von Säuren mit pks- Werten von 5 und zur alkalimetrischen Bestimmung von Basen mit pks-Werten von 5 geeignet.
Ich bin etwas verwirrt jetzt, eine "Base" mit pks 5 ist doch keine Base und kann auch nicht alkalimetrisch sondern nur acidimetrisch bestimmt werden, oder?!
stempel123 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zusammenhang: Mesomerie und Farbigkeit bananaboat Allgemeine Chemie 1 15.04.2011 07:22
Reaktion von Phenolphthalein und Natronlauge ChemieMonster Allgemeine Chemie 4 25.04.2009 16:36
Farbigkeit von Nickelhexamin und Nickelhexaqua Uhu911 Anorganische Chemie 8 09.03.2008 23:11
Farbigkeit von Fluorescein und Phenolphthalein CaraCara Organische Chemie 3 13.08.2005 01:56
Farbigkeit und delokalisierte Elektronen Lana Organische Chemie 5 25.02.2005 00:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:10 Uhr.



Anzeige