Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.01.2009, 17:51   #1   Druckbare Version zeigen
chilischote  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 135
Bitte um Hilfe bei der Elektronenkonfigurationbestimmung

Hallo liebe Forumler:

Also das Prinzip der Elektronenkonfiguration ist mir ja bekannt.
Wir haben nun folgende Aufgaben bekommen.
Bestimmen sie die Elektronenkonfiguration von Mn(II) und Co(II).
So weit so gut. Heisst das das Mangan und Kobalt 2 fach positiv geladen sind und so 2 Elektronen in iherer äussersten Schale fehlen.

Also die normale Konfiguration von Mangan sieht ja so aus.
1s22s22p63s2364s23d5

Also für Mangan (II) wäre sie:
1s22s22p63s2364s23d3

stimmt da so?
chilischote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2009, 18:20   #2   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Bitte um Hilfe bei der Elektronenkonfigurationbestimmung

Zitat:
Zitat von chilischote Beitrag anzeigen
Hallo liebe Forumler:

Also das Prinzip der Elektronenkonfiguration ist mir ja bekannt.
Wir haben nun folgende Aufgaben bekommen.
Bestimmen sie die Elektronenkonfiguration von Mn(II) und Co(II).
So weit so gut. Heisst das das Mangan und Kobalt 2 fach positiv geladen sind und so 2 Elektronen in iherer äussersten Schale fehlen.

Also die normale Konfiguration von Mangan sieht ja so aus.
1s22s22p63s2364s23d5

Also für Mangan (II) wäre sie:
1s22s22p63s2364s23d3

stimmt da so?
Bei Übergangsmetallen sind die voll- bzw. halbbesetzten d-Valenzorbitale begünstigt, daher würde ich für Mn(II)

1s²2s²2p63s²3p64s03d5

formulieren.
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2009, 12:57   #3   Druckbare Version zeigen
lecharon Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Bitte um Hilfe bei der Elektronenkonfigurationbestimmung

Hallo.

Bei Übergangsmetallen werden doch generell zuerst die s-Elektronen ionisiert, danach erst die d-Elektronen. Ursache dafür ist die mit zunehmender positiver Ladung am Zentralatom zunehmende Spinpaarungsenergie, was zur Folge hat, dass eine low-spin-Konfiguration bei Kationen vermieden wird.

Also Einbau der Elektronen folgt dem Aufbauprinzip (z.B. 4s vor 3d), Ionisierung geht "andersherum" (4s vor 3d).

Bsp.: Ti0 (3d24s2) {\rightarrow} Ti1 (3d34s0) {\rightarrow} Ti2 (3d24s0)

[Elschenbroich - Organometallchemie]

Gruß,
lecharon.
lecharon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2009, 21:35   #4   Druckbare Version zeigen
nickeloxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.928
AW: Bitte um Hilfe bei der Elektronenkonfigurationbestimmung

Zitat:
Zitat von lecharon Beitrag anzeigen
Also Einbau der Elektronen folgt dem Aufbauprinzip (z.B. 4s vor 3d), Ionisierung geht "andersherum" (4s vor 3d).
Das "andersherum" ist hier wohl falsch, oder?
nickeloxid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.01.2009, 21:55   #5   Druckbare Version zeigen
lecharon Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Bitte um Hilfe bei der Elektronenkonfigurationbestimmung

Zitat:
Das "andersherum" ist hier wohl falsch, oder?
Hallo.

Deshalb ja auch in Anführungszeichen. Normalerweise würde man erwarten, dass das zuletzt eingebaute Elektron bei der Ionisation zuerst "herausgenommen" wird (wie bei den Hauptgruppenelementen), aber das ist bei den Übergangselementen eben genau andersherum.

Gruß,
lecharon.
lecharon ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bitte um Hilfe bei der Klausurvorbereitung Chemie1995 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 17.03.2011 21:08
Bitte um eure hilfe bei der Titrationsberechnung bmzn Allgemeine Chemie 18 11.10.2010 19:45
Welche Farbe bekommt der Rotkohlsaft bei... (schnelle Hilfe bitte) Kika Lebensmittel- & Haushaltschemie 3 01.06.2009 21:45
Bitte um Hilfe bei der Identi eines schwerlöslichen Salzes! Planlos Allgemeine Chemie 2 08.05.2008 08:53
Chemie-Rätsel. Bitte um Hilfe bei der Lösung! Cubes Anorganische Chemie 8 14.01.2008 22:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:25 Uhr.



Anzeige