Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.01.2009, 21:55   #1   Druckbare Version zeigen
laborhexe1984 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
Frage Reduktion von Natriumperchlorat mit Natriumthiosulfat

Hallo an alle.

Ich soll rund 1 kg Natriumperchlorat Monohydrat entsorgen. Laut meinem Laborleiter soll dies mit Natriumthiosulfat geschehen. Wir haben schon ausprobiert, ob das klappt, und haben mit Methylenblau den Test gemacht, der allerdings grundsätzlich positiv ausfiel, egal wieviel Thiosulfat auf die Perchlorat-Lsg. gegeben wurde.
Nun haben wir entdeckt dass ein Katalysator vonnöten ist, allerdings wissen wir nicht was für einer.
Hat jemand von euch eine Idee? Wäre klasse. Danke euch. Hexe
laborhexe1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 22:13   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Reduktion von Natriumperchlorat mit Natriumthiosulfat

Habt ihr in saurer Lösung gearbeitet ?

Warum eigentlich das ganze ? Perchlorat ist ziemlich inert und deswegen nicht besonders umweltschädlich.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 22:31   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Reduktion von Natriumperchlorat mit Natriumthiosulfat

Hätte mich gewundert, wenn es geklappt hätte. Perchlorate reagieren kaum mit Reduktionsmitteln, jedenfalls in Lösung. Eine Reduktion ist afaik mit Fe(II) oder Ti(III) möglich.

Ich kenne eine sehr schnelle Entsorgungsmethode, die ich aber nicht poste, weil sie mit dem Sprengstoffgesetz kollidiert...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 23:59   #4   Druckbare Version zeigen
laborhexe1984 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
AW: Reduktion von Natriumperchlorat mit Natriumthiosulfat

Hmm, unser Entsorgungsmensch hat gemeint, das darf nicht so weggeworfen werden weil es ja brandfördernd ist und evtl. was passieren könnte, sollten wir es einfach so wegwerfen. reicht es denn vielleicht es einfach in wasser zu lösen?
aber das mit dem ansäuern versuch ich auch mal aus.

danke bis dahin schonmal, freu mich aber über mehrere tipps.
laborhexe1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.01.2009, 11:44   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Reduktion von Natriumperchlorat mit Natriumthiosulfat

Brandfördernd ist es ja nur im trockenen Zustand.
Ehrlich gesagt, ich frage mich, ob man das nicht guten Gewissens in den Abfluss geben kann. Wie gesagt ist das Perchloration sehr inert, und ausserdem wird Perchlorat in der Natur bakteriell abgebaut, wenn ich mich richtig erinnere. So oder so : am Ende bleibt Na+, Cl- und H2O übrig. Kein Problem für die Umwelt.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umsetzung von Natriumthiosulfat mit Jod Caryo Anorganische Chemie 13 24.03.2015 17:00
Titration von Natriumthiosulfat mit Jod bone-mone Analytik: Quali. und Quant. Analyse 21 28.05.2012 22:19
Reaktion von Brom mit Natriumthiosulfat Fio Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 14 21.04.2012 19:02
Reaktion von Natriumthiosulfat mit Salzsäure MaxBe Allgemeine Chemie 2 11.02.2009 15:22
Titration von Iod mit Natriumthiosulfat Maja Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 27.12.2006 15:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:53 Uhr.



Anzeige