Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.01.2009, 17:47   #1   Druckbare Version zeigen
The Covenant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 135
Frage Verbrennung eines Alkans, Stöchiometrie, vormals : Hilfe bitte...

Hallo an alle
Ich würd mich riesig freuen wenn ihr mir helfen würdet ...
Die Aufgabe:
Sie fahren mit einem Auto,welches genau 120 g co2 pro 100 km emmitiert von bochum nach münchen (620 km)Wir nehmen n das Benzin bestünde aus reinem Oktan (Alkan mit 8 Kohlenstoffatomen, C8H18 )
a) Geben sie die Reaktionsgleichung der vollständigen Verbrennung mit Sauertoff an.
b) Wieviel Liter Benzin braucht ihr fahrzeug auf 100 km und für die gesamte strecke ?
c) Wieviel liter Sauertoff verbrauchen sie bei ihrer fahrt insgesamt?

a) C8H18 + o2 --> CO2 + H2O kann wohl nich stimmen oder

bei den anderen beiden aufgaben bin ich leider total überfordert...danke
The Covenant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 17:54   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Hilfe bitte...

Zitat:
Zitat von The Covenant Beitrag anzeigen
a) C8H18 + o2 --> CO2 + H2O kann wohl nich stimmen oder
a) Die Gleichung ist nicht ausgeglichen. Es müsste heissen :

C8H18 + (25/2)O2 --> 8 CO2 + 9 H2O

b) Du musst erst ausrechnen, welche Menge Oktan denn für 100 km gebraucht wird. Es ist ja gegeben, dass 120 g CO2 dabei entstehen...also Stoffmenge CO2 berechnen und die entsprechende Stoffmenge Oktan ergibt sich aus der Gleichung.


Und wähle bitte einen aussagekräftigeren Titel : Hilfe suchen hier die meisten...
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 17:54   #3   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Hilfe bitte...

Kohlendioxid und Wasser stimmt schon nur musst Du die Gleichung so ausgleichen, dass auf beiden Seiten die Menge der Atome und Molekuele stimmen. Oktan hat 8 C-Atome, ergo muessen 8 Kohlendioxid entstehen. Genauso mit Wasserstoff und Wasser. Wenn Du die Reaktionsgleichung hast gilt : m1/xM2 = m2/yM2. x,y = Koeffizienten in der Reaktionsgleichung.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 17:54   #4   Druckbare Version zeigen
Franziskus Männlich
Mitglied
Beiträge: 184
AW: Hilfe bitte...

Wenn du die Gleichung jetzt noch so veränderst, dass auf jeder Seite der Gleichung die gleiche Anzahl von jeder Atomsorte ist, dann passt es.
Sprich: Auf der linken Seite hast du 8 C´s, die müssen auf der rechten Seite auch wieder auftauchen.
Dein Grundgedanke war aber schon richtig, es entsteht {CO_2 und H_2O}.
Franziskus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 18:00   #5   Druckbare Version zeigen
The Covenant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 135
AW: Hilfe bitte...

C8H18 + (25/2) O2 --> 8 CO2 + 9 H2O

wieso denn nun die 25/2 O2 ?
The Covenant ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.01.2009, 18:04   #6   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Verbrennung eines Alkans, Stöchiometrie, vormals : Hilfe bitte...

Damit kannst Du rechnen. Perfekter ist es die Gleichung mit 2 zu multiplizieren, da es keine halben Sauerstoffmolekuele gibt.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 19:42   #7   Druckbare Version zeigen
The Covenant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 135
AW: Hilfe bitte...

Die Stoffmenge von Oktan is doch 114 g/Mol
der von Sauerstoff ist 2*16 g/Mol = 32 g/Mol
und der von co2 ist 12+2*16 g/Mol = 44 g/Mol
Jetzt müssten wir theoretisch die Stofmenge n berechen...
n=m/M
n=m/114 g/Mol ...doch was setze ich für m ein :S
Wie geht man dann vor wenn man diesen Wert herausbekommt?
The Covenant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2009, 03:12   #8   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Verbrennung eines Alkans, Stöchiometrie, vormals : Hilfe bitte...

Habe ich doch oben geschrieben. m1/xM1 = m2/yM2

Also 150g/(16*44g/mol) = m/(2*114g/mol)
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 13:51   #9   Druckbare Version zeigen
The Covenant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 135
AW: Verbrennung eines Alkans, Stöchiometrie, vormals : Hilfe bitte...

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Habe ich doch oben geschrieben. m1/xM1 = m2/yM2

Also 150g/(16*44g/mol) = m/(2*114g/mol)
Also tut mir leid aber ich kann mit der gleichung vorne und hinten nich arbeiten :S bzw. verstehe sie nicht

was wird wöfüreingesetzt...
vielen dank für deine geduld..
The Covenant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 14:03   #10   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Verbrennung eines Alkans, Stöchiometrie, vormals : Hilfe bitte...

m = Masse des Stoffes

M molare Masse des Stoffes

Beispiel

A + 2B => 3C + D

Koeefizienten sind 1 bei A, 2 bei B, 3 bei C uns 1 bei D

Jetzt gilt einfach folgendes Gesetz

m(A)/(1*M(A)) = m(B)/(2*M(B)) = m(C)/(3*M(C)) = m(D)/(1*M(D))

Fuer das konkrete Beispiel

m(Oktan)/(2*M(Oktan)) = m(CO2)/(16*(CO2))

M(Oktan ist gesucht:

Also m/(2*114g/mol) = 150g/(16*44g/mol)
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 15:14   #11   Druckbare Version zeigen
The Covenant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 135
AW: Verbrennung eines Alkans, Stöchiometrie, vormals : Hilfe bitte...

Die Rede ist doch von diser Reaktionsgleichung oder?
C8H18 + (25/2) O2 --> 8 CO2 + 9 H2O bzw.
2C8H18 + 25O2 --> 16CO2 + 18H20

m(Oktan)/(2*M(Oktan)) = m(CO2)/(16*(CO2))
ok alles klar aber hier vertsehe ich nich wie sie auf die Masse von CO2 = 150 draufkommen...eigentlich is die masse doch 44g/Mol

150 ergibt für mich keinen Sinn..
The Covenant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 16:13   #12   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Verbrennung eines Alkans, Stöchiometrie, vormals : Hilfe bitte...

Eingangsaufgabe. Pro 100 km werden 120 g CO2 emittiert. 150 g war ein Fehler von mir, ich meinte die 120 g

Molare Masse ist 44 g/mol.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 16:48   #13   Druckbare Version zeigen
The Covenant Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 135
AW: Verbrennung eines Alkans, Stöchiometrie, vormals : Hilfe bitte...

hui da bin aber beruhigt...bin grad amverzweifeln gewesen
The Covenant ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
etwas hilfe bitte

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stöchiometrie: Fällung Bleichromat, vormals : hilfe benoetigt nadoolove Allgemeine Chemie 2 29.04.2012 16:40
Stöchiometrie Al + S, vormals : Drigende Hilfe ! memomemo Allgemeine Chemie 2 09.12.2009 20:01
Brauche Nachhilfeunterricht, vormals : Hilfe, Bitte! Mephistoline Organische Chemie 1 29.04.2008 18:45
Kohlenwasserstoff & Verbrennung (Vormals: Hilfe...) Moldy Peach Organische Chemie 18 06.09.2006 22:00
Salzbildungsreaktionen (vormals: Bitte um Hilfe) Sokiauwei Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 15 20.07.2005 14:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:01 Uhr.



Anzeige