Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.2009, 12:02   #1   Druckbare Version zeigen
gersp  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
Eisgitter + Salz

Hey,
Man weiss ja, dass wenn man z.B auf ein Eiswürfel Salz streut das der Eiswürfel so zu sagen eingefrässt wird vom Salz. Wie kann man sich das erklären? Gibt es vll eine Abbildung im Internet die es ein bisschen verständlich macht ? MFG
gersp ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.01.2009, 15:30   #2   Druckbare Version zeigen
Patinka weiblich 
Mitglied
Beiträge: 23
AW: Eisgitter + Salz

Hallo,

"eingefrässt"?
Na ja, ich würde eher mal behauten, dass das Salz den Gefrierpunkt des Wassers (=Eiswürfel) herabsetzt und der Würfel, dadurch auftaut.

Lg patinka
Patinka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2009, 16:29   #3   Druckbare Version zeigen
Distickstoffoxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 392
AW: Eisgitter + Salz

Patinka hat recht.

Darum wird im Winter auch Salz gestreut. Das senkt den Schmelzpunkt des Wassers so herab, dass es wieder flüssig wird.
__________________
Früher bin ich immer zuspät gekommen. Heute heißt das c.t. :)
Ich kann Farben ändern!
mfg lachgas
Distickstoffoxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2009, 16:50   #4   Druckbare Version zeigen
Wattwurm83 Männlich
Mitglied
Beiträge: 449
AW: Eisgitter + Salz

Zitat:
Zitat von Distickstoffoxid Beitrag anzeigen
Darum wird im Winter auch Salz gestreut. Das senkt den Schmelzpunkt des Wassers so herab, dass es wieder flüssig wird.
Darf doch eigentlich noch gemacht werden? Gab doch mal eine sehr interessante Diskussion aus Tierschutzgründen.

Beim Lösen von Salzen umhüllen die Wasserdipole die Ionen des Salzes und lösen sie so aus der festen Gitterstruktur. Streut man nun Salz direkt auf Eis, dann löst sich das Salz ebenfalls, denn auf einer Eisoberfläche befindet sich immer ein Wasserfilm. Für das Lösen des Salzes wird Energie benötigt, die "Lösung" wird kälter.
Zusätzlich ist der Gefrierpunkt der entstehenden Salzlösung herabgesetzt. Je größer die Salzkonzentration, desto tiefer der Gefrierpunkt der Lösung. Das Minimum liegt für eine gesättigte Salzlösung bei -21.3 Grad Celsius, dann gefriert auch diese.
__________________
"C'est en faisant n'importe quoi qu'on devient n'importe qui!"
Wattwurm83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2009, 16:57   #5   Druckbare Version zeigen
Patinka weiblich 
Mitglied
Beiträge: 23
AW: Eisgitter + Salz

Zitat:
Zitat von Distickstoffoxid Beitrag anzeigen
Das senkt den Schmelzpunkt des Wassers so herab, dass es wieder flüssig wird.
Nicht den Schmelzpunkt des Wassers, sondern den des Salz-Wasser-Gemisches.
Und das ist auch der Grund, warum manche Leute im Sommer beim Grillen, sich die Getränke in einen Eimer mit kalten Salzwasser reinpacken.
Patinka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2009, 17:03   #6   Druckbare Version zeigen
Patinka weiblich 
Mitglied
Beiträge: 23
AW: Eisgitter + Salz

Zitat:
Zitat von Wattwurm83 Beitrag anzeigen
Das Minimum liegt für eine gesättigte Salzlösung bei -21.3 Grad Celsius, dann gefriert auch diese.
Kommt es hierbei nicht dauf an, um welches Salz es sich handelt?
Patinka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2009, 17:07   #7   Druckbare Version zeigen
Distickstoffoxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 392
AW: Eisgitter + Salz

Haarspaltereien
__________________
Früher bin ich immer zuspät gekommen. Heute heißt das c.t. :)
Ich kann Farben ändern!
mfg lachgas
Distickstoffoxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2009, 17:20   #8   Druckbare Version zeigen
Patinka weiblich 
Mitglied
Beiträge: 23
AW: Eisgitter + Salz

oder so
Patinka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2009, 18:29   #9   Druckbare Version zeigen
Wattwurm83 Männlich
Mitglied
Beiträge: 449
AW: Eisgitter + Salz

Kochsalz...
ich glaube bei Ammoniumsalzen liegt es um -18°C...
__________________
"C'est en faisant n'importe quoi qu'on devient n'importe qui!"
Wattwurm83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2009, 23:03   #10   Druckbare Version zeigen
fj Männlich
Mitglied
Beiträge: 161
AW: Eisgitter + Salz

Zitat:
Zitat von Wattwurm83 Beitrag anzeigen
... denn auf einer Eisoberfläche befindet sich immer ein Wasserfilm.
Warum sollte das IMMER so sein? Ich behaupte mal, das ist ein Gerücht.

Zitat:
Zitat von Wattwurm83 Beitrag anzeigen
Für das Lösen des Salzes wird Energie benötigt, die "Lösung" wird kälter.
Da die Herstellung einer Kochsalzlösung zu keiner Abkühlung führt,
kann auch diese Behauptung nicht stimmen.
Die Abkühlung entsteht durch den Abbau des Eisgitters.

Gruß, FJ
fj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2009, 14:47   #11   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Eisgitter + Salz

Wann sich auf einer Eisoberfläche ein Wasserfilm befindet, kann man hieraus entnehmen:
http://portal.uni-freiburg.de/fkchemie/lehre/grundvorlesung/uebungen/stunde6/pdwasser/image_view_fullscreen
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1,59 g salz geben 370ml co2 welches salz? jkmh Organische Chemie 9 04.11.2012 19:14
Bestimmtes Salz + Wasser --> Kälte + gelöstes Salz physikusz Allgemeine Chemie 6 25.10.2009 20:46
Salz + Säure -> Salz + ? denkmaldruebernach Allgemeine Chemie 3 02.11.2007 20:21
Salz oder kein Salz - das ist hier die Frage... ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 21 01.06.2007 12:53
Salz ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 8 07.12.2006 19:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:40 Uhr.



Anzeige