Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.2009, 21:15   #16   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Reaktionsgleichungen

siehe http://www.chemieonline.de/forum/showpost.php?p=2684513895&postcount=10

Gibst Du Dir Mühe, gebe ich mir die Mühe drüber nachzudenken.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.01.2009, 15:59   #17   Druckbare Version zeigen
amay82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
AW: Reaktionsgleichungen

(Mengen in den Gleichungen passen sicher noch nicht, das mach ich wenn die Produkte stimmen)

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
1.Tetrachlorokomplex
d.h. {\mathrm{AlCl_3 + HCl \rightarrow AlCl_4 + H_2}} ?

Zitat:
2. Eisenhydroxid Ausfaellung
d.h. {\mathrm{FeCl_3 + NaOH \rightarrow FeOH + NaCl}} ?

Zitat:
3. Hexacyanokomplex
d.h. {\mathrm{FeCl_3 + NaCN \rightarrow Fe(CN)_6 + NaCl}} ?

Zitat:
4. Disproportionierung Phosphin und Hypophospht
d.h. {\mathrm{KOH + P \rightarrow PH_3 + KH_2PO_2}} ?

Zitat:
5. Bekanntes Filmblut, klassischer Eisennachweis
d.h. {\mathrm{FeCl_3 + KSCN \rightarrow Fe(SCN)_3 + KCl}} ?
amay82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 17:53   #18   Druckbare Version zeigen
amay82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
AW: Reaktionsgleichungen

Stimmen diese Reaktionsgleichungen (von den Produkten her)?
amay82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 17:58   #19   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Reaktionsgleichungen

Zitat:
Zitat von amay82 Beitrag anzeigen
Stimmen diese Reaktionsgleichungen (von den Produkten her)?
Stimmt leider garnichts. Rechts und links muss die Anzahl der Molekuele und Atome gleich sein.

1. AlCl3 + Cl- => [AlCl4]-

Versuche die Anderen mal selber.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 18:07   #20   Druckbare Version zeigen
amay82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
AW: Reaktionsgleichungen

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Stimmt leider garnichts. Rechts und links muss die Anzahl der Molekuele und Atome gleich sein.
Dies ist doch nur ein Problem des stöchiometrischen Ausbalancierens, oder? Das habe ich ja extra dazugesagt, dass ich das erst dann mache, wenn ich weiß, dass die Produkte stimmen.

Falls du was anderes gemeint hast, klär mich bitte auf.
amay82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 18:17   #21   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Reaktionsgleichungen

1. habe ich schon gegeben.

2. Eisen-III-hydroxid hat eine andere Formel

3. Am Komplex fehlen die Ladungen

4. Ist richtig

5. Ist auch richtig

Aber wie gesagt, die Koeefizienten und Ladungen gehoeren dazu.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2009, 23:24   #22   Druckbare Version zeigen
amay82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
AW: Reaktionsgleichungen

(Meine Gleichungen sind noch nicht ausbalanciert, das mache ich, wenn die Produkte stimmen! Außer natürlich es gibt einen guten Grund dafür, es schon vorher zu tun)

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
1. habe ich schon gegeben.
{\mathrm{AlCl_3 + HCl \rightarrow [AlCl_4]^- + H_2}}? Aber wenn das ganze Ding negativ bleibt, müsste es sich dann nicht erst recht wieder mit freien Wasserstoffionen verbinden (bevor diese H2 bilden)?

Zitat:
2. Eisen-III-hydroxid hat eine andere Formel
Oh stimmt, da hab ich nen Fehler gemacht. So richtig? {\mathrm{FeCl_3 + NaOH \rightarrow Fe(OH)_3 + NaCl}}

Zitat:
3. Am Komplex fehlen die Ladungen
{\mathrm{FeCl_3 + NaCN \rightarrow [Fe(CN)_6]^{4-} + NaCl}} ? Auch hier: müsste sich hier nicht wieder was an das Fe(CN)6 anlagern, z.B. 4 Na+-Ionen? Ist das dann Gelbnatron? Im entsprechenden Wikipedia-Artikel (http://de.wikipedia.org/wiki/Natriumhexacyanidoferrat(II)) habe ich leider keine Reaktionsgleichung gefunden. Es verwundert mich auch, dass die Summenformel dort {C_6FeN_6Na_4} lautet und nicht {Na^{4+}[Fe(CN)_6]^{4-}} - warum sind da keine Ladungen angegeben?
amay82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 04:40   #23   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Reaktionsgleichungen

Zitat:
Zitat von amay82 Beitrag anzeigen
(Meine Gleichungen sind noch nicht ausbalanciert, das mache ich, wenn die Produkte stimmen! Außer natürlich es gibt einen guten Grund dafür, es schon vorher zu tun)


{\mathrm{AlCl_3 + HCl \rightarrow [AlCl_4]^- + H_2}}? Aber wenn das ganze Ding negativ bleibt, müsste es sich dann nicht erst recht wieder mit freien Wasserstoffionen verbinden (bevor diese H2 bilden)?


Oh stimmt, da hab ich nen Fehler gemacht. So richtig? {\mathrm{FeCl_3 + NaOH \rightarrow Fe(OH)_3 + NaCl}}


{\mathrm{FeCl_3 + NaCN \rightarrow [Fe(CN)_6]^{4-} + NaCl}} ? Auch hier: müsste sich hier nicht wieder was an das Fe(CN)6 anlagern, z.B. 4 Na+-Ionen? Ist das dann Gelbnatron? Im entsprechenden Wikipedia-Artikel (http://de.wikipedia.org/wiki/Natriumhexacyanidoferrat(II)) habe ich leider keine Reaktionsgleichung gefunden. Es verwundert mich auch, dass die Summenformel dort {C_6FeN_6Na_4} lautet und nicht {Na^{4+}[Fe(CN)_6]^{4-}} - warum sind da keine Ladungen angegeben?
zu 1. Wieso soll da Wasserstoff entstehn? Es bilden sich Chlorokomplexe. That's it. Die sind natuerlich durch andere Kationen ausgeglichen.

zu 2. nein: Du brauchst 3 NaOH und es blden sich 3 NaCl

zu 3. Wenn von Esien 3 ausgegangen wird bildet sich ein 3wertiger Komplex, also [Fe(CN)6]3-. Dieser ist durch andere kationen ebenfalls ausgeglichen.

Stichwort rotes Blutlaugensalz wenn es Kalium ist.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 15:41   #24   Druckbare Version zeigen
amay82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
AW: Reaktionsgleichungen

Also erstmal tut es mir leid, wenn ich mich dumm anstelle, aber ich habe von dem ganzen eben nicht viel Ahnung und versuche mein bestes. Natürlich lasse ich mir auch gerne sagen, wo ich die Infos selber nachlesen kann, aber das muss halt auf einem Niveau sein, das ich auch verstehe.

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Wieso soll da Wasserstoff entstehn? Es bilden sich Chlorokomplexe. That's it.
Der Wasserstoff aus HCl kann doch nicht einfach verschwinden?

Zitat:
Die sind natuerlich durch andere Kationen ausgeglichen.Die sind natuerlich durch andere Kationen ausgeglichen.
Durch welche? Hängt das von der Umgebung ab, in der die Reaktion stattfindet?

Zitat:
zu 2. nein: Du brauchst 3 NaOH und es blden sich 3 NaCl
Zitat:
Zitat von amay82
(Meine Gleichungen sind noch nicht ausbalanciert, das mache ich, wenn die Produkte stimmen! Außer natürlich es gibt einen guten Grund dafür, es schon vorher zu tun)
Warum wird das eigentlich immer ignoriert? Ist das bei Chemikern Etikette, sinnloserweise schon die Koeffizienten auszurechnen, bevor man weiß, ob die Produkte überhaupt stimmen? Wenn ja, bitte ich um Aufklärung, denn woher soll ich sowas wissen?

Zitat:
zu 3. Wenn von Esien 3 ausgegangen wird bildet sich ein 3wertiger Komplex, also [Fe(CN)6]3-. Dieser ist durch andere kationen ebenfalls ausgeglichen.

Stichwort rotes Blutlaugensalz wenn es Kalium ist.
OK ich glaube das habe ich verstanden (außer warum der Komplex 3-wertig ist). Aber bei dieser Reaktion werden noch auch Na-Ionen frei (vom Natriumcyanid), müssten sich die nicht mit dem Komplex zu Natriumferrocyanid verbinden?
amay82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 16:19   #25   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Reaktionsgleichungen

Zitat:
Zitat von amay82 Beitrag anzeigen
Also erstmal tut es mir leid, wenn ich mich dumm anstelle, aber ich habe von dem ganzen eben nicht viel Ahnung und versuche mein bestes. Natürlich lasse ich mir auch gerne sagen, wo ich die Infos selber nachlesen kann, aber das muss halt auf einem Niveau sein, das ich auch verstehe.


Der Wasserstoff aus HCl kann doch nicht einfach verschwinden?

Durch welche? Hängt das von der Umgebung ab, in der die Reaktion stattfindet?



Warum wird das eigentlich immer ignoriert? Ist das bei Chemikern Etikette, sinnloserweise schon die Koeffizienten auszurechnen, bevor man weiß, ob die Produkte überhaupt stimmen? Wenn ja, bitte ich um Aufklärung, denn woher soll ich sowas wissen?


OK ich glaube das habe ich verstanden (außer warum der Komplex 3-wertig ist). Aber bei dieser Reaktion werden noch auch Na-Ionen frei (vom Natriumcyanid), müssten sich die nicht mit dem Komplex zu Natriumferrocyanid verbinden?
Zu 1.Tut er ja auch nicht. Ich schrieb der Chklorokomplex ist durch andere Ionen ausgeglichen.

Man kann schreiben H+ + [AlCl4]-

Anstatt H+ kann aber auch Na+ und anderes stehen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
reaktionsgleichungen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktionsgleichungen NERDY Allgemeine Chemie 1 11.05.2011 17:53
Reaktionsgleichungen fragen Organische Chemie 8 22.04.2008 20:55
Reaktionsgleichungen sweetcandy90 Anorganische Chemie 8 10.01.2008 20:55
Reaktionsgleichungen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 14.12.2005 09:56
Reaktionsgleichungen carrie85 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 4 13.12.2005 19:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:51 Uhr.



Anzeige