Allgemeine Chemie
Buchtipp
Basiswissen Chemie
M. Wilke
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.01.2009, 19:55   #1   Druckbare Version zeigen
amay82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
Vorgangsweise: Reaktionsgleichungen lösen?

Hallo,

Als Physikstudent, der bald Chemievorlesungs-Prüfung machen will, habe ich meine Probleme mit einigen Reaktionsgleichungen, die im Fragenkatalog stehen (z.B.: Aluminiumchlorid + Salzsäure = ?, Ammoniak + Luft = ?, ...). Ich weiß einfach nicht, wie ich an das Ganze herangehen soll. Ich habe versucht
* zuerst die Formeln der Bestandteile herauszufinden und dann mögliche Lösungen per Google / Forensuche / Chemiebuch zu finden
* die Reaktionen in Typen einzuteilen (was ist Säure, was Base, was gibt was ab...) und daraus etwas zu schließen

Aber irgendwie hab ich keine Ahnung, wie das korrekt macht, von den Ausgangsstoffen auf die Produkte zu kommen (ich sag mal unter Standard-Laborbedingungen, und zu kompliziert werden die Ergebnisse wohl auch nicht sein).

Kann mir da wer weiterhelfen?

Liebe Grüße
amay82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2009, 20:31   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Vorgangsweise: Reaktionsgleichungen lösen?

Zitat:
Zitat von amay82 Beitrag anzeigen
Ich habe versucht
* zuerst die Formeln der Bestandteile herauszufinden und dann mögliche Lösungen per Google / Forensuche / Chemiebuch zu finden
Keine gute Idee da nicht verständnisfördernd
Zitat:
* die Reaktionen in Typen einzuteilen (was ist Säure, was Base, was gibt was ab...) und daraus etwas zu schließen
Ja, das ist der rationale Weg.
Das Problem dabei ist nur, dass das eine Menge an Wissen voraussetzt, das man sich aneignen muss (vulgo lernen )

Es gibt ja Reaktionstypen, die immer wiederkehren, wie z.B.

Säure + Base --> Salz und Wasser (Neutralisation) oder
Carbonat + Säure --> Kohlendioxid + Salz + Wasser
Metalloxid + Wasser --> Lauge
Nichtmetalloxid + Wasser --> Säure

usw usw...

aber diese Typen alle aufzuzählen, würde ein Buch füllen...
Hast du nicht Unterlagen zu dieser Vorlesung, so dass man das ein bisschen eingrenzen kann ?

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.01.2009, 20:41   #3   Druckbare Version zeigen
amay82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
AW: Vorgangsweise: Reaktionsgleichungen lösen?

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
aber diese Typen alle aufzuzählen, würde ein Buch füllen...
Genau das wäre aber interessant, wo finde ich so eine Liste mit den häufigsten Reaktionstypen? Mein Problem mit Chemie ist, dass alles so uneindeutig und vielschichtig ist... in Physik gibt's ein Problem, eine Lösung (eventuell auch mehrere) und ein Ergebnis (höchstens mit Abweichungen je nach verwendetem Modell). Aber bei diesen Reaktionsgleichungen scheint für mich jegliche Logik zu versagen Die Moleküle sind so komplex dass hier jeder einfache Ansatz, zu schauen, was energetisch günstiger ist, versagt, und deswegen braucht man viel Erfahrung, um zu sehen, was hier überhaupt rauskommen kann (so meine Theorie).

Zitat:
Hast du nicht Unterlagen zu dieser Vorlesung, so dass man das ein bisschen eingrenzen kann ?
Nicht wirklich. Es wurden nur ein paar VOs ganz am Anfang (bei denen ich aus zeitlichen Gründen fast nie dort war) gehalten, der Rest der Zeit waren Referate (die habe ich als PDFs, aber die nützen mir eigentlich nichts).

Zur Prüfung gibt's einen Fragenkatalog, nach dem kommen einige Begriffsdefinitionen (die sind eher kein Problem), Elektronenkonfigurationen usw (auch kein Problem, Atomphysik hab ich schon), etwas über technische Darstellung von bestimmten Elementen und dann eben einige (ca 20) Reaktionsgleichungen und Redox-Gleichungen.

Für diese Prüfung (die man nur machen muss wenn man kein Referat gehalten hat ^^ was bei mir zeitlich eben nicht möglich war) will ich eigentlich nicht wochen- und monatelang "Chemie-Grundstudium" betreiben, sondern nur eine grobe Ahnung haben, was abgeht und die paar Reaktionsgleichungen auswendig lernen (aber wie gesagt schon ungefähr verstehen, worum es geht, Reaktionstyp usw, aber zu detailliert braucht es nicht sein)

Hast du eine Idee, wie ich an die Ergebnisse dieser Reaktionsgleichungen + ein paar grundlegende Erklärungen dazu kommen kann? Sie hier aufzulisten traue ich mich ja nicht, denn das wird, wie ich gesehen habe, üblicherweise mit "Poste bitte keine Hausaufgaben" beantwortet
amay82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2009, 21:40   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Vorgangsweise: Reaktionsgleichungen lösen?

Dann frage mal gezielt nach einem Dir nicht verständlichen Sachverhalt.

Im Prinzip gelten in Chemie und Physik die gleichen Gesetzmässigkeiten

Gegengesetzte Ladungen ziehen sich an, Wasser fliesst bergab (-> Energieminimum).
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2009, 22:00   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Vorgangsweise: Reaktionsgleichungen lösen?

Zitat:
Zitat von amay82 Beitrag anzeigen
Genau das wäre aber interessant, wo finde ich so eine Liste mit den häufigsten Reaktionstypen?
Das ist eigentlich auch Wissen, das man sich am Gymnasium angeeignet haben sollte. Hast Du denn nie Chemie gehabt ?
Zitat:
und dann eben einige (ca 20) Reaktionsgleichungen und Redox-Gleichungen.
Ich schlage vor, du postest einige davon, und wir erklären dann, um welche Art Reaktion es sich handelt und welche ähnlichen Beispiele man anführen könnte.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 02:51   #6   Druckbare Version zeigen
amay82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
AW: Vorgangsweise: Reaktionsgleichungen lösen?

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Das ist eigentlich auch Wissen, das man sich am Gymnasium angeeignet haben sollte. Hast Du denn nie Chemie gehabt ?
Ich war auf der HTL und hatte dort Chemie (und auch ein Chemiebuch). Allerdings kann mir der Reaktionstyp doch auch nur Hinweise geben und keine 100%ige Regel, wie die Reaktion verläuft, oder?

Zitat:
Ich schlage vor, du postest einige davon, und wir erklären dann, um welche Art Reaktion es sich handelt und welche ähnlichen Beispiele man anführen könnte.
Also, noch nichts gefunden habe ich zB zu:
* Ammoniak und Luft
* Aluminiumchlorid und Salzsäure

Wie gehe ich da vor? Also statt "Luft" denke ich mal, dass ich N2, O2, H2O, ... durchprobieren muss. Hier habe ich {NH_3 + H_2O \rightarrow NH_4^+ + OH^-} gefunden. Aber wie komme ich darauf?
amay82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 14:39   #7   Druckbare Version zeigen
nickeloxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.928
AW: Vorgangsweise: Reaktionsgleichungen lösen?

Nee, das wäre in Wasser gelöst. Da entstehen wohl NOx-Gase!
nickeloxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 14:42   #8   Druckbare Version zeigen
amay82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
AW: Vorgangsweise: Reaktionsgleichungen lösen?

Zitat:
Zitat von nickeloxid Beitrag anzeigen
Nee, das wäre in Wasser gelöst. Da entstehen wohl NOx-Gase!
Und was genau? Ich habe gelesen, dass es mit dem Wasserdampf in der Luft reagiert
amay82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 14:51   #9   Druckbare Version zeigen
nickeloxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.928
AW: Vorgangsweise: Reaktionsgleichungen lösen?

4NH3 + 5O2 -> 4NO + 6H2O

bzw. Stickstoffdioxid könnte wohl auch entstehen
nickeloxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 17:20   #10   Druckbare Version zeigen
amay82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
AW: Vorgangsweise: Reaktionsgleichungen lösen?

Zitat:
Zitat von nickeloxid Beitrag anzeigen
4NH3 + 5O2 -> 4NO + 6H2O

bzw. Stickstoffdioxid könnte wohl auch entstehen
Ok, danke. Wie bist du darauf gekommen? Oder weiß man das einfach (Erfahrung)?
amay82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 21:48   #11   Druckbare Version zeigen
amay82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
AW: Vorgangsweise: Reaktionsgleichungen lösen?

Hallo,

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Bevor sich hier ein falcher Eindruck vermittelt : Wenn man eine Reaktionsgleichung aufstellen will. so muss man nicht nur die Edukte, sondern auch die Produkte von vorn herein kennen. Es ist ein Irrglaube , dass man mit Hilfe einer "Gleichungsformulierungsmethode " die Produkte herausfinden könne.
So habe ich das auch vermutet. Also doch Suchen + Erfahrung?

LG
amay82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 21:50   #12   Druckbare Version zeigen
nickeloxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.928
AW: Vorgangsweise: Reaktionsgleichungen lösen?

Ja. Es gibt unterschiedliche Produkt, hier könnte z.B. auch Stickstoffdioxid entstehen.Meistens werden die Produkte auch angegeben!
nickeloxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 21:51   #13   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Vorgangsweise: Reaktionsgleichungen lösen?

Erfahrung und Intuition zum Vorhersagen plausibler Produkte bei unbekannten Reaktionen, Wissen was bekannte Reaktionen betrifft. Chemie ist ja nicht umsonst ein mehrjähriges Studium.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 21:55   #14   Druckbare Version zeigen
amay82  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 20
AW: Vorgangsweise: Reaktionsgleichungen lösen?

Zitat:
Chemie ist ja nicht umsonst ein mehrjähriges Studium.
Ja... aber hätte ja sein können, dass es einige Grundregeln gibt, die fast immer gelten, und für das tiefere Verständnis und die Details dann das Studium.

Wenigstens danke an alle, ich weiß jetzt dass mein Ansatz nicht falsch war: Da ich die Produkte nicht gegeben habe => suchen
amay82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 22:02   #15   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Vorgangsweise: Reaktionsgleichungen lösen?

Zitat:
Zitat von amay82 Beitrag anzeigen
Ja... aber hätte ja sein können, dass es einige Grundregeln gibt, die fast immer gelten, und für das tiefere Verständnis und die Details dann das Studium.
Grundregeln gibt's natürlich, wie ich eingangs erwähnte - aber es sind soviele, dass man sie nicht einfach hier in eine Liste schreiben und memorieren kann. Der March, Advanced Organic Chemistry, so eine Art Leitfaden über die wichtigsten Reaktionen in der organischen Chemie, enthält nicht weniger als 15000 Literaturverweise...
Zitat:
Wenigstens danke an alle, ich weiß jetzt dass mein Ansatz nicht falsch war: Da ich die Produkte nicht gegeben habe => suchen
...oder hier fragen !
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
reaktionsgleichungen, vorgangsweise

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Allgemeine Fragen zum Lösen von Reaktionsgleichungen Aswert Anorganische Chemie 1 27.03.2011 22:55
Verdünnungsaufgabe-welche vorgangsweise ist die richtige? haribo18 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 01.03.2011 21:06
Reaktionsgleichungen lösen können, mit wenig Chemie Grundlagen basti1337 Allgemeine Chemie 23 09.12.2009 12:31
Vorgangsweise Vollanalyse ehemaliges Mitglied Analytik: Quali. und Quant. Analyse 6 29.01.2006 19:20
Einfache Reaktionsgleichungen lösen... kick Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 21.09.2005 13:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:48 Uhr.



Anzeige