Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.2009, 12:37   #1   Druckbare Version zeigen
Breakzone  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
Versuch zur Enthalpiemessung im Kalorimeter

Hallo,


ich suche einen anschaulichen Versuch fuer die zwoelfte Klasse zur Enthalpiemessung.

Durch den Versuch soll die Waermeaenderung Q ermittelt werden, nach der Formel

Q= Cv * m * dT (Spez. Waermekapazitat mal Masse mal Temperaturaenderung)

Danach soll die Enthalpie H, nach der Formel

dH= dU+dpV+dpv

bestimmt werden. Da es keine Volumen/Druckaenderung gibt, gehe ich davon aus dass dH=dU.

dU ist per Definition = dQ+dW. dW ist Aenderung der mech. Arbeit also auch 0.

Somit folgt: dH=dQ

Die spezifische Waermekapazitaet des Wassers 4.18J * g-1* K-1. Die Masse soll beispielsweise 100g sein. Die Temperaturaenderung wird abgelesen.
Danach wird ausgerechnet und mit Standartwerten verglichen und der Fehler wird in Prozent angegeben.


Frage: Welche exothermen/endothermen Reaktionen eignen sich fuer den Versuch? Welche Chemikalien soll ich also benutzen?

Danke im Voraus

Mfg

Breakzone
Breakzone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2009, 20:06   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Versuch zur Enthalpiemessung im Kalorimeter

Hallo Breakzone,

Soll die Messung möglichst genau sein oder dient sie der Demonstration?

Hast Du ein Kalorimeter zur Verfügung?

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2009, 20:13   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Versuch zur Enthalpiemessung im Kalorimeter

Eins verstehe ich nicht : wenn du in einem offenen Kalorimeter arbeitest 8also unter konstantem Druck), ist delta_H ohnehin gleich delta_Q, Volumenänderung hin- oder her...

Es gibt zahlreiche Versuche die sich eignen.
Einfach zu bewerkstelligen wäre z.B. eine Neutralisation (10 ml NaOH 1 M + 10 ml HCl 1 M) oder die Reaktion eines Metalls mit Säure (Zn + HCl nehme ich immer für den Demoversuch). Die Katalytische Zersetzung von H2O2 (durch MnO2 oder KI) setzt auch ordentlich Wärme frei, benutze ich auch immer im Unterricht.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 10:17   #4   Druckbare Version zeigen
Breakzone  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Versuch zur Enthalpiemessung im Kalorimeter

Als Erstes, vielen Dank fuer die Antwort euch beiden!

@arrhenius

-Die Messung dient schon der Demonstration, soll aber moeglichst genau sein, deswegen soll der Versuch mehrmals durchgefuehrt werden und der Mittelwert fuer die Enthalpie soll errechnet werden. Dann sollen die Schueler den Wert mit Standartwerten vergleichen.

-Ich habe eine Kalorimeter zur Verfuegung, 1,2l. Volumen, fuer die Demo wirds auf jeden Fall reichen.

@ricinus, ja dH=dQ. Ich wollte dies jedoch noch schriftlich herleiten um zu pruefen ob ich mit meiner Annahme richtig liege.
Leider, habe ich allerdings noch nie mit einem Kalorimeter gearbeitet, aber mal angenommen ich moechte die katalytische Zersetzung von H2O2 machen.
Ich tue also etwas Wasserstoffperoxid in den Kalorimeter fuege Manganoxid dazu, es folgt eine chemische (exotherme?) Reaktion, bei der Waerme frei wird, ich verschliesse den Kalorimeter, damit keine Waerme rauskommt, messe den Temperaturunterschied und rechne die Enthalpie aus?


Gruss
Breakzone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 14:14   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Versuch zur Enthalpiemessung im Kalorimeter

Zitat:
Zitat von Breakzone Beitrag anzeigen
-Ich habe eine Kalorimeter zur Verfuegung, 1,2l. Volumen, fuer die Demo wirds auf jeden Fall reichen.
Bei dem Volumen musst Du natürlich einen bestimmten Umsatz haben, damit Du überhaupt einen Temperatursprung messen kannst.

Zitat:
Zitat von Breakzone Beitrag anzeigen
-
Ich tue also etwas Wasserstoffperoxid in den Kalorimeter fuege Manganoxid dazu, es folgt eine chemische (exotherme?) Reaktion, bei der Waerme frei wird, ich verschliesse den Kalorimeter, damit keine Waerme rauskommt, messe den Temperaturunterschied und rechne die Enthalpie aus?
Genauso. Mit Wasserstoffperoxisd habe ich noch nicht gearbeitet, aber schön geht auch Magnesiumband in 1molarer Salzsäure. Ich habe ihn zumeist mit 0,1 g Ma´gnesiumband in etwa 200 ml Säure durchgeführt (Säure im Überschuss). Da erhältst Du einen guten Temperaturanstieg und die Reaktion ist nicht zu heftig. I. d. R. sind die Ergebnisse auch ganz ordentlich.

Gruß
arrhenius
  Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 15:45   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Versuch zur Enthalpiemessung im Kalorimeter

Wenn du schon mit Schülern zu tun hast :

es heisst "das" Kalorimeter.
Und Standard schreibt man mit "d" hinten.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2009, 11:41   #7   Druckbare Version zeigen
Breakzone  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Versuch zur Enthalpiemessung im Kalorimeter

Danke fuer die Antworten.

@ricinus,

Ich habe den Beitrag in Eile geschrieben, leider keine Zeit gehabt um auf Fluechtigkeitsfehler zu ueberpruefen.
Breakzone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2009, 10:22   #8   Druckbare Version zeigen
Breakzone  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Versuch zur Enthalpiemessung im Kalorimeter

Zwei Fragen haette ich allerdings noch.
Wo finde ich Angaben zur Wärmekapazität von, beispielsweise Salzsäure (1M)?
Gibt es Standardwerte zur Enthalpieentwicklung bei dem Versuch, so dass man das Ergebniss vergleichen und anschliessend eine Fehlerrechnung machen kann?

Gruss
Breakzone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2009, 17:31   #9   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Versuch zur Enthalpiemessung im Kalorimeter

Zitat:
Zitat von Breakzone Beitrag anzeigen
Zwei Fragen haette ich allerdings noch.
Wo finde ich Angaben zur Wärmekapazität von, beispielsweise Salzsäure (1M)?
Gibt es Standardwerte zur Enthalpieentwicklung bei dem Versuch, so dass man das Ergebniss vergleichen und anschliessend eine Fehlerrechnung machen kann?

Gruss
Die Wärmekapazität der Salzsäure (wie die jeder verd. wässrigen Lösung) kannst du gleichsetzen mit der des Wassers.
Die Enthalpie für deinen Versuch kannst du aus Standardbildungsenthalpien berechnen, diese sind für viele Verbindungen tabelliert, z.B. im CRC Handbook of Chemistry and Physics, das sich wohl in jedem Labor findet...

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Versuch zur Löslichkeit Magaroth Allgemeine Chemie 6 13.04.2008 23:12
Versuch zur Wasserenthärtung ZaRa46 Allgemeine Chemie 12 04.04.2007 19:31
Versuch zur Enzymatik anna132 Biologie & Biochemie 2 06.06.2006 19:27
versuch zur enzymatik anna132 Biologie & Biochemie 4 05.06.2006 14:52
Versuch zur AMphoterie fstueck Analytik: Quali. und Quant. Analyse 7 09.05.2005 22:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:49 Uhr.



Anzeige