Allgemeine Chemie
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2009, 08:40   #1   Druckbare Version zeigen
Codex  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
Ammoniumhydrat welche Gefahren ?

Hallo,

ich habe gerade in einem Bericht über die Diamanten Minen in Kanada gesehen das die dort mit Ammoniumhydrat arbeiten....

In Zusammenhang mit Diesel soll das ja sogar explosiv sein, meine Frage nun:

Wie kommt es das diese Stoffe so miteinander reagieren, ist es vielleicht in unserem Alltag eine Gefahr den Lastwagen mit Ammoniak zu waschen.... ?

Vielen Dank für eure Antworten schon mal.
Codex ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.01.2009, 11:09   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Ammoniumhydrat welche Gefahren ?

Du meinst Ammoniak-Lösung? Den Begriff Ammoniumhydrat höre ich so zum ersten Mal, und er klingt reichlich schräg...

Ammoniumnitrat/Diesel wäre, wenn mit einer Initialladung gezündet, problematisch. Nennt sich ANFO.

Aber eine Ammoniak-Lösung ist das harmlos. Das würde sich nicht mal mit dem Diesel mischen...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2009, 12:15   #3   Druckbare Version zeigen
Codex  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Ammoniumhydrat welche Gefahren ?

Hy moin,

ahha ich habe mich da also verhört das sollte -nidrat heißen anstatt -hydraht

Danke.

Jetzt finde ich auch etwas darüber, aber leider nicht das was ich wissen wollte:

>ANFO<

Wie oder was reagiert da so aggressiv, wie werden die Beschleunigungen hervorgerufen, wie ist der Zustand vor während und nach dem Ereignis ?

Mich interessiert die Energie die darin steckt....

Vielen Dank
Codex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2009, 12:46   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Ammoniumhydrat welche Gefahren ?

http://www.chemieonline.de/forum/showpost.php?p=317770&postcount=4
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2009, 13:05   #5   Druckbare Version zeigen
Codex  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Ammoniumhydrat welche Gefahren ?

Moin,

sorry, ich bin 52 Jahre und ich möchte damit keines falls spielen oder experimentieren, sondern möchte eigentlich nur wissen wie das passiert.

Ich denke das man an die Substanzen (wenigstens an die eine) sowieso nicht mehr heran kommt, aber interessieren dafür wird man sich doch wohl dürfen oder ?

Es geht mir wie gesagt nur darum zu erfahren, wie die Energie ensteht, leider hat man zu meiner Zeit in der Schule sowas noch nicht in der Chemie unterrichtet, oder ich habe es vergessen.

Nur weil ich eine "Fachfrage" gestellt habe bin ich schon ein potenzieller Terrorist, unglaublich.

War schön hier....

P.S. Kein guten Morgen oder Gruß am Ende, toller Tonfall hier.

Edit: Der viel größere Sprengstoff ist die Menschliche Dummheit, sagte schon damals Einstein, dagegen ist euer Ammoniumzeugs ein Dreck dagegen.

Geändert von Codex (11.01.2009 um 13:31 Uhr)
Codex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2009, 14:13   #6   Druckbare Version zeigen
Codex  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Ammoniumhydrat welche Gefahren ?

Moin,

wo kann man den etwas finden über diesen Vorfall ?
Vielen Dank

Gruß

Ich sammle mal, damit wenigstens andere denen von euch Informationen vorenthalten werden etwas darüber lesen können...

Lehrer, kein Wunder das es Bergab geht, der Unfall war übrigens 1921

Zitat:
Am 21. September 1921 ereignete sich ein schwerer Unfall im Werk Oppau (BASF). Die Explosion hatte 565 Tote und über 2000 Verletzte zur Folge und war vermutlich u.a. auf die mangelnden Sicherheitsbedingungen zurückzuführen.
>Quelle<

Geändert von Codex (11.01.2009 um 14:24 Uhr)
Codex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2009, 14:42   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ammoniumhydrat welche Gefahren ?

Zitat:
Nur weil ich eine "Fachfrage" gestellt habe bin ich schon ein potenzieller Terrorist, unglaublich.

War schön hier....

P.S. Kein guten Morgen oder Gruß am Ende, toller Tonfall hier.

Edit: Der viel größere Sprengstoff ist die Menschliche Dummheit, sagte schon damals Einstein, dagegen ist euer Ammoniumzeugs ein Dreck dagegen.
Für einen 52-jährigen hast du aber schon ein sehr pubertäres Temprament...
Du solltest verstehen, dass man in einem seriösen Forum, in dem man sich mit Chemie beschäftigt, schon etwas vorsichtig sein muss, wenn es um Sprengstoffe geht... gerade in unserer heutigen Zeit ist mit solchen Themen auch nicht zu spaßen. Und die meisten Leute (du bist davon jetzt mal ausgenommen) begreifen nicht, dass es viel mehr in der Chemie gibt, als immer nur Sprengstoffe und Drogen...
Nichts für Ungut!
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2009, 15:59   #8   Druckbare Version zeigen
Codex  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Ammoniumhydrat welche Gefahren ?

Moin,

also wenn man etwas fragt egal was, dann hat das eine Antwort verdient, wie ich finde.
Auch wenn man schreibt, "Sorry, das sind zu brisante Themen die werden hier nicht diskutiert", und gut wäre es gewesen.
Auch für mich, weil ich dies verstehen kann, sollte eigentlich jeder verstehen können.

Zitat:
Für einen 52-jährigen hast du aber schon ein sehr pubertäres Temprament...
stimmt, was das Temperament angeht, "pubertäres" aber wohl eher nicht oder das entspringt wohl deiner Euphorie Jemanden nieder machen zu können.

Zitat:
Du solltest verstehen, dass man in einem seriösen Forum, in dem man sich mit Chemie beschäftigt, schon etwas vorsichtig sein muss, wenn es um Sprengstoffe geht... gerade in unserer heutigen Zeit ist mit solchen Themen auch nicht zu spaßen. Und die meisten Leute (du bist davon jetzt mal ausgenommen) begreifen nicht, dass es viel mehr in der Chemie gibt, als immer nur Sprengstoffe und Drogen...
Genau, "es gibt viel mehr" und da sind wir wieder bei meiner Frage, wie kommt die Energie bei den angesprochenen Stoffen zu standen ?

Vielen Dank

P.S. Wenn man nichts zum Thema schreiben will, dann schreib doch mal etwas zum Unfall von damals, aber da kommt ja auch nichts....

Wir können natürlich jetzt auch die nächsten 100 Thread Seiten uns oder gleich vernünftig kommunizieren, aber das bringt dann ja keine Postings die den Zähler erhöhen gell....

Ich wollte/möchte nur wissen, "warum die beiden Stoffe miteinander so reagieren", um zu erfahren welche Energie darin steckt, nicht mehr und nich weniger.

Danke
Codex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2009, 16:03   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Ammoniumhydrat welche Gefahren ?

Steht eigentlich ganz gut bei wikipedia beschrieben:

Zitat:
Das Nitrat-Ion NO3− (Oxidationsstufe von N: +V) oxidiert dabei das Ammonium-Ion NH4+, (Oxidationsstufe −III). Im Produkt, N2, sind beide Stickstoffatome auf gleicher Oxidationsstufe (0). Eine solche Reaktion, bei der ein Atom ein anderes Atom des selben Elements oxidiert heißt Komproportionierung. Der explosionsartige Übergang vom Feststoff (NH4NO3) zu den gasförmigen Produkten Stickstoff, Sauerstoff und Wasserdampf erklärt die hohe Sprengkraft.
http://de.wikipedia.org/wiki/Ammoniumnitrat#Eigenschaften

Die genauen Energiemengen kann man sich über den Satz von Hess ausrechnen. Findet man aber sicher auch in entsprechenden Tabellenwerken.

Dazu hätte ich gerne eine Erläuterung:

Zitat:
Edit: Der viel größere Sprengstoff ist die Menschliche Dummheit, sagte schon damals Einstein, dagegen ist euer Ammoniumzeugs ein Dreck dagegen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2009, 16:06   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ammoniumhydrat welche Gefahren ?

Zitat:
Zitat von Codex Beitrag anzeigen
stimmt, was das Temperament angeht, "pubertäres" aber wohl eher nicht oder das entspringt wohl deiner Euphorie Jemanden nieder machen zu können.
Das hat absolut nichts damit zu tun, jemanden "niedermachen" zu wollen, denn das ist nicht meine Absicht... nur deine Überreaktion hat mir nicht gefallen, und das wollte ich damit zum Ausdruck bringen.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2009, 16:49   #11   Druckbare Version zeigen
Codex  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Ammoniumhydrat welche Gefahren ?

Moin,
vielen Dank, mehr wollte ich doch gar nicht wissen vorerst
Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Dazu hätte ich gerne eine Erläuterung:
Sollst Du haben:

Ich halte die Menschliche Dummheit für viel größer, "weil man ungebremst Leistung verbrennt", obwohl man damit viel mehr erreichen könnte wenn man die richtig nutzen würde.

Man brauch sich nur mal um die Themen Nahrung und Waffen belesen, würden wir genau die selbe Menge Mittel in die Nahrung der Welt stecken wie wir für Waffen ausgeben müsste kein Lebewesen mehr verhungern, und das nur weil ein kleiner Teil der Menschheit sich für etwas besseres hält.

Wenn wir so weiter machen, dann braucht es kein Sprengstoff mehr, die Welt wird sich dann von uns Parasiten ganz eindrucksvoll selber befreien.

Das meine ich damit.

Vielen Dank
Codex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2009, 17:12   #12   Druckbare Version zeigen
VaterchenFrost Männlich
Mitglied
Beiträge: 66
AW: Ammoniumhydrat welche Gefahren ?

@ Codex
Sorry, aber deine ethischen sozialen wirtschaftlichen und prophetischen Bemerkungen im Vorpost möchte ich übergehen.

Zurück zur Chemie:

Zitat:
... ist es vielleicht in unserem Alltag eine Gefahr den Lastwagen mit Ammoniak zu waschen.... ?
Ammoniak ist ein Gas (NH3) Damit wäschst du erstmal garnichts ohne weiteres. Einen Lkw mit Ammoniaklösung zu waschen ist gefährlich, aber nicht wegen evtl entstehenden Sprengstoffes, der Diesel ist ja im Tank, sondern weil deine Nachbarn vermutlich die Polizei wegen Geruchsbelästigung rufen würden.

Bombologie ist tatsächlich ein heikles Thema. Wenn hier erstmal Zurückhaltung herscht sollte dich das nicht überraschen oder Verärgern. Auch wenn du wohl in ungefährlicher Absicht gefragt hast, geht es letztendlich um die Information: Wie wird aus Diesel und Ammoniak ein Sprengstoff.

Berücksichtige auch, dass die von dir gegebene Info zu deinem Alter von niemandem verifiziert werden kann und darüber hinaus, dass diese Informationen für sehr lange Zeit jedem zugänglich sind. Auch durchgeknallten Teenagern, die mal nen richtig dicken Böller bauen wollen.

mfg

VaterchenFrost
VaterchenFrost ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2009, 17:29   #13   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Ammoniumhydrat welche Gefahren ?

Ammoniumnitrat ist selbst schon explosiv, durch Zumischung von brennbaren Stoffen wird es noch gefährlicher (wie immer bei Kombinationen aus Oxidationsmitteln + brennbaren Stoffen).
Der zur Oxidation des Brennstoffs nötige Sauerstoff ist in hoher Konzentration (sehr viel höher als in Luft) in der Mischung enthalten, daher geht die Verbrennung auch sehr viel schneller.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2009, 17:43   #14   Druckbare Version zeigen
Codex  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Ammoniumhydrat welche Gefahren ?

Moin,

@VäterchenFrost, Danke aber deswegen stellte ich ja auch die Frage, was reagiert da überhaut, und nicht wie bringt man es zum reagieren.

Euere Antworten reichen eigentlich schon völlig aus, aber was mir noch fehlt ist, in was zerlegt sich die Substanz dann ?

Vielen Dank,

@bm,

zu deinen Link, mit dem Hinweiß das es kein Spielzeug ist, würde ich noch folgendes hinzufügen, damit es jeder begreift.

Zitat:
Eine große Katastrophe war die Explosion des Oppauer Ammoniakwerkes am 21. September 1921. Dort wurde routinemäßig vor dem Versand ein festgewordenes Dünger-Gemisch aus Ammoniumnitrat und Ammoniumsulfat mit Dynamit gelockert. Vermutlich aufgrund eines Fehlers beim Mischungsverhältnis kam es bei einer solchen Explosion zu einer Initialzündung, die dann insgesamt 4500 Tonnen des Gemisches zur Explosion brachte und einen der größten Explosionsschäden der Geschichte verursachte: 561 Menschen kamen ums Leben und ein großer Teil der Fabrik und der umliegenden Bebauung waren zerstört.

Und noch ein Absatz aus dem Link:
So ereignete sich auf den Tag genau vor 80 Jahren, am 21. September 1921, im Werk Oppau der BASF eine noch verheerendere Düngemittelexplosion. Damals starben 561 Menschen, fast 2000 wurden verletzt. Hochgegangen waren 4000 Tonnen Düngergemisch aus Ammoniumnitrat und Ammoniumsulfat. Nach Angaben der BASF war die Druckwelle "so stark, dass selbst in Mannheim, Worms, Darmstadt und vereinzelt sogar im 90 Kilometer entfernten Frankfurt" Glasscheiben zu Bruch gingen. In Heidelberg zerbarsten so viele Schaufenster, dass die verstopften Straßenbahnschienen den Verkehr zum Stocken brachten. Sogar in München war die Explosion zu hören. Oppau wurde fast völlig zerstört, vom Lager blieb nur ein riesiger Krater, der sich rasch mit Grundwasser füllte.
Zitat Ende.

Wenn man in dem anderen Link >diesen< Artikel liest kommt noch mehr Hintergrund zu Tage.

Ich bin übrigens ein Erfinder, und bemühe mich darum weitere Energien zu finden die man gebrauchen könnte.
Codex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2009, 17:59   #15   Druckbare Version zeigen
VaterchenFrost Männlich
Mitglied
Beiträge: 66
AW: Ammoniumhydrat welche Gefahren ?

Zu was das Zeug abgebaut wird, ist nicht konkret vorhersehbar. Es kommt zu sehr auf die Bedingungen an.

Generell:
Stickoxide, Kohlendioxid, Kohlenmonoxid, Wasser, Schwefeldioxid (in Diesel ist immer ordentlich Schwefel zu finden, wenn auch weniger als in Heizöl)

Je mehr Sauerstoff vorhanden ist, desto weniger Kohlenmonoxid entsteht.

mfg

VaterchenFrost
VaterchenFrost ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ammoniumhydrat

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gefahren des Stroms Dooku Medizin & Pharmazie 18 05.07.2009 20:16
Gefahren von Blaukorn chkat Lebensmittel- & Haushaltschemie 14 18.04.2009 23:02
Gefahren Zulage? Schrobi Off-Topic 8 21.06.2006 11:16
Gefahren von Brom jela Allgemeine Chemie 10 19.02.2006 23:08
Gefahren des Biertrinkens... Godwael Off-Topic 12 09.01.2006 13:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:37 Uhr.



Anzeige