Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen
H.F. Bender
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.2009, 20:20   #16   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Lagerfeuer "einfärben"

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
Kupferkalkbrühe - sieh an wer verwendet denn heute noch dieses Zeug? Sind doch so gut wie nurmehr systemische Pflanzenschutzmittel im Einsatz. Belagsspritzmittel machen nur noch Sinn, wenn keine Blätter mehr vorhanden sind - nach Hagelschlag o.ä. - obwohl da gibt es dann meist auch keine Trauben mehr die geschützt werden müssten....

Seit die Weingärten an Autobahnen mit keinem 'Antiklopfblei' belastet werden und die Kupferkalkbrühe nur mehr in Weinbaumuseen ihren rechten Platz findet, ist sogar der Bedarf an gelben Blutlaugensalz im Weinkeller auch stark zurückgegangen.
Ob es in Form von Kupferkalkbrühe verwendet wird oder anders, vermag ich nicht zu sagen, jedenfalls sind die Weine, die ich gemessen habe, auch heute noch alle erheblich mit Kupfer (wohl noch mit anderem Zeug) belastet. Für den Menschen ist das aber ohne Belang, oder womöglich gar nützlich, da einige humane Enzymsysteme auf Kupfer angewiesen sind, wenn ich recht informiert bin.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 20:21   #17   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
Blei statt Kupfer

Ich kann mich der Verwunderung und dem Ärger von hw101 nur anschließen.
So viel Torheit tut physisch weh. Haben die die Kupferkalkbrühe inzwischen echt ganz verboten? Gut wenn man weiß, wie die Behörden die Schwermetallbelastung unseres Blei-Fränkisch nach bestem Wissen und Gewissen minimieren.

Lieben Gru8 und sei dir meines Mitfühlens sicher! rbc

Edit: Ich hatte aber vorher ricinus' Beitrag nicht gelesen.
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.

Geändert von rainbowcolorant (05.01.2009 um 20:30 Uhr)
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.01.2009, 20:25   #18   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lagerfeuer "einfärben"

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Ob es in Form von Kupferkalkbrühe verwendet wird oder anders, vermag ich nicht zu sagen, jedenfalls sind die Weine, die ich gemessen habe, auch heute noch alle erheblich mit Kupfer (wohl noch mit anderem Zeug) belastet. Für den Menschen ist das aber ohne Belang, oder womöglich gar nützlich, da einige humane Enzymsysteme auf Kupfer angewiesen sind, wenn ich recht informiert bin.

lg
Zur Böckserbehandlung ist Kupfer unabdingbar - Kupferbelastungen vor der Gärung fallen als Sulfid schon während der Gärung aus - bevor es bitteren, metallischen Geschmack oder Trübungen gibt (0,5-1mg/l)...

Gibt es erst einen Böckser lief im Keller schon etwas nicht ganz glatt - bin aber kein Fachmann.

Geändert von hw101 (05.01.2009 um 20:30 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 20:48   #19   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
AW: Blei statt Kupfer

Zitat:
Zitat von rainbowcolorant Beitrag anzeigen
die Schwermetallbelastung unseres Blei-Fränkisch
Frage: wie sehen nach der Verbannung des Bleitetraethyls eigentlich die Böden links und rechts der Hauptverkehrswege jetzt aus. Hat sich am Pb-Gehalt des Bodens über die Jahre etwas (in die gewünschte Richtung) geändert? Als was liegt das Blei aus Verbrennungsmotoren eigentlich letztlich im Boden vor? Weiß, das ist schon weit weg vom Thema. Aber eigentlich ging es von Anfang an um Metallionen in der Luft - und Wein ist ja bei Lagerfeuern nicht selten LG rbc

Falls außer mir noch jemand nicht weiß, was Böckser ist:

http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%B6ckser
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.

Geändert von rainbowcolorant (05.01.2009 um 20:56 Uhr) Grund: Upps! Zitat war falsch eingegrenzt!
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 21:16   #20   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lagerfeuer "einfärben"

Wie hieß das Zeug doch gleich - Bleitetraethyl, demnach eine metallorganische Verbindung. Kohlenstoff und Wasserstoff wird wohl verbrennen und Blei, oder dessen Oxid staubt dann von der Autobahn...

Ich meine zu wissen, dass das Zeug noch in Flugbenzin gemischt wird und damit für die Biolandwirtschaft(Obst, Gemüse unsw.) flächig verteilt zur Verfügung steht.

Mercaptane - sind das nicht die feinen Thiole aus dem Stinkraum...
  Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 21:33   #21   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
AW: Lagerfeuer "einfärben"

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
Wie hieß das Zeug doch gleich - Bleitetraethyl, demnach eine metallorganische Verbindung. Kohlenstoff und Wasserstoff wird wohl verbrennen und Blei, oder dessen Oxid staubt dann von der Autobahn...
So einfach verhält sich das? Dann hätte ich natürlich nicht gefragt. Aber ich erinnere mich dunkel, dass wir gelernt haben, die Auspuffe der mit solchen Antiklopfs betriebenen Fahrzeuge setzen über die Jahre eine dicke Bleischicht an.
Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
Ich meine zu wissen, dass das Zeug noch in Flugbenzin gemischt wird und damit für die Biolandwirtschaft(Obst, Gemüse unsw.) flächig verteilt zur Verfügung steht.
Hallo Biobauern! Hoffentlich wohnt ihr unter keiner Einflugschneise!
Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
Mercaptane - sind das nicht die feinen Thiole aus dem Stinkraum...
Das sind sie. Soviel ich weiß, fällen die alles, was als Schwermetallion in Lösung ist.

Schönen Abend und tröste dich bei einem Glas hervorragenden Weines. Ich hab's einfacher: Bierkrug mit Bier. Bis da etwas böckselt, korkt, fasselt, muss schon noch mehr Schadstoff vom Himmel fallen. Hab's fein! Werner
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 21:43   #22   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Lagerfeuer "einfärben"

Es gibt wohl kaum ein Spurenelement, dessen Umweltverhalten so gut untersucht ist wie Blei. Deswegen weiss man auch gar nicht, wo man beginnen soll. Zunächst einmal soll niemand denken, dass das verbleite Benzin die einzige Verschmutzungsquelle gewesen ist. Metallverarbeitende Industriezweige und Batteriehersteller und Minenausbeutung steuerten schon immer einen bedeutenden Teil bei, und tun dies noch heute. Die vielen vielen Veröffentlichungen zum Thema zeigen auch nicht klar, ob Pb in der Umwelt als mobil oder eher immobil zu gelten hat : ob Blei in Böden z.B. wandert oder nicht, hängt sehr von der Beschaffenheit ab. Dasselbe gilt für Sedimente. Insgesamt fördert ein hoher pH Wert eher die Ausfällung des Bleis als schwerlösliche und damit ungefährlichere Verbindungen (Hydroxide, Phosphate, Carbonate). Man findet das Blei assoziiert an Tonminerale, aber auch an Mn und Fe oxide. Ein erheblicher Teil des Bleis kann aber durch natürliche Chelatbildner (Huminsäuren) komplexiert und mobilisiert werden.
Da die Autoabgase angesprochen worden sind : dem Benzin wurde Tetraethylblei zugesetzt. Im Motor ist dieses jedoch nicht vollständig zu Bleioxid verbrannt, sondern das Blei strömte als volatile Halogenverbindungen aus den Auspuffen : PbBr, PbBrCl, Pb(OH)Br und (PbO)2PbBr2. Diese sind dann relativ schnell in der Umwelt zu Oxiden, Sulfaten und Carbonaten umgesetzt worden. Man könnte meinen, dass Strassenstaub oder der Boden längs der Autobahnen etwa stark mit Blei verseucht sein müsste (es ist auch durchaus in messbaren Mengen darin vorhanden), aber landwirtschaftliche Nutzflächen, besonders in Ostblockländern, die mit Klärschlamm "gedüngt" worden sind, weisen oft Bleigehalte aus, die eine ganze Grössenordnung höher liegen. Pflanzen können das Pb direkt über die Wurzeln aufnehmen. Dem scheint ein passiver Mechanismus zugrunde zu liegen, und die Pb Gehalte, die in Pflanzen gemessen worden sind, sind in den Wurzeln immer am höchsten.
Für Herbert ist womöglich interessant, dass die einige der höchsten Bleigehalte in Getreide in seinem Heimatland gemessen worden sind

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 21:56   #23   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
AW: Lagerfeuer "einfärben"

Vorschlag: ich mache zum Thema Schwermetallbelastung einen eigenen Thread auf. Unter "neue Themen" müsstet ihr den gleich sehen können und wir nerven den armen Trabi nicht mit unseren Abschweifungen. hw abt?
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2009, 01:41   #24   Druckbare Version zeigen
Trabi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Lagerfeuer "einfärben"

och ich fand eure Beiträge durchaus interresant wenn auch ein wenig ot ^^ so wies aussieht besteht ja keine wirkliche Hoffnung das das ganze funktionieren könnte ^^
Trabi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2009, 10:05   #25   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
AW: Lagerfeuer "einfärben"

Es ist wohl besser, ihr setzt euch alle farbige Brillen auf. Dann kann sich auch gleich jeder die Farbe aussuchen, in der er das Feuer sehen will und der Umwelt erspart man wieder ein paar Emissionen ...

Viel Spaß bei eurem Treffen, so oder so, wünscht

rainbowcolorant

P.S.: Und das ist ja gerade das Schöne an so'm Forum. Hier heißt eine Abschweifung einfach "off topic". In der Schule wäre das "Thema verfehlt. 6" (oder in Österreich 5).
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2009, 11:07   #26   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lagerfeuer "einfärben"

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
...
Für Herbert ist womöglich interessant, dass die einige der höchsten Bleigehalte in Getreide in seinem Heimatland gemessen worden sind

lg
In der Tat - hast Du einen Link, bzw. in welcher Ecke von Österreich(Bundesland)? Würde auf die weiten Ackerflächen Niederösterreichs und des Burgenlandes sowie der Oststeiermark tippen. Allerdings reichlich Sterzbauern findet man auch in meiner Region bzw. südwärts ins 'Leibnitzer Feld' bis zur slowenischen Grenze mit ebenfalls oft gediegenen Nitratwerten im Grundwasser...

Die 'Kornkammer Österreichs' ist auch für die größten Gemüseanbauflächen bekannt --> Marchfeld
  Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2009, 12:07   #27   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
AW: Lagerfeuer "einfärben"

Vorbemerkung: Na also, jetzt bin ich erst wieder hier. Und was habe ich gestern hoch und heilig versprochen? So viel ist mein Wort wert

@hw101: Ich weiß, was Sterz ist. Ich weiß, was ein Bauer ist. Aber what the hell ist ein Sterzbauer?

Marchfeld berühmt für seinen (auch großindustriell genützten) Gemüsebau. Auch die Fortsetzung des Marchfeldes rechts der Donau, das Wiener Becken (zumindest dessen nördlichstes Drittel, die "Feuchte Ebene") kann mit reichlich Feldern aufwarten - von Zuckerrüben bis Brotgetreide.

Für mich den größten Nimbus als Gemüsegarten hat aber das Eferdinger Becken, Oberösterreich. Klein, aber fein.

Kommst du jetzt auch rüber auf den anderen Thread, den "Ableger".

Liebe Grüße, Werner
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2009, 11:03   #28   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Lagerfeuer "einfärben"

Zitat:
Zitat von Trabi Beitrag anzeigen
sach das mal den Weinbauern die Kupfersulfat auf ihre Reben klatschen
Na, das ist sogar im BIO-Weinbau erlaubt , wenn mich meine Erinnerung an ein paar Meldungen in den Medien von einigen Monaten nicht täuscht.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2009, 19:48   #29   Druckbare Version zeigen
Trabi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Lagerfeuer "einfärben"

glaub wenn ein Pilzbefall nach zu weissen is ja, wobei es glaub inwzsichen ne andere Substanz is die allerdings auch Kupfer enthält.
Trabi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2009, 20:30   #30   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Lagerfeuer "einfärben"

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
In der Tat - hast Du einen Link, bzw. in welcher Ecke von Österreich(Bundesland)?
Genaues weiss ich nicht - nur Tabellenwerte mit Literaturangabe :

Horak, O., Sonderdruck. Bodenkultur, 31, 172 (1980)

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie nennt man dieses "Problem" und gibt es eine "Berechnungs-Formel"? Capsicum Mathematik 3 30.04.2010 04:14
"molar"-Angabe, Umrechnen in "Volumenprozent" und "Prozent" ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 25 13.09.2009 20:35
Ableger aus dem Thema "Lagerfeuer" färben: Umweltbelastung durch Schwermetalle rainbowcolorant Allgemeine Chemie 3 05.01.2009 23:14
Klausur morgen: Suche ähnliche Probleme wie "Halfpipe" "Looping" -KREISBEW. ehemaliges Mitglied Physik 3 07.12.2006 09:15
Begriffe "verdünnt", "halbkonzentriert", "konzentriert" hippie Allgemeine Chemie 5 06.12.2003 16:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:00 Uhr.



Anzeige