Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.2009, 13:15   #1   Druckbare Version zeigen
Trabi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Lagerfeuer "einfärben"

Halli Hallo chemieonline forum

Ich wurd vor kurzem von ner Freundinn drauf angesprochen wie man denn ein Lagerfeuer "einfärben" könnte, ich mein manche kennen das vlt. aus diversen Zeichentrickfilmen oder ähnlichem irgend ein Magier oder ähnliches wirft ein "pülverchen" ins Feuer und zack brennt es grün weiter ^^.

Ich wollt das jetzt nicht über irnwas probieren was wirklich "verbrennt" ala bengalisches feuer sondern einfach nur über die Flammenfärbung diverser Metallsalze. So würde sich ja Kupfer für eine grüne Farbe anbieten (Bariumsalze will ich jetzt nich grad draussen in irgend ein Feuer werfen )

Hätte denn hier jmd. einen Vorschlag was man hier am besten verwenden könnte und was man ohne allzu grosse Schwierigkeiten bestellen/kaufen könnte? Eine eher geringe Giftigkeit wär natürlich auch von Vorteil .

Bzw. würde die Temperatur in einem Lagerfeuer denn überhaupt ausreichen und einen sichtbaren Effekt zu erhalten(~700°C hab ich so als Angabe gefunden) oder denkt ihr das auch auch hier alles eh durch die gelbefärbung der Flammen überdeckt wird (kennt man ja von Natrium -.-)?

Neben grün wäre auch rot und violett nich schlecht, denke für violett wohl kalium (auch wenn die Färbung erfahrungsgemäß ja eher schwach ist dafür dürfte Kaliumchlorid wohl beschaffbar sein) und für rot wohl am besten calcium (is zwar net so knallig rot aber lithiumsalze dürften etwas teuer und schwer zu bekommen sein) hat auch hier jmd. Vorschläge was ich am besten für ein Salz verwenden könnte?

Danke schon mal
Trabi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 13:29   #2   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Lagerfeuer "einfärben"

Willkommen hier!
Das hatten wir schon des öfteren, diese Frage, dafür kannste mal die Suchfunktion benutzen. Der einhellige Tenor der Antworten war jedes mal, daß es nicht geht. Die Eigenfarbe des Lagerfeuers aufgrund der glühenden, kleinen Rußpartikel ist so stark, daß sie andere Farben überdecken würde.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 13:39   #3   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.322
Blog-Einträge: 11
AW: Lagerfeuer "einfärben"

...und bitte keine kupfersalze im freien verteilen...
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 13:50   #4   Druckbare Version zeigen
Trabi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Lagerfeuer "einfärben"

sach das mal den Weinbauern die Kupfersulfat auf ihre Reben klatschen
Trabi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 14:22   #5   Druckbare Version zeigen
sibro Männlich
Mitglied
Beiträge: 129
AW: Lagerfeuer "einfärben"

..wüßte schon was, was auch i. gewissen sinne grünl.brennt (kein Cu), aber hier zu "gefährlich"--
außerdem, nach der schon 20 jahre alten Immiss.schutz-VO-/gesetz sind nicht mal kartoffelfeuer gängig, nur Zb. reisigreste in amtlicher (dh. polizeil.tolerierten)verbrennung der forstbehörden bzw. deren holzknechte..
ps. habe mich mal mit farbig brennd. kerzen befaßt, hier geht (ähnlicherweise) nichts u. wahrscheinlich niemals was, weil die flamme zu "kalt", außerdem mit ruß gefüllt ist,-i.gegensatz zur heißen "trockenen" bunsen-, dh.gasflamme mit ggf. spektralfarben der erdalkali'salze.....
oder dem Magnesiumfeuer der Feuerwerk-Kugeln...hiernach ist ohnehin die Gesundheitsverträglichkeit zu hinterfragen, wo doch nach dem sylvester-rumsen ganze straßenzüge voller abbrandnebel sind, wo auch Windstelle herrscht... - ich ging neulich schnell wieder in meine saubere zimmerluft..!
sibro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 17:51   #6   Druckbare Version zeigen
Trabi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Lagerfeuer "einfärben"

jop hab ich auch schon von gelesen die Bariumkonzentration in der Luft übersteigt den MAK-Wert an Sylvester um das 600fache
Trabi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.01.2009, 19:25   #7   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
Kartoffelfeuer - Kommentar

Zitat:
Zitat von sibro Beitrag anzeigen
..

außerdem, nach der schon 20 jahre alten Immiss.schutz-VO-/gesetz sind nicht mal kartoffelfeuer gängig, nur Zb. reisigreste in amtlicher (dh. polizeil.tolerierten)verbrennung der forstbehörden bzw. deren holzknechte..
Ist das wahr? Dann frage ich mich, wieso jetzt, wo wir von Verboten und Restriktionen zugeschüttet werden, Schadstoffe in Luft und Gewässern dennoch fast exponentiell zunehmen und sie es nicht taten, als noch keine Kartoffelfeuer verboten wurden. Ich warte ja auf den Tag, wo wir unsere Essensreste in den Sondermüll entsorgen müssen. Irgendwer findet bestimmt irgendwas, was aus Brotkrümeln, abgenagten Knochen, Bratfettfilmen alles Gefährliches werden kann. Also bitte vorsichtshalber alles essen, wenn man nicht weiß was beim Verbrennen (Lagerfeuer oder Müllverbrennung) eventuell an Gefahrstoffen entstehen kann. Oder liege ich falsch, wenn ich vermute, dass z. B. die Geschmackverstärker, Lebensmittelfarben, Säuren, künstlichen Süßstoffe und Aromen, Fette, die die Bewohner einer Großstadt in 24 Stunden verzehren, ein Problem wären, würde man sie stattdessen in gleicher Menge in eine Tüte packen und wegwerfen wollen (unsortiert natürlich, so wie sie auch in unseren Körper gelangen)?

EDIT: O tempora, o mores!
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 19:31   #8   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
AW: Lagerfeuer "einfärben"

Zitat:
Zitat von Trabi Beitrag anzeigen
jop hab ich auch schon von gelesen die Bariumkonzentration in der Luft übersteigt den MAK-Wert an Sylvester um das 600fache
Sag das nicht zu laut, sonst verklagt dich die vereinigte Feuerwerkskörperindustrie wegen Geschäftsschädigung. Was bei Knallern und Raketen (trotz Verboten) jährlich wieder stillschweigend toleriert wird (an Schadstoffen, Geruchsbelästigung, Lärm und Gefährdung von Leib+Leben und Sachgütern), darf sich sonst niemand leisten.

EDIT: aber viel wichtiger ist, dass das Verbot von Kartoffelfeuern wirksam exekutiert wird. Langsam wird absurdes Theater lebensnäher als die Wirklichkeit.
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 19:36   #9   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Kartoffelfeuer - Kommentar

Zitat:
Zitat von rainbowcolorant Beitrag anzeigen
Also bitte vorsichtshalber alles essen, wenn man nicht weiß was beim Verbrennen (Lagerfeuer oder Müllverbrennung) eventuell an Gefahrstoffen entstehen kann.
Das ist aber nicht nachhaltig gedacht : denn so wird deine Leiche dann dermaleinst zu Sondermüll

Zum Blaufärben von Lagerfeuern kämen noch Indiumsalze in Betracht. Wer also ein paar kg Indiumchlorid rumstehen hat ...
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 19:47   #10   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
Über giftkontaminierte Leichen und blau gefärbte Flammen

Zitat:
Zitat von ricinus
denn so wird deine Leiche dann dermaleinst zu Sondermüll
Aber dann haben das Entsorgungsproblem die, die mich zu Lebzeiten in den Tod getrieben haben. . Aber glaubst du nicht, dass manche Zeitgenossen für viele als Leiche (selbst giftdotiert) das kleinere Problem darstellen als vorher, selbst wenn sie lebend als willfährige Biokläranlage funktionieren?

Zitat:
Zitat von ricimus
Zum Blaufärben von Lagerfeuern kämen noch Indiumsalze in Betracht. Wer also ein paar kg Indiumchlorid rumstehen hat ...
Ist Caesiumchlorid denn nicht noch teurer? Ich habe erst neulich einen Anbieter von Indiumdrähten im IN gefunden. Ganz schöne Spule, könnte man glatt für Lötzinn halten - bis man zur Kasse kommt. Da ich mit exotischen Elementen nie in Berührung gekommen bin und die einzige Blaufärbung die von Blei in einer Probe war (sehr fahl, aber irgendwie erschreckend, gerade so, als wollte sie an die Giftigkeit gemahnen), bin ich an Beschreibungen seltenerer Flammenfärber sehr interessiert. Das schönste und doch denkbar einfachste Farbenschauspiel gab es in meiner Kindheit aber, wenn man Geschenkpapier verbrannte, das zur Verzierung mit mit Metallpulvern aller Art bedruckt war. Das färbte sogar das Holzfeuer nachhaltig, das mit dem Papier als Inititalzünder entfacht wurde.
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.

Geändert von rainbowcolorant (05.01.2009 um 20:05 Uhr) Grund: Überschrift aussagekräftiger gemacht
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 19:51   #11   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Lagerfeuer "einfärben"

Zitat:
Zitat von rainbowcolorant Beitrag anzeigen
Aber glaubst du nicht, dass manche Zeitgenossen für viele als Leiche (selbst giftdotiert) das kleinere Problem darstellen als vorher, selbst wenn sie lebend als willfährige Biokläranlage funktionieren?
Das stimmt allemal...
Zitat:
Ist Caesiumchlorid denn nicht noch teurer?
Die Preise weiss ich nicht auswendig, aber CsCl färbt die Flamme auch nicht wirklich sichtbar (genausowenig wie Rubidium). Die blaue Linie ist nur im Spektroskop zu sehen.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 19:58   #12   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
Umso mehr Lob dem Entdecker von Cs und Rb!

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Das stimmt allemal...

Die Preise weiss ich nicht auswendig, aber CsCl färbt die Flamme auch nicht wirklich sichtbar (genausowenig wie Rubidium). Die blaue Linie ist nur im Spektroskop zu sehen.

lg
Umso mehr bewundere ich dann deren Entdecker (Bunsen? Richtig? Ich schau beim Beantworten von Beiträgen nie in Google nach), der sie m. W. im Bad Dürkheimer Mineralwasser entdeckt hat. Mit den damaligen Mitteln eine so schwach leuchtende Spektrallinie in all dem Hellen Wirrwarr von Na, K, Ca, wahrscheinlich sogar Li, zu entdecken und an keinen verfälschenden Lichtreflex zu glauben, zumal Rb+ und Cs sicher nicht zehntelmolar drin vorkommen.

Liebe Grüße speziell an dich. Du bist (weißt du noch?) mein Erstkontakt hier auf CO.

Werner
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.

Geändert von rainbowcolorant (05.01.2009 um 20:03 Uhr) Grund: Überschrift verbessert
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 20:01   #13   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
Wieso gerade Kupfer

Zitat:
Zitat von laborleiter Beitrag anzeigen
...und bitte keine kupfersalze im freien verteilen...
Wieso speziell Kupfer? Machen andere Salze nicht zumindest die gleiche Sauerei wenn nicht mehr?
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 20:10   #14   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Umso mehr Lob dem Entdecker von Cs und Rb!

Zitat:
Zitat von rainbowcolorant Beitrag anzeigen
Umso mehr bewundere ich dann deren Entdecker (Bunsen? Richtig? Ich schau beim Beantworten von Beiträgen nie in Google nach), der sie m. W. im Bad Dürkheimer Mineralwasser entdeckt hat. Mit den damaligen Mitteln eine so schwach leuchtende Spektrallinie in all dem Hellen Wirrwarr von Na, K, Ca, wahrscheinlich sogar Li, zu entdecken und an keinen verfälschenden Lichtreflex zu glauben, zumal Rb+ und Cs sicher nicht zehntelmolar drin vorkommen.
Stimmt
Zitat:
Zitat von wikipedia
Caesium wurde erstmals 1860 zusammen mit Rubidium von dem deutschen Chemiker Robert Wilhelm Bunsen und dem deutschen Physiker Gustav Robert Kirchhoff, den Erfindern der Spektralanalyse, im Dürkheimer Mineralwasser nachgewiesen. Der Name Caesium (das Blaue) nimmt Bezug auf die typischen, im blauen Bereich liegenden Spektrallinien und wurde 1861 von Bunsen/Kirchhoff vergeben.
Zitat:
Liebe Grüße speziell an dich. Du bist (weißt du noch?) mein Erstkontakt hier auf CO.
Grüsse auch an Dich !

Zu den Cu Salzen : Cu2+ ist für Einzeller ziemlich giftig. Zum Glück wird das meiste Kupfer, das so in die Natur eingetragen wird, sehr wirkungsvoll von im Boden und in natürlichen Gewässern vorkommenden Humin- und Fulvinstoffen komplexiert.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2009, 20:13   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lagerfeuer "einfärben"

Zitat:
Zitat von Trabi Beitrag anzeigen
sach das mal den Weinbauern die Kupfersulfat auf ihre Reben klatschen
Kupferkalkbrühe - sieh an wer verwendet denn heute noch dieses Zeug? Sind doch so gut wie nurmehr systemische Pflanzenschutzmittel im Einsatz. Belagsspritzmittel machen nur noch Sinn, wenn keine Blätter mehr vorhanden sind - nach Hagelschlag o.ä. - obwohl da gibt es dann meist auch keine Trauben mehr die geschützt werden müssten....

Seit die Weingärten an Autobahnen mit keinem 'Antiklopfblei' belastet werden und die Kupferkalkbrühe nur mehr in Weinbaumuseen ihren rechten Platz findet, ist sogar der Bedarf an gelben Blutlaugensalz im Weinkeller auch stark zurückgegangen.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie nennt man dieses "Problem" und gibt es eine "Berechnungs-Formel"? Capsicum Mathematik 3 30.04.2010 04:14
"molar"-Angabe, Umrechnen in "Volumenprozent" und "Prozent" ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 25 13.09.2009 20:35
Ableger aus dem Thema "Lagerfeuer" färben: Umweltbelastung durch Schwermetalle rainbowcolorant Allgemeine Chemie 3 05.01.2009 23:14
Klausur morgen: Suche ähnliche Probleme wie "Halfpipe" "Looping" -KREISBEW. ehemaliges Mitglied Physik 3 07.12.2006 09:15
Begriffe "verdünnt", "halbkonzentriert", "konzentriert" hippie Allgemeine Chemie 5 06.12.2003 16:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:29 Uhr.



Anzeige