Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2003, 20:07   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Kationenaustauscher

Ein kationenaustauscher wird mit HCl und dann mit Wasser gewaschen.
Anschliessend mit 10 ml 0.2 mol/l CaBr.
Welche ionen sind im abgelaufenem Wasser enthalten.
Zunächst fällt Cl aus und H wird gebunden.Anschliessend wird Ca gebunden und Br und H fallen aus.
Warum ist diese Antwort falsch?
  Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2003, 21:09   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Es fällt überhaupt nichts aus. Ein Kationenaustauscher tauscht, wie der Name dezent andeutet, Kationen aus. In diesem Fall Protonen gegen Calciumionen.

In der ablaufenden Flüssigkeit sind also Hydroniumionen und Bromidionen drin.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!

Geändert von FK (18.02.2003 um 19:09 Uhr)
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2003, 22:02   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ja aber Cl und Br werden nicht ausgetauscht und müssen auch anschliessend irgenwo sein, und wo
wenn nicht in dem Eluat?
Das das H gegen Ca ausgetauscht wird ist mir klar, aber was passiert mit dem Cl?
Es kann doch nicht weg sein.
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.02.2003, 22:05   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Eben im

Eluat, wo sonst?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2003, 22:51   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Also sind ausser H,CL,auch Br-Ionen enthalten,
denn Franz erwähnt diese nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2003, 19:08   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von toto
Also sind ausser H,CL,auch Br-Ionen enthalten,
denn Franz erwähnt diese nicht.
Hmmm...
was könnte ich denn damit
Zitat:
In der ablaufenden Flüssigkeit sind also Hydroniumionen und Bromidionen drin
gemeint haben?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!

Geändert von FK (19.02.2003 um 19:50 Uhr)
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2003, 12:34   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Tut bitte nicht so als wäre alles normal.
Und die Frage war warum ist das falsch.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2003, 14:35   #8   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Ich verstehe nicht, was du hast, toto...

Zitat:
Originalnachricht erstellt von FK
Es fällt überhaupt nichts aus.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2003, 19:56   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Ich schließe mich buba an...wo ist das Problem?

beim "Aktivieren" des Austauschers mit HCl werden vorhandene Kationen gegen H+ ausgetauscht; die Kationen und natürlich auch die Chloridionen werden mit Wasser rausgespült.

Was nachher mit der Calciumbromidlösung passiert, wurde ja schon gesagt.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2003, 16:51   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Mein problem ist, dass meine Chemienachhilfe mir
erklärt hat ein kationenaustauscher sei katzenstreu.
mich interessiert jedoch zu wissen, was dieses katzenstreu ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2003, 17:00   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Katzenstreu besteht wohl hauptsächlich aus Zeoliten, das sind anorganische, "käfigartige" Moleküle. (Vielleicht gibts aber auch welche mit organischen Superabsorbern, z.B. irgendwelche Polyacrylate.)
  Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2003, 17:03   #12   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ich möchte wissen wie es dazu kommt, dass ein kationenaustauscher eine ladung hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2003, 17:06   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von toto
Ich möchte wissen wie es dazu kommt, dass ein kationenaustauscher eine ladung hat.


Wie meinst Du das?
Ein Kationenaustauscher besteht erst mal aus einem Harz (große oganische Moleküle) an dem sich funktionelle Gruppen (z.B. Sulfonsäure-Gruppen -SO3H) befinden.
Insgesamt ist das Teil natürlich elektrisch neutral. Wenn man jetzt an diesen Sulfonsäure-Gruppen die Protonen durch andere Kationen verdrängt, dann hat man praktisch eine -SO3X Gruppe. Insgesamt ist das ganze wieder elektrisch neutral.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2003, 17:57   #14   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von toto
Mein problem ist, dass meine Chemienachhilfe mir
erklärt hat ein kationenaustauscher sei katzenstreu.
Ich hoffe, Du bezahlst nicht zu viel für den Nachhilfeunterricht...

Es gibt auch anorganische Kationenaustauscher (Alumosilicate), die aber nur Metallionen untereinander austauschen (Ca gegen Na z. B.). Die verwendet man in Wasserenthärtungsanlagen (Geschirrspüler) oder auch in Waschpulver (Sasil(R)).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2003, 18:10   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Danke. ich bezahle 7 Euro die Stunde.
Einige informationen konnte ich jedoch
herausbekommen.
Ausserdem will meine nachhilfe nicht verraten, warum Phosphor verschiedenbindig ist.
Es hat mich nicht zu interessieren.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Nachhilfelehrer(in) Niels_Bohr Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 2 01.11.2011 16:48
Kationenaustauscher Joern87 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 06.12.2008 20:06
Kationenaustauscher Netcat Anorganische Chemie 3 13.01.2007 15:11
Kationenaustauscher und pI von Aminosäuren aqua_dest Biologie & Biochemie 0 09.11.2006 17:54
Kationenaustauscher Hangmanstoy Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 08.03.2006 21:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:35 Uhr.



Anzeige