Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.2003, 19:34   #16   Druckbare Version zeigen
Conan Männlich
Mitglied
Beiträge: 700
Vorschläge?
__________________
Bis denn,
Conan

---------------

"Scheitern ist nicht so schlimm - schlimm ist, nichts versucht zu haben."
(Heinz Eggert)

"Wer fertig ist, dem ist nichts recht zu machen, ein Werdender wird immer dankbar sein."
(Goethe)
Conan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2003, 19:45   #17   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
a: 10^-2 =0,01 mol?

b: 0,01*100l= 1mol

Aber irgendwie geschätzt.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2003, 19:58   #18   Druckbare Version zeigen
Conan Männlich
Mitglied
Beiträge: 700
Es kommt natürlich auch darauf an, wie genau du die Berechnung benötigst. Ich denke mal nicht ganz so genau, deshalb ist die Näherung auch ganz annehmbar.

zu a)
also pH=2 => 10^-2 mol/l H3O+ und 10^-2 mol/l HSO4-
Die Konzentration der Schwefelsäure müßte demnach c=10^-2mol/l sein

zu b)
jetzt kommt darauf an, wie viel Protonen wir neutralisieren müssen.
c*100l=10^-2mol H+ (wenn man mal die zweite deprotonierungsstufe vernachlässigt)
Und jetzt wissen wir, daß 1 mol CaCO3 2 mol H+ neutralisieren kann.
__________________
Bis denn,
Conan

---------------

"Scheitern ist nicht so schlimm - schlimm ist, nichts versucht zu haben."
(Heinz Eggert)

"Wer fertig ist, dem ist nichts recht zu machen, ein Werdender wird immer dankbar sein."
(Goethe)
Conan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2003, 20:10   #19   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Da hatte ich es ja durch zufall richtig.
Brauche ich für solche aufgaben eigentlich die reaktionsgleichungen um die richige Konzentration zu bestimmen??
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.02.2003, 20:15   #20   Druckbare Version zeigen
Conan Männlich
Mitglied
Beiträge: 700
Wenn du es sehr genau benötigst, dann ja. Dann sind auch ks-werte unbedingt nötig. Wenn nicht und du hast zufällig ne starke Säure (wie H2SO4) vor dir, kannst du ohne ks-wert arbeiten und zum teil ohne Gleichung.

(Eine Reaktionsgleichung würde ich aber immer aufstellen. Denn damit kannst du auftretende Unklarheiten vermeiden)
__________________
Bis denn,
Conan

---------------

"Scheitern ist nicht so schlimm - schlimm ist, nichts versucht zu haben."
(Heinz Eggert)

"Wer fertig ist, dem ist nichts recht zu machen, ein Werdender wird immer dankbar sein."
(Goethe)
Conan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2003, 20:33   #21   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Danke. Dann hätte ich noch eine letzte Frage:
Silber wird aus verbrauchten Fixierbädern elektrolytisch (an einer rotierenden Elektrode) abgeschieden und damit zurückgewonnen. welche STrommenge ist zur abscheidung von 1 kg Silber erforderlcih wenn die stromausbeute nur 80% beträgt??
Ich hab keine ahnung also nicht mal ein schätzvorschlag.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2003, 20:35   #22   Druckbare Version zeigen
Langfingerli  
Mitglied
Beiträge: 1.668
btw. Kleiner Tip von mir:
Schreib in Prüfungen immer die Reakt.Gleichung hin, da dies theoretisch auch ein halbes Pünktchen, oder gar ein ganzes, geben kann--> Das bekannte Zünglein an der Waage
__________________
"Warum hast du so eine häßliche Frau genommen?"
"Weißt du: innerlich ist sie schön!"
"Nu - lass sie wenden!"
Langfingerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2003, 20:46   #23   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Ich erwähne hier mal, dass Schwefelsäure gelegentlich so behandelt wird, als wären beide Stufen komplett dissoziiert (was nicht der Fall ist).
Solche schlecht gestellten Aufgaben findet man schon mal...


Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2003, 12:30   #24   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Danke Jungs. Echt gut. Heute hatte ich Prüfung und ich denke ich hab es geschafft. Es waren auch solche Aufgaben dran wie ihr sie mir erklärt habt. Echt nett. DANKE
  Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2003, 12:50   #25   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Dombi
Silber wird aus verbrauchten Fixierbädern elektrolytisch (an einer rotierenden Elektrode) abgeschieden und damit zurückgewonnen. welche STrommenge ist zur abscheidung von 1 kg Silber erforderlcih wenn die stromausbeute nur 80% beträgt??
-> Faradaysches Gesetz

m = M/z * L/F

m = abgeschiedene Masse

M/z = molare Äquivalentmasse (z ist hier wohl 1)

F = Faraday-Konstante

Die Gleichung löst Du nach L auf und setzt ein. Dann hast Du die Strommenge bei 100% Ausbeute. Für die bei 80% müßte man dann noch bißchen mitm Dreisetz rum rechnen.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zerfall von Wasserstoffperoxid Mausiix3 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 02.03.2009 16:37
Zerfall von WAsserstoffperoxid yamtin Anorganische Chemie 2 24.01.2008 22:28
Zerfall von Wasserstoffperoxid harikiri Analytik: Quali. und Quant. Analyse 20 23.11.2006 09:56
Geschwindigkeitsgesetz Katalytischer Zerfall von Wasserstoffperoxid ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 40 04.09.2002 18:36
Marmor + HCl ; Zerfall von Wasserstoffperoxid ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 15 08.01.2002 14:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:08 Uhr.



Anzeige