Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.12.2008, 15:03   #1   Druckbare Version zeigen
Jokers Klebstoffe Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Frage Funktionsweise v. Klebern

Hallo alle zusammen,
ersteinmal hoffe ich ihr könnt mein Weltbild, von lauter Profis, die sich in solchen Foren austauschen,bestätigen.
Zurzeit schreibe ich gerade in der K13 meine Facharbeit zum Thema "Klebstoffe", in der ich mich allerdings auf Klebstoffe konzentrieren soll, die mit relativ einfachen Mitteln herzustellen sind. Jetzt ist es nur so, dass ich nach jedem Facharbeitsgespräch mit meinem Lehrer das Gefühl habe, in die völlig falsche Richtung gearbeitet zu haben, sprich mein Lehrer ist keine große Bereicherung und Unterstützung für mich.
Für meine FA habe ich mir also folgende Versuche ausgewählt, die im Internet auch zig mal beschrieben sind:
-Kaseinleim
-Stärkekleister
-Lösen von Tischtennisbällen in Aceton
-Lösen von Styropor in Essigsäureethylesther.

Die Versuche an sich stellen keine große Herausforderung dar. Und die Versuchsergebnisse, anhand von Prüfungen an verschiedenen Materialien, wie Papier, Pappe, Holz, Kunststoff und Metall sprechen für sich.

Doch das einzigste, was ich noch nirgends richtig und verständlich erklärt bekommen habe, ist warum und wieso diese selbst hergestellten Kleber so kleben, wie sie es tun.
Und da hoffe ich darauf, dass mir wenigstens einer von euch weiterhelfen kann und mir eventuelle Mechanismen und Funktionsweisen plausibel erklären kann.

Im Voraus schon mal ein dickes Dankeschön!!
Jokers Klebstoffe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2008, 15:16   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Funktionsweise v. Klebern

Was Du da gemacht hast entspricht dem hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Klebstoff#L.C3.B6semittelhaltige_Nassklebstoffe
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2008, 10:11   #3   Druckbare Version zeigen
Alchymist Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.129
AW: Funktionsweise v. Klebern

Hinreichend tiefgehend und allgemeinverständlich ist das Skript zu einer alten "Quarks & Co"-Sendung: Die Kunst des Klebens:
http://www.wdr.de/tv/quarks/global/pdf/kleben.pdf
__________________
Schöne Worte sind nicht wahr.
Wahre Worte sind nicht schön.
(Laotse)
Alchymist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2008, 16:24   #4   Druckbare Version zeigen
Jokers Klebstoffe Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Glühbirne AW: Funktionsweise v. Klebern

Super, Danke,
der Tipp mit dem Quarks & Co. Skript war echt klasse und hat mich auch schon ein stück weiter gebracht.

Aber weiß einer zufällig wie das mit der funktionsweise bei dem Stärkekleister und dem gelösten Styropor in Essigsäureethylesther genau ist, oder kann man wirklich einfach sagen, dass es bei all meinen Versuchen (siehe oben) sich im Prinzip um das gleiche dreht?

Vielen Dank wieder Mal im Voraus!
Jokers Klebstoffe ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kaseinleim, lösungsmittel, stärkekleister, styropor, tischtennisbälle

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Formalinbeständigkeit von gängigen Kunststoffen und Klebern hippie Organische Chemie 4 22.05.2009 14:37
Funktionsweise Backpulver isocyanid Anorganische Chemie 11 18.05.2007 22:26
WLD-Funktionsweise Lucky76 Analytik: Instrumentelle Verfahren 7 13.12.2006 13:35
Funktionsweise Glucosetest Illuminat Organische Chemie 2 16.03.2006 20:17
Funktionsweise Magnetpulverbremse? starkstromfunker Physik 1 06.12.2004 10:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:52 Uhr.



Anzeige