Allgemeine Chemie
Buchtipp
Taschenbuch Chemische Substanzen
A. Willmes
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.12.2008, 20:00   #1   Druckbare Version zeigen
Gunther Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
Lachen Bändermodell

Hi,

Wenn in einem Metall das Valenzband halb besetzt ist, dann leitet dieses doch auch den Strom und braucht nicht zwangsläufig das Leitungsband. So ist zum Beisbiel beim Lithium das Valenzband nur halb aufgefüllt, die andere hälfte kann doch auch zum transport von Ladungsträgern eingesetzt werden

? In meinen Lehrbuch steht aber das nur das Leitungsband zum transport von Ladungsträgern beiträgt. Das kann aber nicht stimmten
Gunther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2008, 22:21   #2   Druckbare Version zeigen
Phosphordichlorid weiblich 
Mitglied
Beiträge: 358
AW: Bändermodell

http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%A4ndermodell#Metalle_und_Halbmetalle

siehe 3.3
Phosphordichlorid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.12.2008, 08:16   #3   Druckbare Version zeigen
Gunther Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
AW: Bändermodell

Klärt meine frage nicht. Ich stelle meine Frage mal so: Kann ein halb besetztes Valenzband Ladungen transportieren?

(Ich würd sagen ja)

Ich hab mal folgende interresante Antwort aus Encarta:

Beim Valenzband handelt es sich um das oberste, vollständig mit Elektronen gefüllte Band – dieses leitet den elektrischen Strom nicht. Das Leitungsband liegt energetisch oberhalb des Valenzbandes und kann Elektronen aufnehmen. Valenz- und Leitungsband sind durch elektronenfreie Bandlücken (auch verbotene Zonen) voneinander getrennt. Bei Metallen überlappen Valenz- und Leitungsband, wobei letzteres zum Teil mit Elektronen besetzt ist. Bereits durch geringe Energiezufuhr (z. B. durch ein elektrisches Feld) kann hier ein Elektron aus dem Valenzband in das Leitungsband übertragen werden, d. h., es fließt elektrischer Strom.

Wiederspricht sich jetzt aber mit dem darauffolgenden Satz

Die im Valenzband entstandenen „Löcher” verhalten sich wie quasi freie, positive Ladungsträger. Sie nehmen am Stromtransport teil und tragen auf diese Weise ebenfalls zur elektrischen Leitfähigkeit bei
Gunther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2008, 22:14   #4   Druckbare Version zeigen
Phosphordichlorid weiblich 
Mitglied
Beiträge: 358
AW: Bändermodell

In einem Metall spricht man meist nicht von Leitungs- bzw. Valenzband. Bei einwertigen Metallen ist das höchste besetzte Energieband zur Hälfte aufgefüllt. Bei mehrwertigen Metallen überlappen sich teilweise Energiebänder. Elektronen können daher beim Anlegen von beliebig kleinen elektrischen Feldstärken in einen höheren Energiezustand wechseln (sich sozusagen frei bewegen) und zum elektrischen Strom beitragen, deswegen sind Metalle gute elektrische Leiter. Eine Temperaturerhöhung führt im Allgemeinen zur Verringerung der Leitfähigkeit des Kristalls, da die erhöhte Streuung der Elektronen eine niedrigere mittlere Geschwindigkeit bedingt. Das Ferminiveau liegt bei Metallen bzw. Halbmetallen innerhalb des höchsten besetzten Bandes bzw. im Überlappungsbereich der Bänder.

Gruß, Wiki
Phosphordichlorid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bändermodell M to the arkus Allgemeine Chemie 5 10.01.2009 00:13
Metalle-Bändermodell laborratte85 Anorganische Chemie 3 22.06.2008 12:39
Bändermodell kammerjäger Physikalische Chemie 0 19.09.2006 22:17
Festkörperphysik - Bändermodell Spock55000 Physik 5 20.01.2006 13:58
Bändermodell Phoebas Anorganische Chemie 0 23.11.2000 17:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:50 Uhr.



Anzeige