Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.12.2008, 20:37   #1   Druckbare Version zeigen
Bernhard1977 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
Frostschutz mittels Tauchsieder

Halli Hallo,

Ich bin leider schrecklich unbewandert was Chemie angeht, daher wende ich mich hilfesuchend an Euch.

Es geht darum, wie ich mit einem Tauchsieder (chemischer Frostschutz geht aus unterschiedlichen Gründen nicht) einen freistehenden Tank mit 1 m3 Wasser, der im Jänner wieder transportiert und daher geleert werden muss, vor dem einfrieren schütze.

Der Container steht als Ballast in einem kleinen Turm und ist der Witterung gnadenlos ausgesetzt.

Die Frage ist nun, wieviel Watt so ein Tauchsieder haben muss, damit das Wasser nicht unter den Gefrierpunkt gekühlt wird, aber gleichzeitig nicht noch mehr Energie verschwendet wird.

Der Container steht in Wien / Österreich bis etwa Mitte Jänner, also muss durchaus mit Aussentemperaturen von 0 Grad +/- 5-10 Grad gerechnet werden.

Gibt es da eine Formel, die zB Aussentemperatur, Volumen, Zieltemperatur, Leistung des Tauchsieders oder so als Parameter hat ?

Hoffentlich kann mir einer von Euch da helfen.

Vielen Dank im Voraus,

LG

Bernhard
Bernhard1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2008, 20:43   #2   Druckbare Version zeigen
Gaga Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.999
AW: Frostschutz mittels Tauchsieder

Hast du vielleicht mal daran gedacht, Salz ins Wasser zu geben? So kann das Wasser nicht einfrieren und du hast nur einmalige Kosten.

---> http://de.wikipedia.org/wiki/Schmelzpunkterniedrigung
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2008, 20:48   #3   Druckbare Version zeigen
Bernhard1977 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Frostschutz mittels Tauchsieder

Hi !

Ja, habe ich schon bedacht, aber an 2 Dingen gescheitert:
1) wieviel Salz muss ich da reinmischen ? (wie gesagt, gaaanz schlecht in Chemie :-)
2) bis wieviel Grad kann ich da mit welcher Menge den Schmelzpunkt herabsetzen ?

Danke aber schon mal für die echt schnelle Antwort

Bernhard

PS: und wie gesagt...Chemische Mittel gehen ganz schlecht / gar nicht

Geändert von Bernhard1977 (09.12.2008 um 20:56 Uhr)
Bernhard1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2008, 21:23   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Frostschutz mittels Tauchsieder

Was für eine Funktion hat der Container? Wasser kostet ~ 5€ (incl. Abwasser und Steuern).
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2008, 21:28   #5   Druckbare Version zeigen
Bernhard1977 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Frostschutz mittels Tauchsieder

Der Container ist das statisch notwendige Gewicht für einen Gerüstturm in dem Scheinwerfer für eine Weihnachtsbeleuchtung stehen. Und die wird Anfang Jänner wieder abgebaut, weil dann ist Weihnachten ja wieder vorüber...Und Wasser deswegen, weil die selbe Menge in Beton einfach mühsam zu transportieren ist, während Wasser am Veranstaltungsort problemlos zur Verfügung steht...

Bernhard
Bernhard1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2008, 21:30   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Frostschutz mittels Tauchsieder

Ich denke ein Ballasttank am Christkindlmarkt - plädiere für billiges Bier statt Wasser - friert zwar ebenso fast durch, liefert aber dabei ein verkaufsfähiges und hochpreisiges 'Eisbock'...

EDIT: Also doch wie vermutet - weshalb nicht mit Streusplitt füllen?

Geändert von hw101 (09.12.2008 um 21:36 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2008, 21:37   #7   Druckbare Version zeigen
Bernhard1977 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Frostschutz mittels Tauchsieder

Hi

Genau darum handelt es sich..ein Ballasttank!
Nur nicht am Christkindlmarkt ;-)

Und durchfrieren sollte es eben auf gar keinen Fall, weil auch an nur 1 M³ Eisbock lutscht man seeehr lange bis man den Tank wieder abbauen kann ! *lol*

Bernhard
Bernhard1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2008, 21:42   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Frostschutz mittels Tauchsieder

http://de.wikipedia.org/wiki/Gefrierpunktserniedrigung

Pro Mol gelöstem Stoff sinkt der Gefrierpunkt von Wasser um 1,86°.

Kochsalz (1 Mol = 58,5 g) dissoziert in Wasser zu Na+ und Cl-, also sind 1 Mol Na+ und 1 Mol Cl- = 2 Mol gesamt gelöst.

58,5 g/l NaCl senken den Gefrierpunkt um 3,72°. Bedeutet

58,5 kg/m3 -> -3,72°C Gefrierpunkt.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.12.2008, 21:43   #9   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.308
Blog-Einträge: 1
AW: Frostschutz mittels Tauchsieder

Das wäre doch was für das Guinnes Rekordbuch:
Wie lange braucht eine ganze Stadt um diesen Eisblock wegzuschlabbern?
mfg : rettich
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2008, 21:44   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Frostschutz mittels Tauchsieder

Zitat:
Zitat von rettich Beitrag anzeigen
Das wäre doch was für das Guinnes Rekordbuch:
Wie lange braucht eine ganze Stadt um diesen Eisblock wegzuschlabbern?
mfg : rettich
Man kann auch CH3CH2OH als Frostschutz nehmen. Dann ist der über Nacht "weggeschlabbert".
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2008, 21:47   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Frostschutz mittels Tauchsieder

Zitat:
Zitat von rettich Beitrag anzeigen
Das wäre doch was für das Guinnes Rekordbuch:
Wie lange braucht eine ganze Stadt um diesen Eisblock wegzuschlabbern?
mfg : rettich
Nein, nur das Lösungsmittel(Wasser) im Bier friert - sonst wäre es nichts mit dem 'Weihnachtsbock'...
  Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2008, 21:53   #12   Druckbare Version zeigen
Bernhard1977 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Frostschutz mittels Tauchsieder

*hmpf*

Also habe ich die Option zwischen 60+ Kilo Salz zu lösen oder der Stadt einen Rausch zu verpassen..

Beides nicht wirklich gangbar, wobei die Idee mit dem Weltrekord ja eigentlich was hätte...

Naja...Danke jedenfalls für die Antworten, aber chemisch geht eben nicht wirklich !

Habe gerade gegoogelt, es gibt Heizstäbe für Heizung mit 300,600 oder 900 Watt...ich werde es mal damit versuchen, auch wenn das energetisch ja ein Wahnsinn ist...
Und hoffen, daß die nächsten Wochen nicht zu sehr aus der klimastatistischen Reihe fallen.

Danke Euch allen und bis nächstes Mal,

Bernhard
Bernhard1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2008, 21:55   #13   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Frostschutz mittels Tauchsieder

Ob das mit Heizstäben geht? Der Container ist nicht gerührt. Oben warm und gefroren oder umgekehrt.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2008, 21:59   #14   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Frostschutz mittels Tauchsieder

Wieviel Leistung Du fürs Warmhalten brauchst, hängt davon ab, wie gut der Behälter isoliert ist.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2008, 22:08   #15   Druckbare Version zeigen
Bernhard1977 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Frostschutz mittels Tauchsieder

Hi !

Isoliert ist der Tank (noch) nicht, aber das lässt sich ja recht einfach lösen: Styroporplatten, Steinwolle oder so..
Boden muss leider offen bleiben, weil da 1 Tonne Wasser draufsteht :-)

Bernhard
Bernhard1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
aussentemperatur, frostschutz, tauchsieder, wasser

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frostschutz beständig bis +200°C snoopy Verfahrenstechnik und Technische Chemie 11 14.03.2010 17:33
Frostschutz-Wasser gemisch als Wärmeträger K.O. Verfahrenstechnik und Technische Chemie 16 25.07.2009 19:01
Frostschutz durch Glyzerin Petersilier Physikalische Chemie 0 23.01.2009 22:25
tauchsieder blackrose16 Physik 4 15.04.2008 20:18
Acteamid mittels GC-MS Tobi.surft Analytik: Instrumentelle Verfahren 0 12.12.2005 13:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:32 Uhr.



Anzeige